Mein Konto
    Neu bei Amazon Prime Video: Das große Horror-Highlight von 2019
    Von Daniel Fabian — 26.03.2020 um 09:00

    Er geht fast zweieinhalb Stunden, spielt quasi ausschließlich im (verdammt) Hellen und ist der mit Spannung erwartete Nachfolger von „Hereditary“ – und jetzt gibt’s ihn im Abo bei Amazon Prime Video: „Midsommar“ von Ari Aster.

    A24

    Als 2018 „Hereditary“ ins Haus stand, hat wohl niemand mit dem Knall gerechnet, den der Horrorfilm hinterlassen würde. Für uns zählt das meisterhafte Langfilm-Regiedebüt von Ari Aster nicht einfach bloß zu den besten Filmen von 2018, sondern sogar zu den besten Horrorfilmen aller Zeiten!

    Aber ist Ari Aster vielleicht doch nur eine Eintagsfliege? Diese Frage dürften sich nach dem „Hereditary“-Erfolg viele Horror-Fans gestellt haben – und kann von uns nur mit einem klaren Nein beantwortet werden. Ihr wollt euch von seinem neuen Film selbst überzeugen? Kein Problem:

    Midsommar“ ist ab sofort im Abo bei Amazon Prime Video* enthalten!

    Das ist "Midsommar"

    Darum geht’s: Die Bewohner eines verschlafenen schwedischen Dorfs veranstalten alle 90 Jahre ein ganz besonderes Fest, um die Sommersonnenwende zu feiern – das mit den traditionellen Feierlichkeiten allerdings nicht allzu viel gemeinsam hat. Doch genau das ist es, was Christians (Jack Reynor) Interesse weckt. Er will unbedingt vor Ort sein, wenn die Feier steigt und fasst den Entschluss, unter anderem mit seiner Freundin Dani (Florence Pugh) nach Schweden zu reisen. Dort angekommen, muss die kleine Gruppe aber schon bald erkennen, dass hier irgendetwas faul ist. Spätestens als es zu den ersten grotesken Ritualen kommt, wird aus dem Ausflug ganz schnell ein Horror-Trip.

    Das macht den Film so besonders: Während Horrorfilme üblicherweise eher im Dunkeln spielen und damit allein schon eine gewisse Grundspannung aufbauen, sind auch Jumpscares ein beliebtes Mittel, um das Publikum zu erschrecken – „Midsommar“ aber verzichtet auf beides. Stattdessen entfaltet sich das Grauen langsam, kriecht einem nach und nach bei grellstem Tageslicht unter die Haut und lässt einen auch noch lange nach dem Abspann an den Ereignissen im Film kauen.

    Midsommar

    Für alle, die kein Prime-Abo haben oder grundsätzlich physische Medien bevorzugen, gibt es „Midsommar“ auch auf DVD und Blu-ray*. Während die 148-minütige Kinofassung nach wie vor erhältlich ist (zu Corona-Zeiten kann sich der Versand bei Amazon allerdings etwas verzögern), ist der 24 Minuten längere und nur als Limited Edition erschienene Director’s Cut derzeit leider restlos vergriffen. Wir sind uns sicher, dass aber auch die Langfassung früher oder später noch einmal neu aufgelegt wird.

    "Der Unsichtbare": Horrorfilm ab sofort fürs Heimkino verfügbar - auch in Deutschland!

     

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top