Mein Konto
    Pläne für 2 (!) weitere "Sons Of Anarchy"-Serien enthüllt – darum soll es gehen!
    Von Daniel Fabian — 23.04.2020 um 19:00

    Die große Fangemeinde von „Sons Of Anarchy“ hatte nach dem Ende der Serie noch lang nicht genug – und Kurt Sutter legte mit dem Spin-off „Mayans M.C.“ nach. Jetzt verrät der Serien-Schöpfer: Das „SOA“-Universum soll noch zwei Serien bekommen!

    FX

    Mit „Sons Of Anarchy“ schuf Kurt Sutter einen der beliebtesten Serien-Hits der vergangenen Dekade. 2014 fand die Biker-Serie um Jax Teller (Charlie Hunnam) und seinen Motorradklub SAMCRO nach sieben Staffeln ihr Ende. 2018 gab es mit dem Spin-off „Mayans M.C.“ allerdings Nachschub – der bald auch schon in die dritte Staffel geht.

    Sutter betreute auch den Ableger um die titelgebende Biker-Gang, bis ihn der Mutter-Sender der Serien, FX, schließlich feuerte, nachdem mehrere Beschwerden über feindselige Stimmung am Set eingingen – die auf Sutter zurückgeführt wurde. Kurt Sutter entschuldigte sich anschließend, schob gleichzeitig aber auch dem Disney-Konzern die Schuld zu, zu dem FX seit der FOX-Übernahme gehört. Aber bekommt Sutter tatsächlich doch nochmal die Möglichkeit, an seinem „Sons Of Anarchy“-Universum zu arbeiten? Wie der Autor jetzt auf Twitter bekannt gab, hätte er jedenfalls große Pläne für die Zukunft...

    Zwei weitere "SOA"-Serien: "First Nine" und "Sam Crow"

    Via Facebook erreichte Sutter die Frage, wie es wohl mit Abel – dem Sohn von Jax Teller – weitergehen würde. Und die beantwortet der Serien-Schöpfer kurzerhand mit der Enthüllung zweier weiterer „SOA“-Projekte!

    Kurt Sutter will mit „First Nine“ und „Sam Crow“ gleich zwei neue „Sons Of Anarchy“-Serien drehen:

    Dem Posting zufolge soll „First Nine“ nur neun Episoden umfassen, die vor der Geschichte aus „Sons Of Anarchy“ spielen. In „Sam Crow“ hingegen soll beleuchtet werden, wie es mit Jax’ Ex Wendy (Drea de Matteo), Nero (Jimmy Smits) sowie seinem Nachwuchs – Abel und Thomas – weitergeht.

    Wie stehen die Chancen auf noch mehr "Sons Of Anarchy"?

    Gleichzeitig stellte Sutter allerdings klar, dass er keine Stellungnahme zur derzeitigen Situation zwischen ihm und FOX nehmen kann und er nicht einschätzen kann, wie die Chancen für sein Vorhaben stehen.

    Ob er tatsächlich noch einmal ran darf oder ob das „SOA“-Universum vielleicht sogar ganz ohne sein Mitwirken expandieren wird, wird wohl auch ein Stück weit vom Erfolg der dritten Staffel „Mayans M.C.“ abhängen. Es bleibt also wohl erst einmal abzuwarten, wann die neue Season überhaupt anläuft – in Anbetracht der derzeitigen Situation lässt sich derzeit nämlich nur mutmaßen.

    "Mayans M.C." in Deutschland

    Hierzulande ist „Mayans M.C.“ bislang nur im englischen Originalton bei VOD-Anbietern wie Amazon* verfügbar – ab 2,49 Euro pro Folge bzw. ab 19,99 Euro für eine Staffel. Doch die deutschsprachige TV-Premiere steht kurz bevor! Ab 8. Mai 2020 gibt es „Mayans M.C.“ immer freitags um 20.15 Uhr bei Sky Atlantic HD zu sehen sowie parallel bei Sky Ticket, Sky Go und Sky Q.

    Bei der Originalserie hält sich das Ganze etwas einfacher: Denn alle sieben Staffeln „Sons Of Anarchy“ sind sowohl bei Netflix als auch bei Amazon Prime Video* verfügbar!

    "The Bastard Executioner": Neue Serie des "Sons Of Anarchy"-Machers endlich auch in Deutschland

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top