Mein Konto
    "The Bastard Executioner": Neue Serie des "Sons Of Anarchy"-Machers kommt nach Deutschland
    Von Nina Becker — 18.02.2020 um 10:30

    Wer hätte gedacht, dass wir „The Bastard Executioner“, die neue Serie vom „Sons Of Anarchy“-Macher Kurt Sutter, doch noch zu sehen bekommen? In den USA lief sie bereits 2015. Im März 2020 kommt sie nun nach Deutschland zu Joyn.

    FX

    Mit „Sons Of Anarchy“ gelang Showrunner Kurt Sutter ein echter Hit. Die Serie über einen fiktiven Motorradclub lief von 2008 bis 2015 und kam auf sieben Staffeln. Kein Wunder also, dass Fans und Kritiker sehr gespannt auf Sutters nächstes Projekt waren. Anders als erwartet wurde „The Bastard Executioner“ allerdings kein Erfolg – die Serie wurde 2015 bereits nach der ersten Staffel abgesetzt.

    Bis zu uns nach Deutschland hat es die Produktion gar nicht erst geschafft. Jetzt bekommen wir allerdings doch noch die Möglichkeit und selbst ein Bild davon zu machen. „The Bastard Executioner“ läuft ab dem 8. März 2020 um 22.15 Uhr auf dem Online-Sender Joyn Primetime. Die Mittelalter-Serie umfasst zehn Folgen und ist ziemlich gut besetzt.

    Bei Joyn handelt es sich um die Streaming-Plattform der ProSiebenSat.1-Gruppe, die eines der größten deutschen Free-TV-Angebote übers Internet verfügbar macht. Dazu gehört auch der Online-Sender Joyn Primetime, auf dem US-Fiction-Produktionen laufen. Mehr dazu erfahrt ihr hier:

    Joyn: Angebot und Kosten des neuen Streaming-Dienstes von ProSieben

    Neben dem Musiker Ed Sheeran („Game of Thrones“) der in Sutters Serie eine wiederkehrende, wichtige Figur spielt, sind noch zahlreiche weitere Stars mit von der Partie. So haben, unter anderem, Katey Sagal („Sons Of Anarchy“), Matthew Rhys („The Americans“), Stephen Moyer („True Blood“) und Flora Spencer-Longhurst („Walking with the Enemy“) Rollen übernommen.

    Ollie Upton/FX
    Lee Jones in "The Bastard Executioner"

    Darum geht es in "The Bastard Executioner":

    Wilkin Brattle (Lee Jones) hat genug von den Kriegen des 14. Jahrhunderts unter der Herrschaft von König Edward I. Jahrelang waren das Schwert und der Tod sein täglicher Begleiter und aus ihm wurde ein gebrochener Mann, der mehrfach gefoltert, verwundet und gequält wurde.

    Um Abstand davon zu gewinnen, will er auf dem Land in England ein neues Leben anfangen. Doch die Ruhe währt nicht lang. Der Krieg verfolgt Brattle und so sieht er sich gezwungen wieder zur Waffe zu greifen...

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top