Mein Konto
    Nach "Blues Brothers" & Co.: Eine der kultigsten Filmreihen überhaupt kommt nochmal ins Kino
    Von Daniel Fabian — 23.07.2020 um 18:40

    Die Auswirkungen der Corona-Pandemie aufs Kinoprogramm sind nach wie vor groß – aber nicht immer nur schlecht. Denn so habt ihr demnächst die Chance, eine ganz besondere Kultfilmreihe auf der großen Leinwand zu erleben: „Zurück in die Zukunft 1-3“.

    Universal Pictures

    Klar, uns allen wäre es lieber, wenn die Menschen rund um den Globus nicht mit Sicherheitsabstand und Atemschutzmasken durch den Alltag müssten – aber so ist es nun mal. Jetzt heißt es, das Beste draus zu machen. Und in Sachen Kino bedeutet das nun mal, Klassiker neu aufleben zu lassen, wenn schon kaum aktuelle Produktionen wie geplant anlaufen können.

    In den USA sorgte das in den vergangenen Wochen vermehrt zu skurrilen Kinocharts, hierzulande kehren altbekannte Kassenschlager eher vereinzelt zurück – aber immerhin! Nach Christopher Nolans „Dark Knight“-Trilogie oder John Landis kultiger Musik-Komödie „Blues Brothers“ feiern schon bald die nächsten Klassiker ihr Comeback:

    CinemaxX zeigt die „Zurück in die Zukunft“-Trilogie ab dem 30. Juli 2020 an zahlreichen Standorten sowie an mehreren Terminen, wahlweise in der Synchronfassung oder im Originalton.

    Tickets gibt’s für jeweils 4,99 Euro, weitere Infos zu den Vorstellungen findet ihr auf der Website der Kinokette. Solltet ihr kein CinemaxX in eurer Nähe haben, kann es nicht schaden, mal einen Blick aufs Programm eures Stammlichtspielhauses zu werfen – das möglicherweise mitzieht und die Filme ebenfalls als Event zeigt.

    Das ist "Zurück in die Zukunft"

    Als Marty McFly (Michael J. Fox) in „Zurück in die Zukunft“ mit Hilfe eines zur Zeitmaschine aufgerüsteten DeLorians seines Wissenschaftler-Kumpels Doc Brown (Christopher Lloyd) zurück in die 50er Jahre reist, ahnt er noch nicht, dass er nicht nur das Leben seiner damals noch jungen Eltern für immer verändern könnte, sondern sich obendrein auch noch selbst auslöschen könnte! Bei seinen Reisen ins 21. Jahrhundert in „Zurück in die Zukunft II“ sowie in den Wilden Westen in „Zurück in die Zukunft III“ hat er das Prinzip von Zeitreisen soweit zwar verstanden, trotzdem gibt es einige Herausforderungen zu bestehen, wenn er die Welt, wie er sie kennt, vom Untergang bewahren will.

    Mit einem Einspielergebnis von über einer Milliarde Dollar war Robert Zemeckis Zeitreise-Trilogie zwar schon damals erfolgreich – über drei Jahrzehnte später gehört „Zurück in die Zukunft“ aber außerdem auch zu den kultigsten Filmreihen aller Zeiten. Dass Marty McFlys Abenteuer heute fast noch beliebter sind als damals, zeigte sich zuletzt 2015, als diverse futuristische Gimmicks aus Teil 2 (der im Jahr 2015 spielt) tatsächlich so oder so ähnlich wie im Film produziert wurden – vom „selbstschnürenden Turnschuh“ bis hin zum Hoverboard!

    Streaming als Alternative

    Ihr habt jetzt mal wieder Lust auf „Zurück in die Zukunft“ bekommt, aber kein Kino in eurer Nähe zeigt die Filme? Alternativ dazu bekommt ihr alle drei Teile derzeit auch mit eurem Abo Amazon Prime Video* (ohne Zusatzkosten).

    "Bill & Ted 3" erscheint nicht nur im Kino: Neuer irrer Trailer zum Sequel mit Keanu Reeves

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top