Mein Konto
    MCU-Horror-Serie ohne "Avengers"-Verbindung: Trailer zu "Helstrom"
    Von Björn Becher — 25.07.2020 um 09:25

    „Helstrom“ ist die letzte Marvel-Serie, die mit dem „Avengers“-Universum quasi gar nicht verbunden ist. Doch der erste Trailer macht deutlich, dass sie wohl ganz gut für sich funktionieren könnte.

    Im Mittelpunkt der neuen Serie „Helstrom“ stehen die Geschwister Daimon (Tom Austen) und Ana Helstrom (Sydney Lemmon), deren Vater ein sehr, sehr mächtiger Serienkiller ist (Comic-Kenner wissen, dass noch mehr hinter ihm steckt). Auch sie haben eine dunkle Seite, die sie aber für das Gute nutzen wollen.

    Zyniker Daimon ist tagsüber ein Professor, nachts ein Exorzist. Ana arbeitet eigentlich als Auktionatorin, jagt aber daneben Menschen, die anderen wehtun.

    Doch das Geheimnis um ihren Vater verfolgt sie. Gemeinsam versuchen sie von ihrer Mutter Victoria (Elizabeth Marvel), die gepeinigt von scheinbar doch nicht ganz eingebildeten Dämonen in einer Nervenheilanstalt sitzt, Antworten zu bekommen.

    MCU aber irgendwie doch nicht

    „Helstrom“ ist die letzte Serie, die von der alten Marvel-TV-Abteilung, die auch für die Netflix-Serien wie „Daredevil“, „Jessica Jones“ und Co. zuständig war, entwickelt worden. Wie die Macher erklärten, gehört sie streng genommen zum MCU, spielt in dieser Welt und es könnte auch das ein oder andere kleine Easter-Egg in diese Richtung geben.

    Serienmacher Paul Zbyszewski betonte im Rahmen der Vorstellung des Trailers auf der Comic-Con@Home 2020 aber auch, dass die Serie am Ende komplett eigenständig sei. Interessant in diesem Zusammenhang: „Helstrom“ firmierte bislang unter dem Titel „Marvel’s Helstrom“, doch diesen Zusatz hat man im neuen Trailer endgültig aus dem Trailer gestrichen. In der Vorschau gibt es sogar überhaupt keinen Marvel-Verweis mehr. Es soll wohl sehr deutlich werden, dass es am Ende eine komplette eigene Sache ist.

    Auch der Ton unterscheidet sich stark vom MCU, dass Zbyszewski durch seine Arbeit an der Serie „Agents Of S.H.I.E.L.D.“ bereits kennt: Er wollte nach eigener Aussage, einen düsteren Ton, mehr Horror ins MCU bringen, so der auch durch seine Mitarbeit an „Lost“ bekannte Autor und Produzent. Als lose Vorlage diente ihm dabei der Comic „The Son Of Satan“ von 1975.

    Wo wird "Helstrom" laufen?

    Während neue, mit dem MCU eng verknüpfte Marvel-Serien wie „Loki“ oder „The Falcon And The Winter Soldier“ nun unter der Leitung des auch für die Filme verantwortlichen Kevin Feige für Streamingdienst Disney+ produziert werden und dort zu sehen sind, ist der deutsche Ausstrahlungsort von „Helstrom“ noch unklar.

    In den USA gehört „Helstrom“ zu einer Reihe von „erwachseneren“ Serien, die das alte Marvel-TV-Team unter Leitung von Jeph Loeb für den ebenfalls Disney mitgehörenden Streamingdienst Hulu produzierte. Alle anderen dieser Serien wurden nach der Geschäftsübernahme durch Feige abgebrochen, weil sie noch in der Entwicklungsphase waren. „Helstrom“ bliebt als letztes Relikt über, weil die Produktion schon so weit fortgeschritten war, und ist in den USA nun ab dem 16. Oktober 2020 auf Hulu zu sehen.

    Ausstrahlungstermin und -datum von „Helstrom“ für Deutschland sind aber noch nicht abzusehen. Bislang gingen Hulu-exklusive Produktionen hierzulande an ganz verschiedene Abnehmer. Nur Disney+ kann man wohl ausschließen, auch wenn das der kürzeste und damit vielleicht nahe liegende Weg wäre. Die Serie ist wohl deutlich zu düster für den familienfreundlichen Streamingdienst.

    2. Hälfte der 1. Staffel "Batwoman" endlich neu bei Amazon Prime Video

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top