Mein FILMSTARTS
    "The Mandalorian": Ist euch diese witzige Marvel-Anspielung in der neuen Folge aufgefallen?
    Von Tobias Mayer — 06.11.2020 um 16:00

    „Kapitel 10: Die Passagierin“ der „Star Wars“-Disney+-Serie wurde von Peyton Reed inszeniert. Und der „Ant-Man“-Regisseur hat es sich offenbar nicht nehmen lassen, mit einer riesigen Ameise auf seine Marvel-Filme anzuspielen.

    The Walt Disney Company

    Spoiler zur zweiten Folge der 2. Staffel „Star Wars: The Mandalorian“

    Die neue Folge „The Mandalorian“ gehört zum Lustigsten, was die Serie bisher hervorgebracht hat. Klar, das liegt vor allem an Baby Yoda, der einfach nicht damit aufhört, kostbare Eier zu futtern. Doch lustig ist die Episode auch wegen der Kreaturen, die echten Tieren aus unserer Welt nachempfunden sind, weswegen die „Frosch“-Frau in der Folge einfach mal ihre lange Zunge einsetzt, wenn es gerade praktisch ist – und in der Spelunke auf Tatooine eine Riesenameise am Tisch sitzt.

    ›› "The Mandalorian" & mehr bei Disney+*

    "Ant-Man"-Regisseur setzt Riesenameise an den Tisch

    „The Mandalorian“-Showrunner Jon Favreau arbeitet mit unterschiedlichen Regisseuren. Nun haben Serien-Regisseure in der Regel deutlich weniger Gestaltungsspielraum als ihre Filmkollegen, doch wer bei „Mandalorian“ genau hinsieht, entdeckt manchmal, dass sehr wohl eigene Stempel hinterlassen wurden.

    Der trockene Witz etwa, den das Finale der ersten Staffel hatte, dürfte auf das Konto von Regisseur Taika Waititi gehen. Und sein Kollege Peyton Reed, der für die lustigen Marvel-Filme „Ant-Man“ sowie „Ant-Man And The Wasp“ verantwortlich ist, hat sich nun offenbar als Regisseur der neuen Folge „Mandalorian“ einen kleinen Insider-Gag erlaubt.

    Es dürfte jedenfalls kein Zufall sein, dass es ausgerechnet ein riesiges Ameisen-Alien ist, das Mando hilft:

    The Walt Disney Company
    "The Mandalorian": Eine Ameise spielt Karten, na und?
    The Walt Disney Company
    Ameisenreiten in "Ant-Man"

    Tiere bei "Star Wars"

    Bei den breiten gelben Augen des Ameisen-Aliens mögen „Star Wars“-Obernerds an Hem Dazon denken, den es in der Cantina-Szene aus „Star Wars 4: Eine neue Hoffnung“ kurz zu sehen gibt, aber solche Verbindungen spielen hier wohl kaum eine Rolle – lustig ist schlicht die absurde Situation, in der Mandos Tatooine-Kontakt Peli Motto (Amy Sedaris) mit einer riesigen Ameise Karten spielt.

    Peyton Reed steht mit seiner witzigen Kreaturen-Show in bester „Star Wars“-Tradition: Die Komik der Filmreihe ergab sich von Anfang an auch daraus, dass Zuschauer bei den Aliens an echte Tiere denken mussten, die sie von Zuhause kennen. Han Solos haariger Co-Pilot Chewbacca etwa wurde dem Hund nachempfunden, der bei „Star Wars“-Cutterin und George Lucas' damaliger Frau Marcia Lucas im Auto häufig auf dem Beifahrersitz saß.

    Die dritte Folge der zweiten Staffel „The Mandalorian“ erscheint am Freitag, 13. November 2020, um 9 Uhr auf Disney+.

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top