Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Schnell noch streamen: Die vielleicht beste Sitcom aller Zeiten verschwindet bald von Amazon Prime Video
    Von Björn Becher — 21.12.2020 um 15:01

    Kaum eine Sitcom ist so kultig und beliebt wie „Friends“. Erst Netflix und dann Amazon ließen es sich sehr viel Geld kosten, die Sitcom zeigen zu dürfen. Damit ist es bald vorbei. Das stimmt nicht nur FILMSTARTS-Redakteur Björn Becher traurig...

    Warner Bros. / Amazon

    Auch beim wiederholten Ansehen begeistern mich die Abenteuer der sechs New Yorker Freunde Rachel (Jennifer Aniston), Monica (Courteney Cox), Phoebe (Lisa Kudrow), Joey (Matt LeBlanc), Chandler (Matthew Perry) und Ross (David Schwimmer) immer wieder aufs Neue.

    Ja, „Friends“ hat seine Schattenseiten, wie einige unangebrachte Witze und einige bedenkliche homophobe Seitenschlenker, doch am Ende geht mir diese Sitcom meiner Jugend- und Studentenzeit immer und immer wieder ans Herz.

    Und nicht nur mir geht es so. Sehr viele Menschen wollen scheinbar „Friends“ immer noch bzw. immer wieder sehen. Deswegen zahlte ursprünglich Streamingdienst Netflix satte 100 Millionen Dollar pro Jahr, um die Serie 2018 und 2019 zeigen zu dürfen. Für 2020 wurde man dann aber von Amazon Prime Video überboten. In diesem Jahr durfte so der Online-Versandriese die Kult-Sitcom exklusiv im Abo streamen. Doch das Jahr neigt sich dem Ende – und damit ist klar:

    Alle zehn Staffeln von „Friends“ verschwinden nach dem 31. Dezember 2020 aus dem Abo-Programm von Amazon Prime Video!

    Noch wenige Tage für einen Binge-Marathon

    Wer sich also wie ich gerade mitten in einer neuerlichen Wiederholung aller Episoden befindet oder „Friends“ sogar zum ersten Mal schaut, muss sich beeilen!

    » "Friends" bei Amazon Prime Video*

    Ich bin beim aktuellen Durchlauf gerade mitten in der neunten Staffel und dürfte es daher bis zum Ende schaffen. Den einen oder anderen erwartet womöglich ein Binge-Marathon, denn ich habe auch eine (weitere) schlechte Nachricht im Gepäck.

    Streaming-Abo-Zukunft ohne "Friends"?

    Dass „Friends“ nun auch von Amazon verschwindet, liegt nämlich nicht daran, dass man dort die Serie nicht mehr haben will. Im Gegenteil: Jeder will „Friends“. Doch Warner, wo die Rechte liegen, hat die Serie für 2021 zurückgehalten, um sie Abo-exklusiv auf dem eigenen Streamingdienst HBO Max zu zeigen.

    Den gibt es in Deutschland nicht. Da es auch bislang keine neuen lokalen Verträge zu geben scheint, wird wohl „Friends“ vorerst nicht im Abo verfügbar sein, sondern es muss jede Staffel oder Episode einzeln gekauft werden – bei iTunes oder auch Amazon.

    Alternativ gibt es natürlich die Möglichkeit, sich endlich mal die DVDs ins Regal zu stellen. Das werde ich wohl mit der „Friends“-Superbox machen.

    » "Friends Superbox - Die Jahre 1994-2004 (41 Discs)" bei Amazon*

    Und die größte Hoffnung für Streaming-Abo-Anhänger von „Friends“ ruht auf Sky: Wenn 2021 das wegen Corona um ein Jahr verschobene Reunion-Special erscheint, wird dies hierzulande wohl bei Sky laufen. Vielleicht holt sich der Pay-TV-Sender mit Streamingdienst auch die Original-Serie dazu. Als HBO-Max-Partner für Deutschland hat man dahingehend wohl bessere Chancen als Netflix, Amazon und Co. Oder einer der Dienste schlägt dort noch für Deutschland zu...

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top