Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Mit "Creed III" folgt die Reihe noch mehr den Spuren der "Rocky"-Filme
    Von Björn Becher — 29.12.2020 um 14:31
    facebook Tweet

    Mit bereits zwei „Creed“-Filmen wurde herausragend an die „Rocky“-Reihe angeknüpft. Mit dem kommenden dritten Teil tritt Michael B. Jordan nun noch stärker in die Fußstapfen von Sylvester Stallone.

    Warner Bros. / MGM

    Für Sylvester Stallone war die „Rocky“-Reihe immer eine besondere Herzensangelegenheit – und er war mehr als nur der Hauptdarsteller. Schon den ersten Film schrieb er sich schließlich selbst auf den Leib. Ab „Rocky II“ führte er dann sogar bei allen Teilen außer „Rocky V“ Regie.

    Mit „Creed - Rocky's Legacy“ wurde die Reihe 2015 wiederbelebt. Michael B. Jordan rückte als Sohn von Rockys altem Freund und Rivalen Apollo Creed in den Mittelpunkt, Sylvester Stallones Rocky Balboa ist dessen Trainer. Und nun folgt Jordan endgültig Stallones Spuren. Denn der Schauspieler wird sich in „Creed 3“ selbst inszenieren.

    Regiedebüt für Michael B. Jordan

    Nachdem bereits vor einer Weile die Meldung die Runde machte, dass es entsprechende Überlegungen geben soll, bestätigte nun Co-Star Tessa Thompson gegenüber MTV, dass Jordan der Regisseur sei.

    Da auch Stallone in „Creed 3“ vielleicht wieder als Rocky dabei ist, dürfte er dem jungen Kollegen sicher den einen oder anderen Tipp geben. Auch „Black Panther“-Regisseur Ryan Coogler ist erneut als Produzent involviert und dürfte seinem Kumpel Michael B. Jordan unter die Arme greifen, wenn es nötig ist.

    Zudem hat Jordan genug Vorbereitungszeit. Laut Tessa Thompson soll „Creed 3“ erst Ende 2021 gedreht werden, schließlich steht sie vorher noch für „Thor 4“ vor der Kamera. „Creed 3“ dürfte daher frühestens 2022 in die Kinos kommen.

    Mehr zum ebenfalls 2022 startenden „Thor 4“ haben wir im folgenden Video für euch:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top