Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Doch keine weitere Staffel: Eine der besten Serien der letzten 10 Jahre wird vorzeitig beendet
    Von Daniel Fabian — 18.01.2021 um 19:30

    So schnell kann’s gehen: War zuletzt noch die Rede von sieben Staffeln, ist nun doch schon nach Season 6 Schluss für „Peaky Blinders“. Fans der preisgekrönten Gangster-Serie dürfen sich aber schon jetzt auf anderweitigen Nachschub freuen…

    Robert viglasky / Caryn Mandaba

    Die Staffeln von „Peaky Blinders“ haben jeweils gerade einmal sechs Folgen – und lassen obendrein auch gerne etwas länger auf sich warten. Ja, Fans der britischen Gangster-Serie haben es wirklich nicht einfach. Jetzt kommt's allerdings besonders dick: Nachdem Serien-Schöpfer Steven Knight („Taboo“) nämlich vor einiger Zeit noch verkündete, dass die zu Beginn des 20. Jahrhunderts angesiedelte Verbrecher-Saga am Ende vermutlich sieben Staffeln umfassen wird, haben sich diese Pläne nun erledigt: „Peaky Blinders“ endet mit Staffel 6, wie nun unter anderem Deadline berichtet.

    +++ UPDATE vom 19. Januar: Es gibt gute Nachrichten! Die Serie „Peaky Blinders“ endet zwar nach Staffel 6, doch danach kommt noch ein abschließender Spielfilm. Dass es noch „irgendwie weitergehen werde“, deutete Showrunner Steven Knight bereits tags zuvor an, nun verkündete er seine Pläne für den „Peaky Blinders“-Film:

    Vorzeitiges Ende für "Peaky Blinders" – aber dafür kommt nun ein Spielfilm!

    Es folgt der Rest der usprünglichen Nachricht: +++

    Die Gute Nachricht: Selbst nach der sechsten Staffel dürfen sich „Peaky Blinders“-Fans noch mal auf Nachschub freuen. Denn auch wenn die Geschichte nun früher als gedacht zum Ende kommt, scheint Steven Knight mit der Geschichte noch nicht ganz abzuschließen! Für alle Fans der Serie – und die Bewertungen auf Portalen wie Rotten Tomatoes (93 Prozent) und IMDB (8.8/10) lassen darauf schließen, dass es viele davon gibt – gibt es also auch gute Neuigkeiten.

    Nach 6 Staffeln ist Schluss für "Peaky Blinders" …

    Knight äußerte sich in einem Statement zu den Gründen für diese Entscheidung, die nicht von irgendwoher kommt. Nach der Corona-bedingten Verschiebung der Dreharbeiten von Staffel 6 stehe nun mehr denn je auf dem Spiel. Dass „Peaky Blinders“ am Ende nun doch nur sechs Seasons umfassen wird, stehe einem großen Finale allerdings nicht im Weg.

    „Wir sind davon überzeugt, dass das die beste Staffel von allen wird“, so Knight, der außerdem davon überzeugt ist, dass die Fans der in Deutschland bei Netflix verfügbaren BBC-Serie diese Ansicht teilen werden. Doch auch wenn die Saga um Thomas Shelby (Cillian Murphy), der seinen Einfluss in Birmingham mittels Schwarzmarkthandel, Schutzgelderpressung und illegalen Wetten immer weiter ausbaut, damit zu Ende geht, scheint Knight noch ein Ass im Ärmel zu haben …

    … aber das ist noch nicht das Ende!

    „Während die TV-Serie ihr Ende finden wird, wird die Geschichte in anderer Form weitergehen“, verspricht „Peaky Blinder“-Macher Steven Knight.

    Was diese kryptische Aussage genau zu bedeuten hat, wird sich erst noch zeigen. Denkbar wäre, dass das eigentliche Finale womöglich doch erst nach Staffel 6 kommt – nur dann eben nicht in Form einer siebten Staffel, sondern vielleicht als Spielfilm. Eine weitere Möglichkeit wäre eine neue Serie, die dann womöglich einige Jahre nach dem Ende von „Peaky Blinders“ spielt. Oder doch ein Prequel? Zum jetzigen Zeitpunkt ist das allerdings alles reine Spekulation.

    Erst einmal gilt es ohnehin noch Staffel 6 abzuwarten, die nun endlich unter strengen Sicherheitsvorkehrungen gedreht werden kann.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top