Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Sherlock Holmes in "Lupin": Schöpfer der Netflix-Serie schürt Hoffnung auf geniales Treffen
    Von Benjamin Hecht — 08.02.2021 um 14:18
    facebook Tweet

    Arsène Lupin und Sherlock Holmes sind sich in der Buchvorlage einige Male begegnet. Jetzt hat der Macher von „Lupin“ verraten, dass er einen Auftritt des Meisterdetektivs in der Netflix-Serie durchaus in Erwägung zieht.

    BBC / Netflix

    Lupin“ ist einer der größten Netflix-Hits der vergangenen Monate und basiert auf dem fiktiven Romanhelden Arsène Lupin, der in Frankreich einen ähnlichen Legendenstatus hat wie Sherlock Holmes in England. Während sich das eine Genie spektakuläre Tricks ausdenkt, um an Diebesgut zu gelangen, ist der andere ein Genie im Entlarven solcher Coups.

    Der Schöpfer der Netflix-Serie, George Kay, hat nun in einem Interview verraten, dass er Sherlock Holmes gerne auch in „Lupin“ einsetzen möchte. 

    "Lupin"-Schöpfer über Sherlock-Holmes-Pläne

    Bereits Romanautor Maurice Leblanc ließ seinen Helden Arsène Lupin einige Male auf Sherlock Holmes treffen (aus rechtlichen Gründen nannte er ihn in den Büchern allerdings Herlock Sholmes). Da ist es kein Wunder, dass die Macher von „Lupin“ ebenfalls einen Auftritt der britischen Nationalikone für ihre Netflix-Serie in Erwägung ziehen. Das bestätigt nun auch George Kay (via Radio Times):

    „Um ehrlich zu sein, gab es Diskussionen darüber. Es gibt einige Ideen dazu und ich bin wirklich interessiert daran, sie zu erkunden.“

    Neue Infos zu "Lupin": Dann geht's mit Teil 2 auf Netflix weiter – und das erwartet euch

    Um welche Ideen es sich genau handelt, verriet der britische Serienautor zwar nicht. Allerdings gab er bekannt, dass er gerne die Fans beider Figuren gegeneinander aufbringen möchte:

    „Das Fanlager von Arsène Lupin [...] und das Fanlager von Sherlock Holmes müssten sich dann gegenseitig in die Haare kommen – du willst es auf eine Meta-Ebene bringen. Es wäre sehr cool, diese Art von Spaß zu haben.“

    Die Aussagen von George Kay legen nahe, dass der „Lupin“-Autor richtig Lust darauf hat, Sherlock Holmes in die Handlung des Netflix-Hits zu integrieren. Er macht sich sogar einen Spaß daraus, einen Konflikt zwischen den Fans anzustacheln. Offenbar fehlt bisher nur noch die entscheidende Idee, wie der Detektiv in die Serienhandlung integriert werden soll.

    Sherlock Holmes in "Lupin": Was können wir erwarten?

    Es scheint nur logisch, dass wir eine Variante von Sherlock Holmes irgendwann in „Lupin“ zu sehen bekommen. Die Rivalität zwischen Lupin und Holmes ist in den Büchern ja etabliert und die Enthüllung des Meisterdetektivs in einem zukünftigen Trailer würde wohl auch Fans der Arthur-Conan-Doyle-Romane zur Netflix-Serie locken.

    Sherlock Holmes könnte frühestens in der zweiten Staffel „Lupin“ auftreten. Die kommenden Folgen der ersten Season sind schließlich bereits abgedreht und darin wird Assane Diop (Omar Sy) erstmal seinen Rachefeldzug gegen Hubert Pellegrini (Hervé Pierre) beenden, bevor er es mit einem neuen Gegner zu tun bekommt.

     

    Vermutlich wird Assane Diop auch sowieso nicht auf den echten Sherlock Holmes treffen. In der Welt von „Lupin“ kommt Arsène Lupin ja auch nicht real vor. Stattdessen folgen wir einem Protagonisten, der sich den Romanhelden als Vorbild nimmt. Vielleicht wird in einer zukünftigen Staffel nicht Sherlock Holmes persönlich, sondern ein Nachahmer auftreten. Diese Variante würde zumindest am besten in das bisherige Konzept der Netflix-Serie passen.

    Ein waschechtes Crossover zwischen „Lupin“ und der BBC-Serie „Sherlock“ ist nicht nur deshalb mit hoher Wahrscheinlichkeit auszuschließen. Zumal Benedict Cumberbatch mittlerweile ein Megastar mit vollem Terminplan ist.

    Teil 2 der ersten Staffel „Lupin“ startet im Sommer 2021 bei Netflix. Ob wir Sherlock Holmes in der ein oder anderen Form in der Serie sehen werden, wird sich dann in späteren Staffeln entscheiden.

    Warten auf "Lupin" Teil 2: Diese drei französischen Netflix-Serien laden zum Weiterbingen ein

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top