Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Serie eingestellt: Schock für "NCIS"-Fans – aber es gibt auch eine gute Nachricht
    Von Daniel Fabian — 18.02.2021 um 11:20
    facebook Tweet

    Fans des „Navy CIS“-Universums müssen nun stark sein – denn mit „NCIS: New Orleans“ wird der jüngste Ableger des Ermittler-Dauerbrenners mit Staffel 7 beendet. Dafür steht mit „NCIS: Hawaii“ ein neues Spin-off in den Startlöchern.

    Sam Lothridge/CBS

    Das war’s: Während „Navy CIS“ bereits bei Staffel 18 angekommen ist und es der erste Ableger des Ermittler-Kults, „Navy CIS: Los Angeles“, immerhin auch schon auf zwölf Seasons bringt, ist für das jüngste Format des Krimi-Universums schon deutlich früher Schluss:

    CBS stellt „Navy CIS: New Orleans“ nach sieben Staffeln ein, das berichtet Deadline.

    Es heißt also Abschied nehmen von dem Ermittlerteam um Special Agent Dwayne Pride (Scott Bakula), das nach insgesamt 155 Episoden demnächst also in den Ruhestand geschickt wird. Während die siebte und nun auch finale Staffel in den USA bereits seit November 2020 ausgestrahlt wird, gibt es für den hiesigen Markt derzeit aber noch keinen Termin. Die ersten sechs Staffeln sind derweil unter anderem auf Amazon Prime Video verfügbar – allerdings nicht im Streaming-Abo enthalten:

    ›› "NCIS: New Orleans" bei Amazon Prime Video*

    Das ist/war "NCIS: New Orleans"

    Als Leiter einer Einheit des NCIS New Orleans ermittelt Special Agent Dwayne Pride in Verbrechensangelegenheiten unter anderem in der Gegend von Mississippi, Louisiana bis hin nach Texas Panhandle.

    Unterstützung bekommt er dabei unter anderem von Special Agent LaSalle (Lucas Black) und Meredith Brody (Zoe McLellan), die gerade erst in den Süden versetzt wurde und sich erst einmal daran gewöhnen muss, dass die Uhren hier ein wenig anders ticken. Ebenfalls mit von der Partie: Die Gerichtsmedizinerin Dr. Loretta Wade (CCH Pounder) und ihr ebenso brillanter wie sozial etwas unbeholfener Assistent Sebastian Lund (Rob Kerkovich).

    Neuer Ableger "NCIS: Hawaii" angekündigt

    Wo sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere – für „NCIS“-Fans gilt das heute so wörtlich, wie es nur geht. Denn während sich ein Ermittlerteam aus der „NCIS“-Welt verabschiedet, wird ein neues willkommen geheißen.

    Mit „NCIS: Hawaii“ wird derzeit bereits an der vierten Serie des Franchises gearbeitet (bzw. der fünften, wenn man den eigentlichen Ursprung „JAG - Im Auftrag der Ehre“ dazuzählt) – und wie Variety berichtet, gibt es dabei auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten.

    Während es zur Besetzung vor der Kamera noch keinerlei Infos gibt, sollen neben Matt Bosack („SEAL Team“) nämlich auch „New Orleans“-Showrunner Chris Silber und „New Orleans“-Autorin Jan Nash wieder mit an Bord sein. Eine offizielle Bestätigung seitens des Muttersenders CBS gibt es dafür bislang aber nicht.

    "NCIS": Rätselhafte Story-Lücke wird in Season 18 gefüllt

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top