Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neuer "The Running Man" kommt – aber wird ganz anders als der Sci-Fi-Actioner mit Arnold Schwarzenegger
    Von Tobias Mayer — 20.02.2021 um 09:26

    Edgar Wright, der Liebling vieler Kino-Fans, wird den dystopischen Roman „The Running Man“ adaptieren. Allerdings wird er sich dabei deutlich enger ans Buch von Stephen King halten, als es in der 80er-Verfilmung der Fall war.

    Constantin Film Verleih

    Edgar Wright, bekannt für „Shaun Of The Dead“ und „Baby Driver“, liebt das Kino in all seiner Vielfalt. In Interviews glänzt er mit einem enthusiastisch vorgetragenen Wissen über mehr oder weniger bekannte Filmperlen und über obskure Horrorfilme. 2017 wurde er gefragt, welchen Film er gerne neu auflegen würde, wenn er sich einen aussuchen könnte. Die Antwort war ausgerechnet: „The Running Man“.

    ›› "The Running Man" von 1988 als VOD bei Amazon*

    Nun hat der Sci-Fi-Actioner „The Running Man“ mit Arnold Schwarzenegger zwar seine eigene Fangemeinde, ist aber weder ein großer Klassiker, noch ein absoluter Geheimtipp und gehört auch nicht zu den allerbesten Vertretern seines Genres. Doch vielleicht ist es genau dieser letztgenannte Umstand, der Edgar Wright gereizt hat, seinen eigenen, besseren „Running Man“ zu drehen – wozu er nun tatsächlich die Chance hat.

     

    Wie das Branchenmagazin Deadline exklusiv berichtet, soll Edgar Wright eine neue Verfilmung des dystopischen Sci-Fi-Romans inszenieren, den Stephen King unter dem Pseudonym Richard Bachman veröffentlichte.

    Näher dran am Roman als zuvor

    Edgar Wright wird das Drehbuch zu seinem „Running Man“ gemeinsam mit Michael Bacall schreiben, einem Schauspieler und Autor, den Wright bereits lange kennt (die beiden schrieben gemeinsam das Skript zu „Scott Pilgrim“).

    Wie es bei Deadline heißt, soll der „Running Man“-Film von Wright deutlich näher am Roman sein, als es der Arnie-Actioner von Paul Michael Glaser war.

    » Keinen Neustart verpassen: Der Kino- und Streaming-Newsletter von FILMSTARTS Jetzt kostenfrei abonnieren!

    Das Buch von Stephen King spielt 2025, als die Weltwirtschaft am Boden liegt und die USA ein totalitärer Staat geworden sind. Protagonist Ben Richards kann keine Arbeit finden. Seine kranke Tochter Cathy braucht dringend Medikamente. Während Bens Frau Sheila als Prostituierte arbeitet, meldet er sich bei einer brutalen Fernseh-Show an. In der Show „The Running Man“ muss Ben vor den Killern des Senders fliehen – und dabei irgendwie überleben.

    Edgar Wrights neuester Spielfilm, der Horror-Thriller „Last Night in Soho“, sollte wie so viele andere Filme längst im Kino gelaufen sein. Der aktuelle deutsche Kinostart ist für den 11. November 2021 angesetzt.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top