Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Erster Trailer: Marvels neueste Serie ist absolut abgedreht und anders als "WandaVision" und Co.
    Von Björn Becher — 26.02.2021 um 09:20
    facebook Tweet

    Während es mit „WandaVision“ und Co. endlich Serien gibt, die eng mit dem MCU verbunden sind, war auch ein separates Universum geplant. Das kommt in Gänze nicht mehr. „M.O.D.O.K.“ ist eine der geplanten Serien, die weiter erscheint. Der Trailer:

    Bevor MCU-Mastermind Kevin Feige auch die Kontrolle über Marvels Serienproduktion übernahm, plante der Comic-Konzern ein neues animiertes Universum. Vier Animationsserien für Erwachsene sollten nach und nach erscheinen, dann in einem Crossover namens „The Offenders“ zusammengeführt werden. Diese Pläne sind aber Geschichte. Mit der „Tigra & Dazzler Show“ und „Howard The Duck“ wurden zwei der vier Serien während der Produktion schon wieder gecancelt.

    Doch „Marvel's M.O.D.O.K.“ erscheint. Im Mittelpunkt steht der gleichnamige Kultschurke M.O.D.O.K., eine Abkürzung für Mental Organism Designed Only for Killing (also: Mentaler Organismus, der nur zum Töten erschaffen wurde).

    Das ist "Marvel's M.O.D.O.K."

    „Marvel's M.O.D.O.K.“ ist eine Stop-Motion-Animationsserie, die ausdrücklich auf Erwachsene abzielt und in den USA ab dem 21. Mai 2021 beim Streamingdienst Hulu laufen wird. Pläne für den Rest der Welt haben Disney und Marvel noch nicht veröffentlicht.

    Doch mit der jüngst erfolgten Erweiterung von Disney+ um Star und damit um ein Programm, das sich an Erwachsene richtet, ist denkbar, dass „M.O.D.O.K.“ hierzulande zu Disney+ kommt (wie zum Beispiel ja auch die Hulu-Originale „Love, Victor“ und „Solar Opposites“).

    » Marvel auf Disney+*

    Die Serie stammt von Komiker Patton Oswalt („King Of Queens“), der sie gemeinsam mit Jordan Blum („Community“, „American Dad“) geschrieben hat und produziert. Oswalt leiht auch der Hauptfigur seine Stimme. Die wird hier ein wenig anders dargestellt, als man es von einem der gefährlichsten Super-Bösewichte der Marvel-Comics erwarten würde.

    Denn M.O.D.O.K. ist am Ende. Seit Jahren hat er vergeblich versucht, die Weltherrschaft an sich zu reißen, doch immer wieder machten ihm die mächtigen Superhelden einen Strich durch die Rechnung. Bei seinen verzweifelten Versuchen hat er die Bösewichtorganisation A.I.M. so ruiniert, dass ihn seine eigenen Leute rausgeworfen haben. Und sogar seine Ehe droht daran zu zerbrechen...

    Keinen Neustart verpassen: Der Kino- und Streaming-Newsletter von FILMSTARTS » Jetzt kostenfrei abonnieren!

    Bald auch mit "M.O.D.O.K."? Alle Original-Serien auf Disney+

    Neben Oswalt werden in der englischen Originalfassung unter anderem noch „Brooklyn Nine-Nine“-Star Melissa FumeroAimee Garcia („Lucifer“), Wendi McLendon-Covey („The Goldbergs“) und Ben Schwartz („Flora & Ulysses“) Figuren ihre Stimmen geben.

    Zusätzlich zu „M.O.D.O.K.“ kommt auch noch eine weitere der ursprünglich vier geplanten Marvel-Animationsserien für Erwachsene: Im Mittelpunkt von „Marvel's Hit Monkey“ steht ein Affe, der sich mit zwei Knarren auf einen blutigen Rachefeldzug durch die Unterwelt von Tokio begibt. Hier gibt es noch keinen Trailer und kein Startdatum.

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top