Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Marcus aus "Ginny & Georgia": Felix Mallard gibt’s noch in 2 weiteren Netflix-Produktionen zu sehen
    Von Annemarie Havran — 04.03.2021 um 18:00
    facebook Tweet

    Marcus aus „Ginny And Georgia“ erinnert ein wenig an Jess aus „Gilmore Girls“: Er will um jeden Preis den Bad Boy geben, ist aber eigentlich eine empfindsame Seele. Mit Marcus-Darsteller Felix Mallard gibt's noch eine Netflix-Serie: „Locke & Key“.

    Netflix

    In der Netflix-Serie „Ginny & Georgia“ ist Teenagerin Ginny (Antonia Gentry) zwischen zwei Jungs hin- und hergerissen: dem respektvollen und aufmerksamen Hunter Chen (Mason Temple), der sie mit selbstkomponierten Liebesliedern und Stepptänzen überrascht, und ihrem Nachbarn Marcus Baker (Felix Mallard), der sich alle Mühe gibt als komplettes Arschloch rüberzukommen, am Ende aber doch ein feiner Kerl zu sein scheint.

    Ein bisschen erinnern die beiden an Dean und Jess, den Good und den Bad Boy bei „Gilmore Girls“, zwischen denen Rory geschwankt hat.

    Wer klar im Team Marcus spielt und gerne mehr von dessen Darsteller Felix Mallard sehen will, für den haben wir direkt ein paar Streaming-Tipps – denn „Ginny & Georgia“ ist nicht die erste Netflix-Produktion, für die der 22-jährige Australier vor der Kamera gestanden hat.

    Lucas in "Locke & Key"

    Felix Mallard war viele Jahre Stammdarsteller in der australischen Seifenoper „Neighbours“, nun scheint er sein neues Zuhause bei Netflix gefunden zu haben – schon dreimal hat der Streamingdienst den Jungschauspieler besetzt, darunter in der Mystery-Serie „Locke & Key“ basierend auf einer Comic-Reihe von Gabriel Rodriguez und Stephen Kings Sohn Joe Hill.

    ›› "Locke & Key" – der Comic bei Amazon*

    In „Locke & Key“ geht es um die drei Locke-Geschwister, die nach dem rätselhaften Tod ihres Vaters Rendell Locke zusammen mit ihrer Mutter in das Elternhaus des Verstorbenen ziehen. In der alten Villa entdecken die Kids nach und nach magische Schlüssel, von denen jeder eine spezielle Funktion hat – zum Beispiel kann man mit einem von ihnen seine Gestalt verändern. Doch auch ein dunkler Dämon ist hinter den Schlüsseln her und dürfte wohl auch am Tod des Vaters nicht ganz unschuldig sein…

     

    Felix Mallard spielt in „Locke & Key“ Lucas Caravaggio, einen der besten Freunde von Rendell Locke in dessen Jugendjahren, als das Mysterium rund um die Schlüssel seinen Anfang nahm. Mehr wollen wir an dieser Stelle über Mallards Figur allerdings nicht verraten…

    Staffel 2 von „Locke & Key“ ist bereits bestellt. Wann sie auf Netflix starten wird, ist jedoch noch nicht bekannt.

    Roamer in "All die verdammt perfekten Tage"

    Außerdem ist Mallard bei Netflix noch in dem romantischen Coming-of-Age-Drama „All die verdammt perfekten Tage“ an der Seite von Elle Fanning und Justice Smith zu sehen.

    ›› "All die perfekten Tage" – das Buch bei Amazon*

    In der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Jennifer Niven geht es um die Teenager Violet (Fanning) und Finch (Smith), die beide mit ganz unterschiedlichen Problemen zu kämpfen haben.

    Doch zunächst merkt Violet nichts davon, dass es auch Finch schlecht geht – sie ist nach dem Tod ihrer Schwester in tiefer Trauer versunken, aus der sie der aufmerksame Finch mit seiner charmanten Art nach und nach herausholt. Doch kaum haben die beiden etwas Glück und sogar die Liebe gefunden, geht es mit Finchs Stimmung bergab…

    Felix Mallard spielt in „All die verdammt perfekten Tage“ (Originaltitel: „All The Bright Places“) Roamer, einen Mitschüler der Hauptfiguren, der als Schul-Tyrann alle anderen schikaniert.

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top