Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "LOL: Last One Laughing": ​​​Darum ist der Amazon-Prime-Hit unerwartet lustig
    Von Björn Becher — 10.04.2021 um 13:00

    Über deutsche Comedy wird viel geschimpft. Auch FILMSTARTS-Redakteur Björn Becher war skeptisch, ob dann der Wettstreit von gleich 10 Komiker*innen in „LOL: Last One Laughing“ lustig sein kann. Und wurde vom Amazon-Prime-Video-Hit überrascht.

    2021 Amazon.com, Inc. or its affiliates

    +++ Meinung +++

    Ich habe mit dem Gros deutscher Stand-Up-Comedy wenig am Hut. So interessierte mich auch „LOL: Last One Laughing“ auf Amazon Prime Video so ziemlich genau Null! Doch als sich in meinem Bekanntenkreis aus ganz unterschiedlichen Richtungen die Stimmen mehrten, wie toll das doch sei, und ich gerade eine gute halbe Stunde Zeit hatte (zu wenig für einen Film), schaltete ich ein – und war schnell begeistert, sodass nun längst alle vier bisherigen Episoden über meinen Bildschirm geflimmert sind.

    » "LOL: Last One Laughing" bei Amazon Prime Video*

    Erst einmal zum Konzept von „LOL“, das Amazon auch erfolgreich in anderen Ländern umsetzt: Zehn Komikerinnen und Komiker sind mehrere Stunden gemeinsam eingesperrt und dürfen nicht lachen. Wer doch zwei Mal dabei erwischt wird (und sei es nur beim milden Lächeln) fliegt raus. Und natürlich haben alle ein paar Dinge vorbereitet, um sich gegenseitig aus der Fassung zu bringen. Und auch der als Gastgeber, Moderator und Schiedsrichter alles Überwachende und strenge Kontrollierende Michael „Bully“ Herbig hat ein paar Gemeinheiten auf Lager, um die Teilnehmer*innen aus der Reserve zu locken.

    In der ersten Staffel von „LOL“ treten in Deutschland Anke Engelke, Barbara Schöneberger, Carolin Kebekus, Kurt Krömer, Max Giermann, Mirco Nontschew, Rick Kavanian, Teddy Teclebrhan, Torsten Sträter und Wigald Boning an – alles Namen und Gesichter, die mir was sagen. Eine Bindung habe ich aber zu keinem, sodass eigentlich auch das bei einem solchen Konzept gerne für Spannung sorgende Mitfiebern erst mal nicht direkt gegeben war. Und doch musste ich schnell und viel lachen...

    Die Lustigkeit des Nicht-Lachens

    „LOL: Last One Laughing“ lebt dabei zum großen Teil gar nicht so sehr von seinen Witzen. Einige Parodien und Hampeleien sind sogar in höchstem Maße unlustig und hätten normalerweise einen Fremdschäm-Faktor. Lustig sind aber die Reaktionen darauf: das zwanghafte Nicht-Lachen. Und so winden sich die Promis, halten sich Gegenstände vor den Mund, stöhnen wild herum oder gehen wie Kurt Krömer hinter einer Palme in Deckung. Es ist eine Wonne, zu studieren, welche Fluchtmechanismen jeder einzelne der Comedy-Stars hat, um sich vom erlösenden Lachen abzuhalten...

    Schnell wird die Sendung zudem überraschend und es gewinnt auch der mieseste Witz seinen Reiz. Denn viele absurde Ideen entstehen vor allem, um den Rest aus dem Konzept zu bringen. Dadurch entwickelt das Format eine ganz eigene Spannung, die wiederum den Spaß befeuert. Immer wenn sich etwas Neues andeutet, Bully einen Gast reinschickt oder die Teilnehmenden vorbereitete oder improvisierte Nummern ankündigen, steigt die Anspannung. Da wird reagiert, als betrete nun der Axtmörder die Bildfläche. Und am Ende erwischt es dann wie im Slasher auch meist einen Teilnehmenden – wobei hier der Reiz dazu kommt, dass es auch selbstzerstörerische Aktionen wie Kurt Krömers „Ave Maria“-Interpretation gibt.

    So gehen Furz-Witze

    Vier Folgen von „LOL: Last One Laughing“ stehen bereits bei Amazon Prime Video zum Abruf bereit. Die finalen Folgen 5 und 6 gibt es ab dem 15. April 2021. Auch wenn die Sendung auch Schwächen hat (die eingeschnittenen Interviews mit den Stars sind spätestens ab Folge 3 repetitiv, denn wie schwierig es für sie war, nicht zu lachen, müssen sie uns nicht erzählen, das sehen wir ja die ganze Zeit), werde ich natürlich für das Finale einschalten.

    Denn wenn in dieser amüsant-kurzweiligen Sendung die ultra-sympathische und sich bereits als möglicher Gewinnerin präsentierende Carolin Kebekus das Talent offenbart, verschiedenste Furz-Geräusche zu machen, wäre das eigentlich die Steilvorlage für hämische Kommentare über das Niveau deutscher Comedy. Stattdessen ist es eine Sternstunde!

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top