Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Gute Nachrichten für "Sons Of Anarchy"-Fans: Das Serien-Universum wächst weiter
    Von Markus Trutt — 04.05.2021 um 09:50

    „Sons Of Anarchy“ ist bereits 2014 zu Ende gegangen, doch das beliebte Biker-Universum ist noch längst nicht am Ende. Das Spin-off „Mayans M.C.“ hat kurz vor dem Finale von Season 3 nun grünes Licht für Staffel 4 bekommen.

    FX

    Über sieben Staffeln haben „Sons Of Anarchy“-Fans bei den selten legalen Machenschaften des titelgebenden Biker-Clubs mitgefiebert. Und so wie es läuft, könnte auch das Spin-off „Mayans M.C.“ eines Tages in diese Sphären vorstoßen, ist eine weitere Fortsetzung hier jetzt doch beschlossene Sache – auch ohne „Sons Of Anarchy“-Erfinder Kurt Sutter, der nach Staffel 3 wegen unprofessionellen Verhaltens am Set gefeuert wurde.

    „Mayans M.C.“ wird 2022 eine vierte Staffel bekommen. Das berichten die US-Branchenblätter übereinstimmend. Auch für die neuen Folgen wird weiterhin Co-Schöpfer Elgin James als Showrunner hauptverantwortlich sein.

    Keinen Neustart verpassen: Der Kino- und Streaming-Newsletter von FILMSTARTS » Jetzt kostenfrei abonnieren!

    Wann kommt Staffel 3 nach Deutschland?

    Für hiesige „Sons Of Anarchy“- und „Mayans M.C.“-Fans ist eine vierte Season des Ablegers aber wohl noch weit entfernte Zukunftsmusik. In Deutschland warten wir nämlich zunächst noch auf die Premiere von Staffel 3, die am 11. Mai 2021 in den USA zu Ende geht.

    Zwischen dem US- und Deutschland-Start der zweiten Staffel der Geschichte rund um die titelgebende hispanische Biker-Gang und ihr frisches Mitglied EZ Reyes (J.D. Pardo) lag fast ein ganzes Jahr (immerhin schon eine Verbesserung zu Staffel 1, wo es fast zwei Jahre waren).

    Einen deutschen Termin für die dritte Staffel, die wie schon die ersten beiden als Erstes wahrscheinlich bei Sky laufen wird, gibt es bisher noch nicht.

    » "Mayans M.C." bei Sky Ticket*

    Noch mehr "Sons Of Anarchy"?

    „Mayans M.C.“ ist womöglich auch noch nicht das Ende der „Sons Of Anarchy“-Fahnenstange. Schon länger gibt es Pläne für eine Prequel-Serie namens „First Nine“ und den Ableger „Sam Crow“ über den Nachwuchs von „Sons Of Anarchy“-Hauptfigur Jax Teller (Charlie Hunnam).

    » Alle Staffeln "Sons Of Anarchy" bei Disney+*
    » Alle Staffeln "Sons Of Anarchy" bei Sky Ticket*
    » Alle Staffeln "Sons Of Anarchy" bei Netflix

    Da jene Pläne allerdings ebenfalls von Kurt Sutter stammen, ist fraglich, ob die Projekte auch wirklich zustandekommen. Zumindest beim „Sons“- und „Mayans“-Sender FX hat der Autor und Regisseur wohl keine Zukunft mehr. Die Arbeit für andere FOX-Sender ist hingegen zwar nicht ausgeschlossen, da Sutter nach seiner „Mayans“-Entlassung allerdings scharf gegen FOX-Mutterkonzern Disney geschossen hat, ist eine weitere Zusammenarbeit fraglich.

    Als nächstes wird Sutter daher auch erstmal für Disney-Konkurrent Netflix tätig sein und dort seinen ersten Spielfilm, den Monster-Horror „This Beast“, inszenieren.

    "This Beast": Das ist über den Film des "Sons Of Anarchy"-Schöpfers schon bekannt

    *Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top