Mein Konto
    "Spider-Man 3: No Way Home": Der Trailer zum neuen Marvel-Film ist endlich da – ab ins Multiversum!
    24.08.2021 um 08:00
    Tobias Mayer
    Tobias Mayer
    -Redakteur
    Tobias hat den Corona-Lockdown genutzt, um alle 23 Marvel-Filme der ersten drei Phasen noch mal zu gucken. Es hat sich gelohnt.

    Nach dem Cliffhanger-Ende von „Far From Home“ und den Gerüchten zum Multiversum gibt es wohl kaum einen Marvel-Film, der so heiß erwartet wird wie „Spider-Man: No Way Home“. Nun ist endlich der erste Trailer erschienen.

    Wir erinnern uns: In der verblüffenden Abspannszene von „Spider-Man 2: Far From Home“ wurde nicht nur die Rückkehr von J.K. Simmons in seine Paraderolle als hitzköpfiger J. Jonah Jameson gezeigt (der nun ein wütender Vlogger im Stil US-amerikanischer, reaktionärer YouTuber ist), sondern Spidey wird auch als Verantwortlicher des Drohnenangriffs auf London geframt, hinter dem eigentlich Mysterio (Jake Gyllenhaal) steckt – und es wird vor der Öffentlichkeit enthüllt, dass Peter Parker unter der Maske steckt. Eine für den Helden sehr unangenehme, für die Zuschauer*innen umso spannendere Ausgangssituation, um in „Spider-Man: No Way Home“ daran anzuknüpfen.

    Unsere Video-Analyse des "Spider-Man: No Way Home"-Trailers
    Doctor Strange soll helfen

    Peter wendet sich in seiner misslichen Lage hilfesuchend an seinen Helden-Kollegen Doctor Strange (Benedict Cumberbatch), der mit einem Zauberspruch helfen soll. Könnte man die Menschen nicht irgendwie vergessen lassen, was J. Jonah Jameson enthüllt hat? Strange ist bekannt dafür, besonders knifflige Herausforderungen anzunehmen – und obwohl es gefährlich ist, hilft er dem verzweifelten Peter mit Magie.

    Es dauert nicht lange, da erlebt Peter Parker das bisher größte Chaos seines Lebens. Die Tür zum Multiversum ist offen (Marvel-Fans kennen das Konzept unterschiedlicher Parallelwelten aus der Serie „Loki“). Plötzlich hat es Spidey also mit Menschen aus anderen Dimensionen zu tun: „Spider-Man 2“-Bösewicht Doc Ock (Alfred Molina) sagt „Hallo“ und wenn sich die Gerüchte bewahrheiten, wird der MCU-Spidey dort auch die von Tobey Maguire und Andrew Garfield gespielten Kollegen treffen. Aber auch zwei noch nicht gezeigte Bösewichte werden im Trailer angeteasert: der Green Goblin (Willem Dafoe) lacht und hinterlässt eine seiner Bomben, von Electro (Jamie Foxx) sehen wir einen kurzen Lichtblitz.

    „Spider-Man: No Way Home“ startet am 16. Dezember 2021 in den Kinos. Zur Besetzung gehören neben den Rückehrer*innen Tom HollandJacob Batalon und Zendaya auch u. a. Tony Revolori („Grand Budapest Hotel“) und J.K. Simmons.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top