Mein Konto
    Gleich 5 (!) Wutmonster in "She-Hulk"? In der neuen MCU-Serie soll auch der Sohn (!) von Hulk auftreten
    Von Julius Vietzen — 17.06.2021 um 17:45

    Da kommt was Großes auf uns zu – und das womöglich in fünffacher Ausführung: In der Marvel-Serie „She Hulk“ treten offenbar gleich fünf verschiedene Wutmonster auf: She-Hulk, Hulk, Red Hulk, Abomination – und jetzt auch noch Hulks Sohn Skaar.

    Marvel / Marvel Studios 2017

    In „She-Hulk“ steht – wenig überraschend – die gleichnamige Marvel-Figur im Mittelpunkt, die in den Comics und wohl auch im Marvel Cinematic Universe (MCU) die Cousine von Original-Hulk Bruce Banner (Mark Ruffalo) ist. Nimmt man dann Tim Roth als Emil Blonsky alias Abomination dazu, der nach „Der unglaubliche Hulk“ wieder zurückkehren wird, hat man schon drei Hulks in einer Serie – und da ist offenbar noch nicht Schluss.

    Skaar in "She-Hulk"?

    Denn nun berichtet die in Sachen Superheldenfilme und -serien für gewöhnlich sehr gut informierte Seite The Direct, dass noch ein weiterer Hulk dabei sein soll: Und zwar Hulks Sohn Skaar. Damit hätten wir dann vier.

    Skaar wird in den Marvel-Comics von Bruce Banner im Rahmen der „Planet Hulk“-Storyline gezeugt, als dieser lange Zeit als intelligenter Hulk auf dem Planeten (Achtung, Verwechslungsgefahr:) Sakaar lebt. Skaars Mutter ist Caeiera, eine Angehörige des unter anderem auf Sakaar lebenden Volks der Shadow People.

    Skaar altert schnell, kann zwischen einer menschenähnlichen und einer Hulk-artigen Gestalt hin und her wechseln und ist beinahe ebenso stark wie sein Vater. Einige Zeit nach seiner Geburt wird Skaar schließlich auf die Erde geschickt, wo er ausgerechnet auf unter anderem She-Hulk (!) trifft.

    Marvel

    Die ganze Geschichte ist natürlich noch viel länger und komplizierter, doch sicherlich wird das alles im MCU sowieso deutlich anders ablaufen als in den Comics. Alleine weil die „Planet Hulk“-Storyline hier nur am Rande von „Thor 3: Tag der Entscheidung“ adaptiert wurde, der ebenfalls auf Sakaar spielt, und weil „She-Hulk“ eine Gerichts-Comedy-Serie werden soll.

    Trotzdem war der Hulk zwischen „Avengers 2: Age Of Ultron“ und „Thor 3“ immerhin gute zwei Jahre auf Sakaar und hätte somit genügend Zeit gehabt, einen Sohn zu zeugen, der ihm dann einige Zeit später auf die Erde folgt – oder nachgeschickt wird.

    Gerade in Verbindung mit dem Genre Gerichts-Comedy sehen wir hier förmlich einen intergalaktischen Unterhaltsstreit auf uns zukommen, den She-Hulk in ihrer zivilen Gestalt als Anwältin Jennifer Walters (Tatiana Maslany) ausfechten darf. Trotzdem wollen wir hier noch einmal betonen, dass es sich vorerst nur um ein – wenn auch recht überzeugendes - Gerücht handelt.

    Hulk #5: Red Hulk?

    „She-Hulk“ soll im Laufe des Jahres 2022 auf Disney+ veröffentlicht werden.

    Aber ein Hulk fehlt natürlich noch, schließlich haben wir euch in der Überschrift fünf Hulks versprochen. An dieser Stelle verweisen wir euch daher auf ein älteres Gerücht, demzufolge der von William Hurt gespielte Thaddeus Ross nicht nur in „She-Hulk“ auftreten, sondern darin auch – wie in den Comics – zu Red Hulk werden soll:

    Hulk-Offensive im "Avengers"-Universum: Berühmter Bösewicht soll in kommender Marvel-Serie auftreten
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top