Mein Konto
    "Star Wars": Junger Horrorfilm-Star soll Leia in der Obi-Wan-Serie spielen
    21.07.2021 um 18:25
    Tobias Mayer
    Tobias Mayer
    -Redakteur
    Tobias liebt „Star Wars“ so sehr wie keine andere Filmreihe, von „Eine neue Hoffnung“ bis zu „Der Aufstieg Skywalkers“.

    Prinzessin Leia gehört zu den bekanntesten und wichtigsten Rollen der „Star Wars“-Saga. In der kommenden Serie „Star Wars: Obi-Wan Kenobi“ soll sie als Kind dabei sein – gespielt von Vivien Lyra Blair, bekannt aus dem Netflix-Horror-Hit „Bird Box“.

    The Walt Disney Company

    Das Magazin cinelinx hat sich in der Vergangenheit bereits mit Gerüchten hervorgetan, die dann eingetreten sind. Nun berichtet die Seite unter Berufung auf unterschiedliche Quellen von einer wichtigen Besetzung bei der heiß erwarteten Disney+-Serie „Star Wars: Obi-Wan Kenobi“, die bisher nicht offiziell bekanntgegeben wurde:

    Die neunjährige Vivien Lyra Blair soll als junge Leia verpflichtet worden sein. Wer den Horror-Hit „Bird Box“ auf Netflix geschaut hat, dürfte Blair kennen: Die Newcomerin spielt da die Tochter von Malorie (Sandra Bullock), die zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Mama zu überleben versucht, während mysteriöse Wesen alle Menschen in den baldigen Selbstmord treiben, die sie ansehen.

    Netflix
    Vivien Lyra Blair (rechts) in "Bird Box"
    Eine wichtige Rolle im Plot von "Star Wars: Obi-Wan Kenobi"

    Die „Obi-Wan“-Serie mit Ewan McGregor in der Hauptrolle spielt etwa zehn Jahre nach Leias Geburt in „Star Wars 3: Die Rache der Sith“. Vom Alter her würde die Besetzung von Vivien Lyra Blair, über die cinelinx berichtet, also perfekt passen.

    ›› Alle "Star Wars"-Serien/Filme bei Disney+*

    Und es soll beim Auftritt der späteren Rebellen-Anführerin auch nicht um einen kleinen Gastauftritt gehen, stattdessen soll Leia die komplette Handlung in Gang bringen: Sie ist es demnach, die dafür verantwortlich ist, dass sich der verfolgte Jedi-Ritter Obi-Wan in ein neues Abenteuer stürzt (ihr Bruder Luke, der sehr wahrscheinlich auch Teil der Serie ist, muss unterdessen auf dem langweiligen Sandklumpen Tatooine langweilige Dinge tun).

    Und wo wir schon bei alten Bekannten sind: Wie die Seite LRM Online berichtet, sollen sich auch die beliebtesten aller Kino-Droiden, C-3PO und R2-D2, in der „Obi-Wan“-Serie blicken lassen. Sie werden den Jedi aber wahrscheinlich nicht treffen, schließlich wurde C-3POs Gedächtnis in „Star Wars 3“ gelöscht und in „Star Wars 4“ – also nach der Serie – kann er sich an Obi-Wan nicht erinnern.

    „Star Wars: Obi-Wan Kenobi“ wird 2022 bei Disney+ zu sehen sein. Zur Besetzung gehört unter anderem auch Rückkehrer Hayden Christensen als Darth Vader. Wenn ihr diese Serie und andere wichtige Neustarts, egal ob Kino, Streaming oder Heimkino, nicht verpassen wollt, dann abonniert unseren kostenlosen Newsletter, der jeden Donnerstag erscheint.

    Glauben wir das? "Star Wars: Obi-Wan"-Serie angeblich ohne Liam Neeson

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top