Mein Konto
    Beim "Malignant"-Regisseur nachgefragt: Kommt "Malignant 2" oder sogar ein Crossover mit "Saw", "Conjuring" & "Insidious"?
    03.09.2021 um 15:00
    Christoph Petersen
    Christoph Petersen
    -Chefredakteur
    Seitdem er nach „Scream“ eine Woche lang nicht schlafen konnte, jagt er diesem Gefühl hinterher – und schaut deshalb so gut wie jeden Horrorfilm.

    Seit dieser Woche läuft mit „Malignant“ der neue Horrorfilm von James Wan in den Kinos – und der hat mit „Saw“, „Conjuring“ und „Insidious“ gleich drei megaerfolgreiche Horror-Reihen gestartet. Höchste Zeit für ein ziemlich wildes Gedankenspiel…

    Warner Bros.

    Eigentlich sollte an dieser Stelle unser ausführliches Interview mit James Wan stehen, das er uns trotz der aktuellen Dreharbeiten zu „Aquaman 2“ gegeben hat. Aber dann haben wir festgestellt, dass quasi jede einzelne seiner Antworten einen Spoiler enthält – und „Malignant“ ist für uns nicht nur der bisher beste Horrorfilm des Jahres, es ist auch einer dieser Filme, bei dem es besonders wichtig ist, vor dem Kinobesuch möglichst wenig über den Plot und den serienmordenden „Gabriel“ zu wissen…

    Das Kinoprogramm für "Malignant"

    Deshalb haben wir uns entscheiden, mit der Veröffentlichung noch eine Woche zu warten, bis mehr von euch die Chance hatten, sich den wahrhaft außergewöhnlichen Horror-Schocker auf der großen Leinewand anzusehen…

    Stattdessen haben wir uns für heute zwei Fragen aus dem Interview herausgepickt, in denen es nicht um „Malignant“ selbst, sondern um Gedankenspiele über eine mögliche Zukunft des neuen Kult-Killers „Gabriel“ und den weiteren Schreckens-Schöpfungen von James Wan geht:

    FILMSTARTS: Nach „Saw“, „Insidious“ und „Conjuring“ – wie stehen die Chancen, dass auch „Malignant“ der Auftakt zu einem neuen James-Wan-Franchise ist?

    James Wan: Ich versuche, beim Filmemachen möglichst noch gar nicht an sowas zu denken. Ich hoffe nur, dass das Publikum positiv auf den Film reagieren wird – und es ist auch gar nicht mehr so leicht, den Erfolg eines Films genau zu beziffern, weil die Kino-Ergebnisse zwischen Covid und Streaming nicht mehr allein den Ausschlag geben. Das Geschäft verändert sich gerade fundamental.

    Aber könnte es einen „Malignant 2“ geben? Meiner Meinung nach habe ich in „Malignant“ nur die Oberfläche einer größeren Welt angekratzt: Wenn ich Filme mache, dann denke ich zwar nicht über Sequels nach, aber ich stelle mir die Welt vor, in der die Figuren existieren – und dazu gehören auch Geschichten aus dieser Welt, die im Film gar nicht vorkommen. Da gibt es also definitiv noch einiges, das man in Zukunft erkunden könnte…

    FILMSTARTS: … und wenn wir uns mal richtig weit aus dem Fenster lehnen: Wäre da nicht irgendwann mal auch ein James Wan Cinematic Universe möglich – mit all den Figuren aus „Conjuring“, „Saw“, „Insidious“ und nun auch „Malignant“?

    James Wan: … also quasi die James Wan Avengers. (lacht) Annabelle wäre dann definitiv die Anführerin des Teams! Unglücklicherweise habe ich die meisten dieser Filme für verschiedene Studios gedreht. Aber es wäre so cool, sie alle an einem Ort zusammenzubekommen – und ich hoffe einfach, dass Gabriel ähnlich gut bei den Fans ankommen wird wie einige meiner anderen Horror-Kreationen.

    „Malignant“ läuft aktuell bereits in den deutschen Kinos – und das, obwohl er erst in der kommenden Woche in den USA anläuft. Zur Abwechslung besteht also mal nicht die Gefahr, aus Übersee gespoilert zu werden – wenn auch nur noch für ein paar Tage…

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Malignant"
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top