Mein Konto
    Neuer "Prinz von Bel-Air" gecastet: Dieser Schauspieler wird Will Smiths Nachfolger!
    01.09.2021 um 09:34
    Benjamin Hecht
    Benjamin Hecht
    -Redakteur
    Benjamin liebt Serien, denen der Spagat zwischen Humor und Drama perfekt gelingt. Zu seinen Favoriten zählen „Fargo“, „Scrubs“ und „Bojack Horseman“.

    „Bel-Air“ ist ein Reboot der etwas anderen Art und soll aus der Kult-Sitcom „Der Prinz von Bel-Air“ ein Drama machen. Nun wurde Newcomer Jabari Banks für die Hauptrolle gecastet – und Will Smith persönlich verkündete die frohe Botschaft...

    Warner Bros.

    Der Prinz von Bel-Air“ ist eine der kultigsten Sitcoms der 90er und startete Will Smiths Schauspielkarriere, bevor er mit Filmen wie „Bad Boys“, „Men in Black“ und „Independence Day“ endgültig zum Hollywood-Superstar wurde. Aktuell plant der US-Streamingdienst Peacock eine Neuauflage der Serie. Nun wurde auch endlich der Hauptdarsteller für den „Prinz von Bel-Air“-Reboot gecastet. Sein Name: Jabari Banks.

    Das ist der neue Prinz von Bel-Air

    Jabari Banks ist noch ein sehr junger Schauspieler und hat laut IMDb bisher in keinen anderen Filmen oder Serien mitgespielt. Einen ersten Eindruck von dem neuen Prinz von Bel-Air könnt ihr euch aber trotzdem machen. Denn Will Smith persönlich überraschte den Newcomer in einem YouTube-Video mit der frohen Botschaft, dass Banks die Hauptrolle in „Bel-Air“ erhalten habe:

    Auch wenn Jabari Banks noch nicht allzu viel vorzuweisen hat, so scheint er doch zumindest auf den ersten Blick ein geeigneter Nachfolger von Will Smith werden zu können. Erstens stammt er nämlich aus West Philadelphia und damit tatsächlich aus derselben Gegend wie seine kommende Serienrolle. Zweitens zeigt sich Jabari Banks im Video als großer Fan der Orginal-Serie, der sich sogar schon mitsamt seiner Freunde als Cast der Sitcom verkleidet hat.

    Darum geht es in "Bel-Air"

    Die Handlung des Reboots ist im Grunde die gleiche wie in der Sitcom. Ein junger Mann von den Straßen Philadelphias wird von seiner Mutter zur wohlhabenden Verwandschaft in Bel-Air geschickt und stellt das Haus seines Onkels dort ordentlich auf den Kopf. Eine typische Fish-out-of-Water-Situation, in der sich eine Figur in einem völlig neuen Umfeld zurechtfinden muss und dadurch für Chaos sorgt. Der große Unterschied im Reboot ist, dass er anders als die Originalserie nicht als Comedy- sondern als Dramaserie umgesetzt wird.

    Peacock, der Streamingdienst des Senders NBC, bestellte gleich zwei Staffeln von „Bel-Air“. Allerdings kam es hinter den Kulissen bereits zu einigen kreativen Differenzen, weshalb nacheinander Chris Collins („Sons Of Anarchy“) und Diane Houston („Empire“) ihren Showrunner-Posten verließen. Als Nachfolger sollen T.J. Brady („Shooter“) und Rasheed Newson („The Falcon And The Winter Soldier“) das Projekt in die richtigen Bahnen lenken.

    Der „Prinz von Bel-Air“-Reboot soll in den USA 2022 exklusiv auf dem Streamingdienst Peacock erscheinen. Ob, wann und wie die Serie nach Deutschland kommt, steht noch nicht fest.

    So haben wir Will Smith lange nicht gesehen: Deutscher Trailer zu "King Richard"
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top