Mein Konto
    Nach 500-Millionen-Dollar-Deal: Netflix verkündet Starttermin der besten Sitcom aller Zeiten
    01.09.2021 um 18:37
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Julius ist bei FILMSTARTS zwar hauptsächlich für Superhelden, Sci-Fi und Fantasy zuständig, liebt aber auch Filme und Serien aus jedem anderen Genre.

    Mehr als eine halbe Milliarde Dollar hat Netflix dafür berappt, künftig exklusiv und überall auf der Welt die äußerst beliebte Sitcom „Seinfeld“ zeigen zu können. Nun hat der Streamingdienst verkündet, wann „Seinfeld“ seine Netflix-Premiere feiert.

    Der Markt für Streamingdienste wird immer umkämpfter und Netflix, Amazon, Disney+ und Co. werben nicht nur mit immer neuen, immer teureren Originalen um die Gunst der Abonnenten und Abonnentinnen, sondern aber auch mit Klassikern und Lieblingsserien. So ist die Kult-Sitcom „Friends“ (in den USA) etwa vor einer Weile zu HBO Max gewandert. Und nachdem bereits im September 2019 ein entsprechender Mega-Deal bekannt wurde, steht nun fest, wann „Seinfeld“ bei Netflix starten wird – für uns die beste Sitcom aller Zeiten.

    Alle 180 Folgen „Seinfeld“ werden am 1. Oktober 2021 weltweit auf Netflix verfügbar sein. Und nicht nur das: Alle Episoden sind zudem in 4K-Auflösung verfügbar und sollen außerdem von Stand-Up-Comedy-Material mit Hauptdarsteller Jerry Seinfeld umschlossen werden, der in der Serie eine fiktionale Version von sich selbst spielt.

    Neben Seinfeld stehen noch Elaine (Julia Louis-Dreyfus), Kramer (Michael Richards) und George (Jason Alexander) im Mittelpunkt von „Seinfeld“, und schlagen sich als Freundequartett in New York City mit allerlei Problemen herum. Eine entscheidende Rolle kommt auch Larry David („Lass es, Larry!“) zu, der die Serie gemeinsam mit Seinfeld erdachte.

    Mehr als eine halbe Milliarde Dollar für "Seinfeld"

    Im September 2019 wurde bekannt, dass Netflix weit mehr als 500 Millionen Dollar für die globalen Rechte an „Seinfeld“ bezahlt hatte, für einen Zeitraum von gerade einmal fünf Jahren. Bis Juni 2021 war die Serie beim US-Streamingdienst Hulu im Programm.

    Mehr als eine halbe Millarde Dollar für eine Serie aus den späten 80ern und 90er Jahren: Das ist schon ein ordentliches Preisschild! Dagegen wirkt selbst „Red Notice“, der mit 160 Millionen Dollar Produktionskosten teuerste Netflix-Film aller Zeiten, wie ein Schnäppchen:

    Dwayne Johnson im teuersten Netflix-Film aller Zeiten: Erster Trailer zum Action-Feuerwerk "Red Notice"

    In einem begleitenden Statement gingen Netflix und die „Seinfeld“-Macher dann auch durchaus selbstironisch mit der ganzen Sache um.

    Der obige Trailer verkauft „Seinfeld“ etwa zuerst als „heißeste neue Serie des Jahres“, nur um dann einzuschränken: zumindest „noch nie auf Netflix gesehen“. Seinfeld selbst dankt Netflix hingegen in einem Statement ironisch dafür, dass man an ihn und Larry David geglaubt habe, obwohl sie damals doch gar keine Ahnung vom TV-Geschäft gehabt hätten, während Netflix-Boss Ted Sarandos den beiden alles Gute für ihre sicherlich vielversprechende Zukunft wünscht.

    Die besten Sitcoms aller Zeiten

    500 Millionen Dollar sind zwar eine stattliche Summe, aber wenigstens in einer Hinsicht lohnt es sich auf jeden Fall: „Seinfeld“ ist für uns die beste Sitcom aller Zeiten, noch vor „Friends“ oder „Scrubs“. Das komplette Ranking findet ihr hier:

    Die besten Sitcoms aller Zeiten
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top