Mein Konto
    "Moonfall": Im ersten Trailer zu Roland Emmerichs Sci-Fi-Katastrophenfilm kracht der Mond auf die Erde
    02.09.2021 um 20:30
    Tobias Mayer
    Tobias Mayer
    -Redakteur
    Tobias liebt „Star Wars 8“ – und noch sehr, sehr viele andere Filme. Kino ist dabei immer eine gute Idee (auch/vor allem im Sommer).

    „Independence Day“, „Godzilla“ und „2012“ waren nur Vorgeplänkel im Vergleich zu der Zerstörung, die Roland Emmerich in „Moonfall“ auf unsere armen Erde veranstaltet. Der Filmtitel ist Programm, viel Spaß mit dem Trailer.

    Rückblickend ist es uns ein verdammtes Rätsel, warum es eigentlich so lange gedauert hat, bis Roland Emmerich – der schwäbische Master of Desaschda aus Stuttgart – einen Film wie „Moonfall“ gedreht hat. Stattdessen ließ Emmerich erst mal Aliens (in „Independence Day“), Godzilla (in„Godzilla“) und Naturkatastrophen (in „The Day After Tomorrow“ & „2012“) auf die Erde los, bevor er nun die grandios-simple Idee inszeniert, dass unser treuer Erdtrabant mit unserem Planeten kollidiert.

    „Moonfall“ startet am 3. Februar 2022 in den deutschen Kinos. Und wer nun glaubt, dass Filme über gigantische, absurde Katastrophen überhaupt nicht mehr in und stattdessen voll Neunziger sind, der übersieht den Erfolg von „Greenland“. Der Katastrophenfilm, in dem Gerard Butler seine Familie vor einem Meteoritenhagel zu schützen versucht, hatte 2020 immerhin 300.000 Zuschauer*innen in den deutschen Kinos – und das im Herbst, als der Kinobetrieb wegen Corona massiv behindert war („Greenland 2“ ist in Arbeit).

    "Moonfall": Star-Aufgebot Vs. der Mond

    Roland Emmerich konnte einen hochkarätigen Cast für den Kampf gegen den Mond gewinnen, darunter die Oscargewinnerin Halle Berry, Alt-Star Donald Sutherland, „Conjuring“-Geisterjäger Patrick Wilson und „Narcos“-Star Michael Peña. Es geht darum, dass eine mysteriöse Kraft den an sich doch immer so harmlos und freundlich leuchtenden Mond aus seinem Orbit und auf direkten Kollisionskurs mit der Erde zieht.

    Die Menschheit hat damit plötzlich ein noch drängenderes Problem als den Klimawandel, da nur noch wenige Wochen bis zum Aufprall des Mondes und unser aller Vernichtung bleiben. Angesichts dieser sportlichen Deadline kann das apokalyptische Problem also nicht einfach ignoriert werden – und es wird getan, was in dieser Situation in Katastrophenfilmen immer getan wird:

    Ein ungleiches Team rückt aus, die Apokalypse doch noch irgendwie abzuwenden. Doch die Gruppe unter Führung der Astronautin Jo Fowler (Halle Berry) merkt bald, dass der Mond nicht der ist, für den wir ihn immer gehalten haben. Wenn ihr diesen und andere wichtige Neustarts, egal ob Kino, Streaming oder Heimkino, auf gar keinen Fall verpassen wollt, dann abonniert unseren kostenlosen Newsletter, der jeden Donnerstag erscheint.

    Hier könnt ihr euch den Trailer auch noch im englischen Original anschauen:

    Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top