Mein Konto
    Kann jetzt nur noch Tobey Maguire helfen? Neues Bild zu "Spider-Man: No Way Home" zeigt Spidey in Doc Ocks Fängen
    27.10.2021 um 20:10
    Markus Trutt
    Markus Trutt
    -Redakteur
    Das Mammut-Projekt MCU hat Markus bis heute in seinem Bann, sodass er alles, was Film und Serie dazu hergeben, genüsslich aufsaugt.

    Gibt es in „Spider-Man 3: No Way Home“ wirklich ein Wiedersehen mit Tobey Maguire und Andrew Garfield? Auch ein neues Bild zum Marvel-Abenteuer liefert darauf leider keine Antwort, bietet aber immerhin einen Ausblick auf den Kampf Spidey vs. Doc Ock.

    2021 CTMG. All Rights Reserved. MARVEL and all related character names: © & ™ 2021 MARVEL

    In „Spider-Man 3: No Way Home“ sieht sich der Titelheld (Tom Holland) damit konfrontiert, dass seine wahre Identität der Welt preisgegeben wurde. Das möchte der Teenager gern ungeschehen machen und bittet daher Zauberer Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) um Hilfe – der beim Herumspielen mit Raum und Zeit aber offenbar dafür sorgt, dass sich verschiedene Paralleluniversen überlappen. Doch wie weit werden Marvel und Sony mit ihrem Multiversum-Spektakel in „No Way Home“ wirklich gehen?

    Noch immer wurden die Meldungen, dass die früheren Spider-Man-Darsteller Tobey Maguire und Andrew Garfield im neuen MCU-Abenteuer vorbeischauen, nicht offiziell bestätigt. Passen würde es aber zweifellos, schließlich wissen wir nicht zuletzt dank des ersten Trailers, dass einige Bösewichte aus den früheren Prä-Tom-Holland-„Spider-Man“-Filmen definitiv ein Comeback feiern werden, darunter Electro (Jamie Foxx) aus „The Amazing Spider-Man 2“ und Doctor Octopus (Alfred Molina) aus „Spider-Man 2“.

    Der Kampf gegen letzteren wurde bereits in der besagten Vorschau geteasert. Ein neues Bild aus dem Blockbuster, das vom Magazin Empire veröffentlicht wurde, bietet nun einen weiteren Vorgeschmack darauf. Für den fest von Doc Ocks Fangarmen umschlungenen Peter Parker sieht die Lage hier jedenfalls brenzlig aus:

    Und wer weiß: Vielleicht kommt Tom Hollands Peter Parker ja tatsächlich noch rechtzeitig eine Spidey-Inkarnation aus einer anderen Dimension zu Hilfe, etwa Tobey Maguires Peter, der ja schließlich schon einschlägige Erfahrung im Kampf gegen den verrückt gewordenen Wissenschaftler hat.

    Die an „Spider-Man: No Way Home“ Beteiligten hüllen sich zum gemutmaßen Clash der Spinnenmänner noch immer in Schweigen, auf die kürzliche Enthüllung der Empire-Cover für die am morgigen 28. Oktober 2021 erscheinende Ausgabe, aus der auch das obige Bild stammt, hat das produzierende Studio Sony jüngst allerdings mit drei Spinnenemojis geantwortet – was viele als weiteren Hinweis auf einen Aufritt von Maguire und Garfield interpretieren.

    Vielleicht bringt uns schon die erwähnte neue Empire-Ausgabe, in der unter anderem auch die Stars und MCU-Mastermind Kevin Feige zu Wort kommen werden, ein paar Antworten. Und sicherlich wird vor Filmstart auch noch ein weiterer Trailer veröffentlicht, der womöglich etwas mehr offenbart. Wirklich schlauer sind wir dann aber spätestens, wenn der Film in nicht mal mehr zwei Monaten erscheint:

    Spider-Man: No Way Home“ startet am 16. Dezember 2021 in den deutschen Kinos.

    Wenn ihr diesen und andere wichtige Neustarts, egal ob Kino, Streaming oder Heimkino, nicht länger verpassen wollt, dann abonniert unseren kostenlosen Newsletter, der jeden Donnerstag erscheint.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top