Mein Konto
    Der fieseste "Game Of Thrones"-Schurke mal ganz anders: Trailer zur Weihnachtskomödie "A Christmas Number One"
    23.11.2021 um 10:20
    Benjamin Hecht
    Benjamin Hecht
    -Redakteur
    Weil Hayao Miyazaki ihn träumen lässt, Sergio Leone ihm den Schweiß auf die Stirn treibt und Stanley Kubrick seinen Grips fordert: Dafür liebt Benjamin das Kino!

    Iwan Rheon ist den meisten Serienfans als sadistischer Schurke Ramsey Bolton in „Game Of Thrones“ bekannt. Doch in der Komödie „A Christmas Number One“ wird er zum Sympathieträger. Hier ist der Trailer mit u. a. „Systemsprenger“-Star Helena Zengel:

    Es gibt wohl nur wenige Figuren in der jüngeren Seriengeschichte, die von Zuschauern so sehr gehasst wurden wie der von Iwan Rheon verkörperte Ramsay Bolton in „Game Of Thrones“. Der Bastard von House Bolton war ein Sadist der übelsten Sorte, machte ein Spiel daraus, seine Gefangenen lebendig zu häuten oder ihnen Körperteile abzuschneiden und vergewaltigte eine der weiblichen Hauptfiguren. Das alles mit einem unverschämten Grinsen, das zeigte, dass er es auch noch genießt, andere leiden zu sehen. Doch Iwan Rheon kann mehr als nur ein Monster in Menschengestalt porträtieren. Jetzt hat der Ramsay-Bolton-Darsteller die romantische Weihnachtskomödie „A Christmas Number One“ gedreht, die schon am 12. Dezember 2021 exklusiv bei Sky und Sky Ticket erscheint.

    Oben seht ihr den Trailer, bei dem neben Iwan Rheon auch der deutsche Shootingstar Helena Zengel („Systemsprenger“, „Neues aus der Welt“) und die indische Schauspielerin Freida Pinto („Slumdog Millionär“, „Planet der Affen: Prevolution“) in wichtigen Rollen zu sehen sind.

    Darum geht es in "A Christmas Number One"

    Musikmanagerin Meg Rai (Freida Pinto) verliert ihren Job, wenn sie es bis Weihnachten nicht schafft, einen Nummer-eins-Hit an Land zu ziehen. In der Hoffnung, die populäre Boyband Five Together könnte ihr den nötigen Song liefern, zieht sie von New York nach London, wo sie jedoch bald auch Bekanntschaft mit einem ganz anderen Musiker macht. Blake Cutter (Iwan Rheon) spielt eigentlich in einer Trash-Metal-Band, legt jedoch gerade eine Pause ein, um seiner todkranken Nichten Nina (Helena Zengel) den ultimativen Weihnachtssong zu schreiben.

    » Black Friday: Alle Angebote bei Amazon*
    » Black Friday: Alle Angebote bei MediaMarkt*
    » Black Friday: Alle Angebote bei Saturn*

    Meg wird auf Blake aufmerksam und erkennt sofort das Hitpotenzial seiner Kreation. Allerdings möchte sie den Song für ihre Boyband nutzen, was der Metal-Musiker natürlich erstmal ablehnt. Der Höhepunkt dieses Konflikts ist ein Battle Of The Bands, bei dem die Boygroup und Blakes Thrash-Metal-Band in einem Wettbewerb gegeneinander antreten.

    Retro-Weihnachtsfilm mit "How I Met Your Mother"-Star: Deutscher Trailer zu "Weihnachtsjagd: Das Fest der Spiele"

    Doch keine Sorge: So brutal wie im Battle Of The Bastards aus „Game Of Thrones“ wird es sicher nicht werden. Da es sich bei „A Chrismas Number One“ um eine romantische Komödie handelt, werden die Meinungsverschiedenheiten zwischen Meg und Blake sich im Laufe der Zeit bestimmt legen und die beiden trotz ihrer großen Unterschiede irgendwie zueinanderfinden...

    *Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top