Mein Konto
    Fans enttäuscht von Netflix-Hit: Dieser "Friends"-Star wurde offenbar aus "Don't Look Up" herausgeschnitten!
    28.12.2021 um 18:35
    Benjamin Hecht
    Benjamin Hecht
    -Redakteur
    Hat auf Netflix schon viele schöne Stunden verbracht: Zu seinen Highlights zählen die Sci-Fi-Dystopie „Black Mirror“ und die Comedy „Bojack Horseman“.

    Eigentlich sollte der beliebte Sitcom-Darsteller Matthew Perry im aktuellen Netflix-Hit „Don't Look Up“ mitspielen. Doch im fertigen Film fehlt vom „Friends“-Star jede Spur. Fans des Schauspielers sind enttäuscht.

    NIKO TAVERNISE/NETFLIX

    Zehn Jahre lang spielte Matthew Perry den neurotischen Sprücheklopfer Chandler Bing im Mega-Hit „Friends“. Die Sitcom endete bereits 2004, und auch wenn Perry seitdem nicht mehr ganz so sehr im Rampenlicht steht wie damals, so hat er weiterhin eine enorm große Fanbase, die jedes Update zu seiner Person mit Spannung verfolgt. Nun sind es eben jene Fans, die von der neuen Adam-McKay-Komödie „Don't Look Up“ (aktuell Platz 1 in den deutschen Netflix-Charts) enttäuscht sind.

    Vergangenes Jahr hatte Matthew Perry angekündigt, in der Weltuntergangssatire mitzuspielen. Er wiegte sich damit in bester Gesellschaft, würde er doch Teil eines Mega-Casts rund um Leonardo DiCaprioJennifer Lawrence und vielen weiteren Hochkarätern sein. So schrieb er am 14. Oktober 2020 auf Twitter: „Ich habe einen Film mit Meryl Streep gebucht! Falls ihr mich braucht, bin ich die nächsten sechs Wochen auf einem Laufband.“ Den Post versah er mit dem Hashtag #Don'tlookup.

    Auf die Worte folgten Taten. So war er anschließend bei den Dreharbeiten zum Netflix-Film zu sehen. Es gibt sogar Videomaterial, das ihn beim Dreh einer Szene mit Jonah Hill zeigt (via Daily Mail). Es handelt sich dabei um die Szene, in der Hills' Charakter Jason Orlean seinen Anhängern den Slogan „Don't Look Up“ skandieren lässt, als einer von ihnen tatsächlich nach oben sieht, dabei merkt, dass der Komet, der auf die Erde zusteuert, real ist, und deshalb die Stimmung zum Kippen bringt. Offensichtlich war auch Matthew Perry in einer unbekannten Rolle ursprünglich Teil dieser Szene. Doch im fertigen Film taucht der „Friends“-Star nun doch nicht auf. Offensichtlich wurde er aus seiner bereits abgedrehten Szene herausgeschnitten.

    ABC
    „Friends“-Star Matthew Perry (hier zu sehen auf einem Poster zur Sitcom „Mr. Sunshine“) wurde offenbar aus Netflix „Don't Look Up“ entfernt.
    Fans reagieren mit Enttäuschung und Unverständnis

    Verständlicherweise sind die Fans des Schauspielers nun enttäuscht, dass er in „Don't Look Up“ überhaupt nicht zu sehen ist. Über die Sozialen Medien lassen sie ihren Kummer freien Lauf. Hier eine Auswahl:

    „Ich nehme an, dass Matthew Perry aus dem Film herausgeschnitten wurde und ehrlicherweise bin ich angepisst deswegen.“

    „‚Don't Look Up‘ läuft für unnötige 2 Stunden und 20 Minuten und TROTZDEM wurden Szenen herausgeschnitten... AM SCHLIMMSTEN: Diese Szenen beinhalteten Matthew Perry.“

    „WO IST MATTHEW PERRY AAAAA ICH HABE IHN IM CAST NICHT GESEHEN ICH SCHWÖRE ZU GOTT WENN ER NICHT IM FILM IST“

    „Eine Schande, dass Matthew Perry aus Don't Look Up‘ herausgeschnitten wurde.“

    „Wenn Matthew Perry nicht im Film ‚Don't Look Up‘ ist, werde ich ihn mir nicht ansehen. Niemals. Das tut ihr meinem Jungen nicht an.“

    Stand jetzt gibt es noch keine offizielle Begründung, warum Matthew Perry im Film fehlt. Es kann sich um eine kreative Entscheidung von Regisseur Adam McKay gehandelt haben oder aber um Probleme hinter den Kulissen. Solange Netflix oder einer der Beteiligten aber keine Stellung dazu bezieht, können wir nur spekulieren. Genau das macht aber die ganze Sache umso frustrierender und für viele Fans so unverständlich.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Don't Look Up"
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top