Mein Konto
    Eric Roberts Vs. Riesenschlange: Trailer zum Creature-Actionkracher "Megaboa"
    14.01.2022 um 20:00
    Oliver Kube
    Oliver Kube
    Mit Wiederholungen von Serien wie "Daktari", "Skippy" und "Flipper" aufgewachsen, sieht Oliver bis heute gern Tiere in Filmen. Hunde sind seine Lieblinge. Pferde, Haie, Bären, Raubkatzen, Nager oder Vögel dürfen es ebenfalls sein.

    Im Trailer zu „Megaboa“ wird ein offensichtlich eher günstig produzierter Mix aus Survival-Action und Creature-Horror beworben. In den USA schaffte es der Film zum Jahreswechsel sogar in einige Kinos. Verdientermaßen? Urteilt selbst:

    Die „Megaboa“ ist nicht das einzige furchteinflößende Geschöpf, das auf einer südamerikanischen Insel sein Unwesen treibt, auf der eine Gruppe von US-College-Studenten nach uralten Höhlenmalereien suchen will. Es gibt auch noch jede Menge andere Schlangen sowie Spinnen – von klein und handlich bis riesengroß. Sie alle haben eines gemein: Sie sind furchtbar aggressiv und tödlich. Als erster bekommt dies der die jungen Leute begleitende Dr. Malone (Eric Roberts) zu spüren, als er – kaum aus dem Hubschrauber gestiegen – von einem Krabbeltier gebissen wird.

    Nun ist Eile geboten, denn das Gift des Achtbeiners wird den ohnehin schon etwas gebrechlichen älteren Herren innerhalb von 36 Stunden dahinraffen, wie ein lokaler Jäger (Joe Herrera) weiß. Um ein Gegengift zu besorgen, muss sich die Reisegruppe schnellstens durch den Dschungel schlagen. Wo der fast 20 Meter lange, seit Jahrtausenden als ausgestorben geltende Titelstar schon hungrig und sich die Lippen leckend auf sie wartet…

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Anacondas - Die Jagd nach der Blut-Orchidee"

    „Megaboa“ aus dem Hause des berühmt-berüchtigten Trash-Studios The Asylum („Sharknado“) ist in Nordamerika, aber auch bei unseren Nachbarn in Polen bereits seit Silvester 2021 als Video-On-Demand zu haben. In den USA lief der Film sogar eine Woche lang in ausgewählten Kinos, bevor er am 31. Januar 2022 auch als Blu-ray und DVD erhältlich sein wird.

    Wann und auf welchem Weg wir den Film hierzulande zu sehen bekommen, wurde bisher noch nicht bekannt gegeben. Wenn ihr diesen und andere wichtige Neustarts – egal ob Kino, Streaming oder Heimkino – auf keinen Fall verpassen wollt, dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen Newsletter, der jeden Donnerstag erscheint.

    Einer von über 25 Filmen mit Eric Roberts im Jahr 2021

    Der vom haarsträubenden Plot her stark an „Anacondas - Die Jagd nach der Blut-Orchidee“ erinnernde Film wurde von Mario N. Bonassin inszeniert. Im letzten Jahr führte der Regisseur bereits beim Sci-Fi-Mockbuster „2021: War Of The Worlds - Invasion From Mars“ das Kommando, in dem Tom Sizemore aus „Der Soldat James Ryan“ und „Black Hawk Down“ eine Rolle übernahm.

    Apropos abgehalfterte Ex-Stars. Den gleich zu Beginn des Trailers von einer Spinne gebissenen und laut diverser US-Kritiken deshalb das Gros der Laufzeit von „Megaboa“ nicht in die Handlung involvierten College-Professor mimt Eric Roberts. Die etwas älteren unter uns kennen Julia Roberts großen Bruder noch aus Qualitätsfilmen wie „Mississippi Delta“, „Spun - Leben im Rausch“ und natürlich Christopher Nolans „The Dark Knight“. Heutzutage dreht er pro Jahr etwa 25 bis 30 B- und C-Streifen ab – nahezu durchgehend extrem trashiger Natur.

    In weiteren Parts sind Emilia Torello („Mr. Mercedes“), Joe Herrera („Let There Be Light“) und Michelle Elizabeth O'Shea („Destruction: Los Angeles“) zu sehen.

    Trailer zum Sci-Fi-Kracher "2021: War Of The Worlds - Invasion From Mars": Das "Sharknado"-Studio hat offenbar mal etwas mehr Geld in die Effekte gesteckt
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top