Mein Konto
    Im Trailer zum "Toy Story"-Prequel "Lightyear" legt sich Marvel-Star Chris Evans mit Pixars Darth Vader an
    08.02.2022 um 17:30
    Markus Trutt
    Markus Trutt
    -Redakteur
    Filme, Serien, Videospiele. Markus brennt schon seit Kindertagen für so ziemlich alles, was über Bildschirme und Leinwände flimmert.

    Nachdem es schon in einem ersten Teaser-Trailer recht deutlich wurde, macht der neue lange Trailer nun endgültig klar, dass es sich bei „Lightyear“ um ein waschechtes Sci-Fi-Abenteuer handelt – und das obwohl der Film ein Prequel zu „Toy Story“ ist.

    Abgesehen davon, dass in „Toy Story“ Spielzeuge ein erstaunliches Eigenleben haben, war die animierte Hit-Reihe aus dem Hause Pixar im wahrsten Sinne des Wortes doch noch recht geerdet. In der Vorgeschichte „Lightyear“ geht es nun aber tatsächlich in den Weltraum, wo wir mehr über die Hintergrundgeschichte des Titelhelden erfahren.

    Die einfache Erklärung dafür: In dem Prequel steht nicht die Action-Figur Buzz Lightyear selbst im Mittelpunkt, sondern vielmehr der gleichnamige (fiktive) menschliche Astronaut, der als Inspiration für das Spielzeug diente. Regisseur Angus MacLane („Findet Dorie“) formulierte es bereits so, dass er mit „Lightyear“ genau den Science-Fiction-Film machen wollte, den Andy aus „Toy Story“ womöglich gesehen und der in ihm den Wunsch geweckt hat, eine Buzz-Lightyear-Spielfigur zu haben.

    All das erklärt vielleicht auch, warum diesmal nicht „Hör mal, wer da hämmert“-Star Tim Allen, sondern Marvel-Held Chris Evans dem Space Ranger im englischen Original seine Stimme leiht.

    Comeback von Buzz Lightyears Erzfeind

    Der wagemutige Raumpilot Buzz Lightyear erlebt in seinem eigenen Film also Abenteuer auf fernen Planeten und bekommt es dabei nicht nur mit Aliens und Robotern (inklusive einer eigenen Robo-Katze) zu tun, sondern trifft offenbar erstmals auch auf seinen späteren Erzfeind, der „Toy Story“-Fans vertraut vorkommen dürfte.

    So steckt hinter der riesigen Gestalt, die Buzz im Trailer verfolgt und die er lediglich als „riesigen Roboter“ bezeichnet, mit ziemlicher Sicherheit „Toy Story 2“-Bösewicht Imperator Zurg. Schon seine schemenhaften Umrisse legen das nahe, die charakteristische dreiläufige Kanone bestätigt es aber wohl eindeutig – mit dem Unterschied, dass der „Lightyear“-Zurg wesentlich düsterer und bedrohlicher daherkommt als sein Spielfiguren-Pendant.

    Zurg war bereits in „Toy Story 2“ in seiner Erscheinung, seinem Wesen und seinem Verhältnis zu Buzz eine deutliche Anspielung auf „Star Wars“-Kult-Bösewicht Darth Vader. Ob diese Verweise und gerade seine spannende Beziehung zum Titelhelden hier noch etwas vertieft werden, erfahren wir dann in ein paar Monaten:

    „Lightyear“ startet am 16. Juni 2022 in den deutschen Kinos. Und wenn ihr diesen und andere wichtige Neustarts, egal ob Kino, Streaming oder Heimkino, nicht länger verpassen wollt, dann abonniert einfach unseren kostenlosen Newsletter, der jeden Donnerstag erscheint:

    Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top