Mein Konto
    Noch schnell bei Netflix streamen: Die wichtigste Vorlage für "The Batman" & weitere Filme verschwinden in wenigen Tagen
    26.03.2022 um 08:45
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Julius ist bei FILMSTARTS zwar hauptsächlich für Superhelden, Sci-Fi und Fantasy zuständig, liebt aber auch Filme und Serien aus jedem anderen Genre.

    Das Monatsende steht bevor, darum verschwinden in den nächsten Tagen viele Filme von Netflix, darunter das Thriller-Meisterwerk „Sieben“, das eine Inspiration für „The Batman“ ist, sowie der Gangster-Thriller „The Town“ und das Sandalenepos „Troja“.

    New Line Cinema / Netflix

    Dauerregen, ein brutaler Killer und zwei Ermittler, die versuchen, dessen Motive zu verstehen: Das gibt es seit Anfang März 2022 in „The Batman“ im Kino zu sehen, doch Regisseur und Co-Drehbuchautor Matt Reeves orientiert sich hier auch eindeutig an einem anderen Film: dem Thriller-Meisterwerk „Sieben“ von David Fincher.

    Wer „Sieben“ noch nicht gesehen hat (oder nach „The Batman“ noch einmal anschauen möchte), kann das aktuell noch bei Netflix tun, muss sich aber ein wenig beeilen: „Sieben“ ist nur noch bis inklusive 30. März 2022 auf Netflix verfügbar.

    » "Sieben" bei Netflix

    Solltet ihr diesen Artikel erst nach dem 30. März 2022 lesen, gibt es den Film zwar nicht mehr bei Netflix, aber immerhin noch eine Streaming-Alternative: nämlich Sky. Außerdem gibt es „Sieben“ natürlich auch als DVD und Blu-ray.

    » "Sieben" bei Sky Ticket*
    » "Sieben" auf DVD & Blu-ray bei Amazon*

    Das ist "Sieben"

    In „Sieben“ ermitteln der kurz vor dem Ruhestand stehende Detective Summerset (Morgan Freeman) und sein Nachfolger, der junge Detective Mills (Brad Pitt), im Fall eines Killers, der seine Opfer unter dem Motto der sieben Todsünden ermordet: Maßlosigkeit, Habsucht, Trägheit, Wollust, Hochmut, Neid und Zorn.

    Dabei macht den beiden nicht nur der Dauerregen zu schaffen, sondern auch die Brutalität der Verbrechen, die sie aufklären müssen – zumal ihnen der Killer stets einen Schritt voraus zu sein scheint und die Ermittler sogar mit Hinweisen auf seine Spur lockt.

    Von FILMSTARTS gab es für „Sieben“ 5 von 5 Sternen – die Höchstwertung. Der Thriller ist, wie bei David Fincher nicht anders zu erwarten, meisterlich inszeniert, hebt sich aber auch inhaltlich und thematisch vom Krimi-Einheitsbrei ab. So schafft es „Sieben“ sogar auf unsere Liste der besten Filme aller Zeiten:

    Außerdem nur kurze Zeit bei Netflix

    Wenn ihr in den nächsten Tagen noch Zeit habt, gibt es auch zwei weitere Filme, die nach dem 30. März von Netflix verschwinden, sich aber definitiv lohnen: Troja“ (3,5 von 5 Sternen) von Wolfgang Petersen ist ein Abenteuer-Epos der alten Schule, bei dem Brad Pitt ebenfalls eine der Hauptrollen spielt. Und The Town“ (4 von 5 Sternen) von und mit Ben Affleck ist ein packender Bankraub-Thriller mit starker Action und vielen weitere Stars.

    *Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top