Mein Konto
    Nach den Erfolgen von "365 Days" & "Furioza": Netflix verspricht Film- & Serien-Nachschub im großen Stil
    13.04.2022 um 19:30
    Daniel Fabian
    Daniel Fabian
    -Redakteur
    Berührt und fasziniert zu werden, aber auch etwas über sich selbst lernen – das bedeutete Kino schon immer für Daniel. Darum machte der einstige Sozialarbeiter am Ende seine Leidenschaft auch zum Beruf.

    Mit „365 Days 2: Dieser Tag“ erscheint am 27. April die Fortsetzung zu einem der meistgesehenen Netflix-Filme der letzten Jahre. Neben der sexuell aufgeladenen Liebesgeschichte erwarten uns demnächst aber auch noch weitere Produktionen aus Polen.

    Next Films / Netflix

    365 Days“ ist nicht nur einer der wohl umstrittensten Netflix-Filme aller Zeiten, sondern auch einer der erfolgreichsten. Die Geschichte von Laura (Anna Maria Sieklucka), die dem Mafioso Massimo (Michele Morrone) verfällt, erinnert stark an „Fifty Shades Of Grey“ – mit dem Unterschied, dass es in dem polnischen Liebesdrama noch wesentlich freizügiger und toxischer zur Sache geht. Beim Publikum kam das Konzept gut an: Die Verfilmung von Blanka Lipińskas Roman avancierte 2020 zum absoluten Megahit. Kein Wunder, dass sich der Streaming-Riese anschließend direkt an die (erste) Fortsetzung machte, die nun kurz vor ihre Premiere steht: „365 Days 2: Dieser Tag“ startet am 27. April auf Netflix.

    Bereits verfügbar, nämlich seit dem 6. April, ist der Action-Krimi „Furioza“, der die hiesigen Netflix-Charts derzeit still und heimlich nach oben klettert – und das sogar ohne deutsche Synchronfassung! Was „365 Days“ und „Furioza“ gemeinsam haben? In beiden Fällen handelt es sich um Streaming-Hits aus Polen, die dazu beigetragen haben dürften, dass Netflix nun verstärkt in Produktionen aus unserem Nachbarland investiert.

    Konkret bedeutet das: Netflix hat nun 18 (!) polnische Film- und Serienproduktionen angekündigt, die bereits in den nächsten Monaten auf der Plattform landen sollen.

    Polen-Offensive auf Netflix: Das erwartet euch

    Nachdem der Streaming-Riese erst kürzlich bekannt gab, bereits über 100 Millionen Euro in polnische Eigenproduktionen investiert und damit über 2.600 Jobs geschaffen zu haben, folgt nun also die Ankündigung einer großen polnischen Film- und Serienoffensive. Zudem wurde die Hauptstadt Warschau erst kürzlich als neuer, wichtiger Standort für Eigenproduktionen aus Mittel- sowie Osteuropa verkündet.

    Nach den beiden „Nobody Sleeps In The Woods Tonight“-Filmen von 2020 und 2021 setzt Netflix mit dem Film „Hellhole“ um einen Mönch im Kampf gegen Dämonen unter anderem weiter auf exklusiven Horrorfilm-Nachschub.

    Gleichzeitig macht man einmal mehr gemeinsame Sache mit einem alten Bekannten: Leszek Dawid inszenierte für Netflix bereits die Krimiserie „Das Grab im Wald“ für den Streaming-Anbieter und wird in „Broad Peak“ eine auf wahren Begebenheiten Geschichte über die Kraft des menschlichen Geistes erzählen.

    Außerdem erwarten uns der eine unheilvolle Zukunft prophezeiende „The Hive“ sowie mit den Verfilmungen von „Tonight You Are Sleeping With Me“, „Feedback“ und „Mr. Car & The Knights Templar“ gleich drei weitere Roman-Adaptionen.

    Diese Woche neu auf Netflix: In "Choose Or Die" trifft "Saw" auf "Jumanji"

    Serien-Fans dürfen sich unter anderem auf das ebenfalls auf einer Buchvorlage basierende Krimiformat „Detective Frost“ von Daniel Jaroszek sowie das Science-Fiction-Drama „A Girl And An Astronaut“ um zwei Piloten, die darum kämpfen, ins All fliegen zu dürfen, freuen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top