Mein Konto
    Nach "Doctor Strange 2": Werden die Illuminati noch einmal richtig wichtig?
    13.05.2022 um 19:00
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Björn Becher hat alle MCU-Filme (auch die schlechten) mindestens 2 Mal gesehen und ist zudem für das berühmteste Kevin-Feige-Meme verantwortlich.

    In „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ haben die Illuminati einen sehr kurzen Auftritt. Doch sie könnten in Zukunft wichtig werden: über die „Fantastic Four“ und anders als ihr denkt, wie euch Marvel-Experte Sebastian im Video erklärt:

    In „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ trifft der von Benedict Cumberbatch gespielte Titelheld bei seinem Ausflug in eine andere Welt auf die Illuminati: Professor X (Patrick Stewart), Black Bolt (Anson Mount), Reed Richards (John Krasinski), Captain Carter (Hayley Atwell), Captain Marvel (Lashana Lynch), Sorcerer Supreme Mordo (Chiwetel Ejiofor) und eine unbekannte siebte Person, deren Stuhl leer bleibt, bilden diese Gruppe auf einer anderen Erde – und überleben größtenteils nicht sehr lange. Denn Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen) meuchelt sie bei ihrer Jagd nach America Chavez (Xochitl Gomez).

    War es das also mit den Illuminati? Ist das jetzt wirklich das einzige Mal, dass wir sie im MCU gesehen haben? Oder wird gerade ihr Tod sogar noch sehr wichtig. Unser Marvel-Experte Sebastian hat da mal wieder einige sehr interessante Theorien:

    Gründet Doctor Strange auch auf Erde-616 die Illuminati?

    Die Illuminati auf Erde-838 sind erst mal Geschichte, aber natürlich gibt es Versionen dieser Figuren auch auf anderen Welten im Multiversum – und so auch auf MCU-Erde 616.

    So vermuten natürlich viele, dass John Krasinksi als Reed Richards ein Test für den geplanten „Fantastic Four“-Film ist. Dort könnten wir ihn so sehr schnell wiedersehen. Und einige andere Figuren tauchen ja ohnehin wieder auf. Captain Carter ist zum Beispiel ein wichtiger Bestandteil der zweiten Staffel von „What If...?“ sein und Mordo treibt sich ja auch irgendwo im Hauptuniversum noch herum und schmiedet dort Pläne gegen Doctor Strange.

    Wenn wir nicht über die einzelnen Figuren sprechen, sondern über die Gruppierung selbst, dann gibt es natürlich eine nahe liegende Variante, den Namen zurückzubringen. Doctor Strange könnte sein jüngster Ausflug auf die Idee gebracht haben, dass auch seine Welt ein solches Avengers-ähnliches, aber stärker auch Geschicke leitendes Team benötigt. So könnte er in Zukunft – gerade auch mit Blick auf die in der Abspannszene von Clea (Charlize Theron) erwähnte Gefahr durch weitere Inkursionen – die 616-Version der Illuminati gründen.

    Hat Marvel schon einen Rächer von Erde-838 angedeutet?

    Doch noch interessanter ist eine weitere Theorie von Sebastian, die er in seinem Video ausführt: Womöglich hat der Tod eines Illuminati direkte Auswirkungen auf die zukünftige MCU-Geschichte: Denn vor dem Ableben von Reed Richards erfahren wir, dass er Frau und Kinder hat. Womöglich ist das nur ein Easter-Egg, welches Comic-Fans über die Existenz von Sue Storm sowie Franklin und Valeria Richards informieren soll, doch Marvel könnte sehr viel mehr daraus machen.

    Denn Franklin Richards ist eine der mächtigsten Marvel-Figuren – und hat sogar die Fähigkeit, durch das Multiversum zu reisen. Der Tod seines Vaters könnte in dem Jungen den Wunsch nach Rache wecken. Womöglich nicht ganz zeitnah, aber irgendwann in der Zukunft könnte Marvel Franklin als überraschende Bedrohung für unsere Welt präsentieren. Denn auf der Suche nach der Mörderin seines Vaters, über deren Schicksal er erst einmal ja nichts weiß, könnte er Erde-616 angreifen.

    Die Illuminati in "Doctor Strange In The Multiverse Of Madness" erklärt: Muss ich die Cameos alle kennen?

    Ob Marvel jetzt schon an so etwas denkt? Wahrscheinlich nicht. Im Interview mit uns verriet Benedict Cumberbatch, dass er immer wieder verblüfft sei, welche Theorien entstehen und oft denke, dass diese noch besser als die eigentlichen Geschichten seien. Aber selbst wenn Marvel die Idee noch nicht hat, kann man sie später ja aufgreifen.

     

    Bis dahin werden Marvel-Fans fleißig über jeden Hinweis spekulieren – auch wenn es oft nur Easter-Eggs sind. Manche dürften zu etwas führen, so spricht unserer Meinung nach sehr viel für eine Hinleitung zu einem epischen neuen MCU-Event, welches noch größer als der „Infinity War“ wird: „Secret Wars“!

    Darüber sprechen wir in einem kommenden Video, welches Sebastian schon am Ende des aktuellen kurz anteasert. Erst einmal lohnt es sich aber, das aktuelle anzuschauen, denn neben den bereits erklärten Theorien und Ideen, erfahrt ihr dort auch, wie all das mit „Loki“, „Moon Knight“ und „Ant-Man 3“ zusammenhängt und auch über den bereits erwähnten freien Platz im Illuminati-Tableau wird kurz spekuliert.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top