Mein Konto
    Sequel zu "Doctor Strange 2" und "WandaVision"? "Shang-Chi"-Regisseur macht neue Marvel-Serie "Wonder Man"
    17.06.2022 um 09:40
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Seit „Iron Man“ ist Julius ein riesiger Fan, der sich auch nach „Avengers: Endgame“, „Loki“ & Co. wahnsinnig auf die Zukunft des MCU freut.

    Ein interessanter Neuzugang für das MCU steht in den Startlöchern: Simon Williams alias Wonder Man wird eine Serie auf Disney+ bekommen. Die Figur hat in den Comics enge Verbindungen zu Scarlet Witch und Vision und gehört zu den West Coast Avengers.

    Marvel Studios 2022

    Das Marvel Cinematic Universe (MCU) wächst immer weiter: 28 Filme und sieben Serien wurden bereits veröffentlicht, zahlreiche weitere sind in Produktion – und dazu gehört nun auch eine Serie über „Wonder Man“. Das ist nicht nur wegen der Beteiligung von Destin Daniel Cretton interessant, der als Regisseur von „Shang-Chi And The Legend Of The Ten Rings“ einige der besten MCU-Actionszenen auf die Leinwand zauberte. Sondern auch, weil die Figur Wonder Man in den Comics starke Verbindungen zu Vision und Wanda alias Scarlet Witch hat.

    Achtung, es folgen Spoiler zu „WandaVision“ und „Doctor Strange 2“!

    Das Schicksal von beiden Figuren im MCU ist dabei aktuell noch recht offen. Der ursprüngliche Vision (Paul Bettany) wurde in „Avengers: Infinity War“ zerstört, doch in der MCU-Serie „WandaVision“ betritt eine neue, weiße Version der Figur die Bühne, nur um dann im Finale davonzufliegen. Seitdem hat man nichts mehr von White Vision (ebenfalls Paul Bettany) gehört.

    » "WandaVision" bei Disney+*

    Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen) hingegen ist gerade noch in „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ in den deutschen Kinos zu sehen, wo sie als Bösewicht des Films das Multiversum in Gefahr bringt, weil sie ihre aus „WandaVision“ bekannten Kinder wiederhaben will. Am Ende des Films opfert sie sich scheinbar, um die Dinge wieder ins Reine zu bringen – doch kann ein so mächtiges Wesen wie die Scarlet Witch wirklich sterben?

    Die Antwort darauf könnte es in „Wonder Man“ geben, denn Simon Williams, wie Wonder Man mit bürgerlichem Namen heißt, ist mit beiden Figuren eng verbunden. In den Comics dienten Simons Gehirnwellen dazu, Vision zum Leben erwecken, weswegen die beiden als Brüder im Geiste betrachtet werden. Und weil auch Wonder Man in Wanda verliebt ist, gibt es sogar die Theorie, dass daher Visions Gefühle für sie stammen.

    Das alles müsste im MCU natürlich ganz anders ablaufen, schließlich spielte Wonder Man bei der Erschaffung von Vision keine Rolle, aber eine Verbindung ließe sich sicherlich dennoch herstellen.

    West Coast Avengers und Hollywood-Star

    Alternativ könnte man mit Wonder Man aber auch in eine ganz andere Richtung gehen, schließlich ist er in den Comics auch abgesehen von seiner Superhelden-Identität so etwas wie ein Superstar, der in Hollywood als Stuntman und Actiondarsteller Karriere gemacht hat. Womöglich könnte man in „Wonder Man“ also einen Superheld zeigen, der Superheldenfilme dreht – ein solches Meta-Element wäre ein neuer Ansatz für das MCU.

    Dass „Wonder Man“ in diese Richtung zielen soll, hat auch Joe Otterson vom Branchenmagazin Variety gehört. Er schreibt bei Twitter, dass die Serie eine Hollywood-Satire werden solle, allerdings stehe das noch nicht hundertprozentig fest:

    Und dann gehört Wonder Man noch zu den Gründungsmitgliedern der West Coast Avengers, als einem an der Westküste der USA agierenden Superhelden-Team aus den Comics – womöglich ist die Serie auch ein Fingerzeig darauf, dass wir bald mehr als ein offizielles Avengers-Team im MCU sehen.

    Noch sind das alles aber Spekulationen. Klar ist indes, wer sich um „Wonder Man“ kümmern wird: Neben dem bereits erwähnten Destin Daniel Cretton, der die Serie produzieren und womöglich eine oder mehrere Folgen inszenieren wird, ist noch Andrew Guest („Brooklyn Nine-Nine“, „Community“) an Bord, der als Chefautor und Showrunner fungieren wird. Das berichtet das US-Branchenmagazin The Hollywood Reporter.

    Die Dreharbeiten zu „Wonder Man“ sollen 2023 beginnen, womit die Serie dann 2024 auf Disney+ erscheinen könnte.

    Nur wenige Wochen (!) nach Kinostart: So bald schon startet "Doctor Strange 2" auf Disney+

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top