Mein Konto
    Neu im Heimkino: In diesem Horror-Thriller knallen blutrünstige Kreaturen und völlig verrückte Figuren aufeinander
    02.07.2022 um 17:00
    Sidney Schering
    Sidney Schering
    -Freier Autor und Kritiker
    Er findet Streaming zwar praktisch, eine echte Sammlung kann es für ihn aber nicht ersetzen: Was im eigenen Regal steht, ist sicher vor Internet-Blackouts, auslaufenden Lizenzverträgen und nachträglichen Schnitten.

    „The Passenger“ ist ein Mix aus Body-Horror, Science-Fiction-Elementen und brutaler Komik. Ab sofort ist der spanische Indie-Horror für's deutsche Heimkino vorbestellbar – als Limited Edition im Mediabook, natürlich komplett ungekürzt.

    Pierrot Le Fou

    Ein Schleimbolzen von einem Mann, eine strenggläubige Mexikanerin, eine hochnäsige Dame und ihr Querkopf von Tochter sitzen in einem Van und kurven durch Spanien. Klingt wie ein Witz, ist aber die Ausgangslage eines neuen Indie-Horrorfilms: The Passenger“, ein Clash aus Bodyhorror, Sci-Fi, Thriller-Elementen und Horror-Komödie.

    Vergangenen Herbst lief der Film auf dem berühmten Sitges Film Festival, auf dem Jahr für Jahr vor allem das Horrorkino und abseitige Genreware zelebriert werden. Im deutschen Heimkino wird „The Passenger“ in einigen Wochen vom Label Pierrot Le Fou herausgebracht – und zwar uncut im limitierten Mediabook inklusive DVD und Blu-ray. Vorbestellungen sind schon jetzt möglich.

    » "The Passenger" Limited Mediabook bei Amazon*

    Der voraussichtliche Veröffentlichungstermin des „The Passenger“-Mediabooks ist am 30. September 2022.

    Darum geht es in "The Passenger"

    So haben sich das die Beteiligten nicht vorgestellt: Unterschiedliche Gründe haben vier Personen (Ramiro Blas, Cecilia SuárezPaula Gallego und Cristina Alcázar) dazu gebracht, einen gemeinsamen Spanien-Trip zu machen. In einem stinkenden Van. Die Stimmung ist eh schon angespannt – und dann überfährt der schmierige Fahrer versehentlich mitten in der Nacht auch noch eine geheimnisvolle Frau. Zwar beschließt das Quartett daraufhin, die Wanderin ins Krankenhaus zu bringen, doch dann kommen den Verzweifelten übernatürliche Dinge in die Quere...

    Inszeniert wurde der Film, der auf dem Sitges-Festival vom Genrefan-Publikum für seine Kreaturen- und Gore-Effekte sowie seinen Humor gelobt wurde, durch das Regie-Team Raúl Cerezo und Fernando González Gómez.

    Er war viele Jahre sogar verboten: Gefeierter Horror-Schocker von Meisterregisseur Dario Argento nicht mehr indiziert

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top