Mein Konto
    Die Guardians Of The Galaxy sind zurück: Neue Abenteuer mit Baby Groot & Co. jetzt auf Disney+
    10.08.2022 um 09:30
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Seit "Iron Man" ist Julius ein riesiger Fan, der sich nach "Avengers: Endgame" und Phase 4 nun wahnsinnig auf die Multiversums-Saga im MCU freut.

    Baby Groot gehört fraglos zu den niedlichsten MCU-Figuren. Nun kehrt der kleine Rabauke mit seiner eigenen Serie zurück (erneut mit der Stimme von Vin Diesel): „Ich bin Groot“ umfasst fünf Kurzfilme, die ihr nun allesamt bei Disney+ schauen könnt.

    In „Thor: Love And Thunder“ schauten die Guardians Of The Galaxy gerade erst für einen kurzen Auftritt vorbei, der den Fans der chaotischen Marvel-Truppe die lange Wartezeit auf „Guardians Of The Galaxy Vol. 3“ wenigstens ein bisschen verkürzt haben sollte. Nun gibt es weitere Abenteuer der Guardians neu bei Disney+: In fünf Kurzfilmen der Reihe „Ich bin Groot“ steht aber natürlich Fanliebling Baby Groot im Mittelpunkt (wie immer gesprochen von Vin Diesel).

    » "Ich bin Groot" bei Disney+*

    „Ich bin Groot“ dürfte dabei ungefähr dieselbe Laufzeit haben wie der Auftritt der Guardians in „Thor 4“, denn es handelt sich dabei um eine Kurzfilmreihe – mit der Betonung auf „kurz“. 20 Minuten dauern die fünf Abenteuer inklusive Abspann insgesamt – und auch inhaltlich ist die Serie alles andere als weltbewegend.

    Wer aber gerne Baby Groot dabei zuschaut, wie er für ordentlich Chaos sorgt oder einfach nicht genug von den Guardians bekommen kann, darf aber trotzdem einschalten.

    Das ist "Ich bin Groot"

    „Ich bin Groot“ beginnt dabei direkt mit dem besten Gag der Kurzfilmreihe: Als das Marvel-Logo samt der dazugehörigen Fanfare gerade beginnt, drückt Groots Hand auf eine Fernbedienung und das ganze Tamtam wird kurzerhand vorgespult. Leider nutzt sich dieser am Anfang jeder Episode gezeigte Gag dann aber schnell ab und auch sonst sind die Abenteuer von Baby Groot eher amüsant als zum Brüllen komisch.

    Da badet Groot etwa in einem Schlammloch, das für schnellen Blätterwuchs bei ihm sorgt und probiert allerlei Frisuren und Körperformen aus, liefert sich ein Dance-Off mit einem an „The Abyss“ erinnernden Doppelgänger oder duelliert sich noch im Blumentopf steckend mit einem Bonsai-Rivalen (inklusive Anspielungen auf Stanley Kubricks „2001“).

    Am gelungensten erweist sich da noch die Folge „Der kleine Kerl“, in der Groot auf einem Wüstenplaneten unterwegs ist, weil Regisseurin Kirsten Lepore hier geschickt und clever mit den Größenverhältnissen spielt und sich auch mal einen richtig fiesen Gag traut (der dann allerdings in der nächsten Szene zu Gunsten der Familientauglichkeit wieder abgedämpft wird).

    Außerdem dürfen sich Fans auch noch auf einen Auftritt eines weiteren Guardian Of The Galaxy freuen. Wer das ist, wollen wir hier aber nicht verraten...

    Die ganze Chaostruppe kehrt dann in einem knappen Jahr zurück: Deutscher Kinostart von „Guardians Of The Galaxy 3“ ist der 3. Mai 2023.

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top