Mein Konto
    Der Film, der die Fans von Bud Spencer und Terence Hill erzürnt hat, kommt dank Netflix jetzt auch nach Deutschland
    15.08.2022 um 15:15
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Von den Stunts eines Buster Keatons über die Akrobatik eines Jackie Chans hin zur Brachialgewalt in „The Raid“. Björn Becher liebt Actionfilme.

    „Zwei wie Pech und Schwefel“ ist einer der beliebtesten Filme mit Bud Spencer und Terence Hill. Der Prügel-Mega-Hit bekam nun eine Neuauflage – als Mischung aus Remake und Sequel. Hier ist der italienische Original-Trailer:

    Als im Frühjahr 2022 kurz vor dem italienischen Kinostart der Trailer zu „Altrimenti ci arrabbiamo“ erschien, gingen die Fans von Bud Spencer („Plattfuß in Afrika“) und Terence Hill („Der Supercop“) auf die Barrikaden. Zahlreiche erzürnte Kommentare fanden sich schnell im Internet. Das allererste Remake eines Klassikers des Klamauk-Prügel-Duos sei Frevel waren noch die sanfteren Stimmen in einem wahren Shitstorm gegen das Projekt. An den Kinokassen wurde der Film dann auch größtenteils mit Ignoranz gestraft. Trotz eines großen Starts blieben die Kinosäle leer.

    Nun bringt Netflix die Action-Komödie am 24. August 2022 weltweit heraus – in Deutschland unter dem Titel „Zwei wie Pech und Schwefel“ - also demselben Titel, der auch schon das Original zierte.

    "Zwei wie Pech und Schwefel": Sequel? Remake? Beides!

    Der neue „Zwei wie Pech und Schwefel“ wird dabei gerne als Sequel, aber auch als Remake bezeichnet. Er ist nämlich beides. Die Handlung knüpft direkt an das Ende des alten „Zwei wie Pech und Schwefel“ an. Da streiten sich ja der von Hill gespielte Kid und der von Spencer verkörperte Ben noch immer um den Strand-Buggy, um den sie schon den ganzen Film gezankt haben.

    » "Zwei wie Pech und Schwefel" [Das Original] bei RTL+*

    Die Neuauflage zeigt nun, dass Bens Söhne sich in dem Moment des Finales das Ding unter den Nagel reißen konnten. Weil sie es direkt aber wieder verlieren, beginnt viele Jahre später die Jagd nach dem Gefährt von Neuem – es wiederholt sich so einfach die alte Geschichte.

    Nur sind es nun statt Spencer und Hill nun die beiden italienischen Stars Edoardo Pesce und Alessandro Roja die den Zank austragen. Zudem wurde Pesce und Roja so zurechtgemacht, dass sie auch ein wenig an Spencer und Hill erinnern. Die Originalstars sind natürlich nicht beteiligt. Bud Spencer verstarb ja schon 2016, Terence Hill ist aber auch nicht zu sehen.

    Ob der neue „Zwei wie Pech und Schwefel“ an das Original irgendwie anknüpfen kann und wirklich der Frevel ist, den einige Fans dahinter vermuten, könnt ihr dann in Kürze auf Netflix sehen. Ab dem 24. August 2022 ist „Zwei wie Pech und Schwefel“ im Angebot des Streaming-Giganten zu finden. Während der uns zur Verfügung gestellte Trailer bislang leider nur in der Originalfassung zu sehen ist (aber immerhin mit Bildern und Musik schon deutlich die Parallelen zum Original unterstreicht), gibt es beim Streamingdienst selbst schon einen deutschen Trailer.

    Heimkino-Comeback nach fast 20 (!) Jahren: Diesen Psycho-Thriller mit Bud Spencer kennen selbst viele seiner Fans nicht

    *Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top