Mein Konto
    Der beste Zombiefilm aller Zeiten kehrt zurück ins Kino – uncut & besser als je zuvor: Deutscher Trailer zu "Die Nacht der lebenden Toten"
    01.10.2022 um 20:00
    Daniel Fabian
    Daniel Fabian
    -Redakteur
    Horror ist in seiner DNA verankert – ob irre wie „Braindead“ und „Eraserhead“ oder packend wie „Halloween“ und „High Tension“. Hauptsache ungekürzt!

    Er ist nicht nur der beste Zombie-Film aller Zeiten, sondern ein Stück Filmgeschichte, an dem kein Horror-Fan vorbeikommt. Am besten natürlich in der frisch restaurierten 4K-Version – am 31. Oktober im Kino! Hier ist der Trailer zur Wiederaufführung:

    Halloween steht vor der Tür und viele sehen sich mit der alljährlichen Frage konfrontiert: Welcher Film soll in der gruseligsten Nacht des Jahres für Schauerstimmung sorgen? 2022 gibt es darauf eine klare Antwort: Die Nacht der lebenden Toten“. Der Zombie-Klassiker von George A. Romero kommt pünktlich zu Halloween am 31. Oktober 2022 noch einmal ins Kino – in der besten Fassung, die es je gab!

    Der Untoten-Meilenstein von 1968, der als Urvater des modernen Zombie-Kinos gilt und das Genre bis heute prägt wie kein anderer Film, wurde nämlich aufwendig überarbeitet und liegt nun zum ersten Mal überhaupt in brillantem 4K vor. Und es gibt nun mal keinen besseren Ort, um beste Bild- und Tonqualität zu erleben als im Kino! Zur Einstimmung auf die einmalige Möglichkeit, diesen zeitlosen Kultfilm auf der großen Leinwand zu erleben, haben wir heute exklusiv auf FILMSTARTS den Trailer zur brandneu restaurierten Fassung von „Die Nacht der lebenden Toten“ für euch.

    Falls ihr zu Halloween schon verplant sein solltet, braucht ihr euch übrigens nicht allzu lange gedulden, um den Film in Ultra-HD nachholen zu können. „Die Nacht der lebenden Toten“ erscheint am 24. November 2022 erstmals in 4K fürs Heimkino. Die restaurierte Fassung wird es als limitierte Collector's Edition inklusive Postern, Booklets, Artcards sowie dem ersten Band der Comic-Adaption (exklusiv im Arthaus-Shop) sowie als Limited Steelbook Edition auf UHD-Blu-ray geben. Bedeutet in beiden Fällen: Der Film sieht nicht nur auf eurem Fernseher bzw. eurer Leinwand besser aus als je zuvor, sondern macht auch in eurem Regal eine richtig gute Figur.

    » "Die Nacht der lebenden Toten": 4K-Steelbook bei Amazon* / 4K Collector's Edition im Arthaus-Shop

    Wer in den Genuss der neu überarbeiteten Fassung kommen will, fährt zwar mit den eben genannten Varianten – Kinobesuch und 4K-Blu-ray – am besten, muss dafür aber nicht zwangsläufig ein Ticket lösen oder UHD-Equipment zu Hause haben. Denn die Remastered Version von „Die Nacht der lebenden Toten“ erscheint zeitgleich auch auf DVD sowie auf Blu-ray:

    » "Die Nacht der lebenden Toten": DVD* / Blu-ray*

    Sämtliche Heimkino-Editionen erscheinen übrigens mit brandneuen Artworks und erstrahlen somit nicht nur auf euren Fernsehern in neuem Glanz, sondern auch im Regal.

    Vorreiter eines ganzen Genres – von "The Walking Dead" bis "Zombieland"

    Die Geschichte von Barbra (Judith O'Dea), die auf einem Friedhof von einem merkwürdig-aggressiven Mann angegriffen wird und schließlich in einem nahe gelegenen Haus Unterschlupf findet, in dem sich auch schon andere verbarrikadiert haben – denn da draußen scheinen noch weitere rätselhafte Gestalten ihr Unwesen zu treiben –, ist nicht nur Kult, weil Regisseur George A. Romero übernatürlichen Horror meisterhaft mit nur allzu realen gesellschaftlichen Gefahren verknüpft (so wie später auch in „Dawn Of The Dead“ oder „Day Of The Dead“).

    Mit „Night Of The Living Dead“ – so der englische Originaltitel des Films, unter dem dieser international bekannt ist – brachte er außerdem einen Stein ins Rollen, der auch über 50 Jahre später einfach nicht zu stoppen ist: das Zombie-Kino. Ob nun „The Walking Dead“ oder „28 Days Later“, „Zombieland“ oder „World War Z“, „Shaun Of The Dead“ oder „Train To Busan“ – all diese gefeierten Untoten-Hits würde es in dieser Form nicht geben, wenn Romero als Mittzwanziger nicht den Mut gehabt hätte, seine Vision mit minimalem Budget gewissermaßen als Freizeitprojekt zu verwirklichen, das seiner Zeit zu einem der größten Horror-Hits überhaupt avancierte.

    Heute ist „Die Nacht der lebenden Toten“ nicht nur ein Teil der Filmsammlung des Museum of Modern Art, sondern obendrein auch im National Film Registry als erhaltenswertes Kulturgut eingetragen. Dank der unter anderem durch das Museum of Modern Art und die George Lucas Family Foundation ermöglichten Restaurierung bleibt uns der ultimative Zombie-Film aber nicht einfach nur erhalten, sondern regelrecht gefeiert und auf beeindruckende Art und Weise zeitgemäß optimiert.

    *Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top