Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    WAZ - Welche Qualen erträgst du?
    WAZ - Welche Qualen erträgst du?
    26. Juni 2008 auf DVD / 1 Std. 45 Min. / Thriller, Krimi
    Von Tom Shankland
    Mit Stellan Skarsgård, Melissa George, Selma Blair
    Produktionsländer USA, Großbritannien
    Pressekritiken
    3,0 1 Kritik
    User-Wertung
    2,8 10 Wertungen - 13 Kritiken
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 18
    Kurz nachdem der abgebrühte New Yorker Cop Eddie Argo (Stellan Skarsgard) die junge Anfängerin Hellen Westcott (Melissa George) als neue Partnerin vorgestellt bekommen hat, nimmt eine unheimliche Mordserie ihren Anfang. Unmittelbar hintereinander werden zwei stark verstümmelte Leichen - ein Gangmitglied und dessen schwangere Freundin - aufgefunden. Beiden wurden die Symbole WΔZ (W-Delta-Z) in den Körper geritzt. Zunächst können sich die Cops auf diese Ritzereien keinen Reim machen und beginnen mit ihren Ermittlungen im Umfeld der New Yorker Gang-Landschaft. Als wieder zwei Leichen parallel auftauchen und Argo und seine Partnerin der rätselhaften Algebra-Gleichung näher kommen, wird deutlich, was es mit der Mordserie auf sich hat. Der Killer setzt seine Opfer einem perfiden Liebestest aus: Stirb oder der Mensch, der dir am nächsten steht, wird getötet! – so lautet die bestialische Aufgabe, vor die der Killer seine Prüflinge stellt...
    Originaltitel

    Waz

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 5 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    WAZ - Welche Qualen erträgst du?
    Von Christian Horn
    „Think of Saw and multiply it by Se7en.” - Nigel Andrews, Financial Times „Nach Sieben kommt nicht Acht, sondern Saw“ hieß es auf dem Kinoplakat, als der erste Teil des Jigsaw-Franchises in den deutschen Kinos anlief. Der immense Erfolg des Folterfilms beziehungsweise „Torture Porns“ inspirierte etliche Plagiatoren, die mit immer brutaleren Folterszenen Kasse machen wollten – die Hostel-Reihe und Wolf Creek gehören beispielsweise zu den erfolgreicheren unter den Nachahmern. Den Videotheken-Markt stürmt nun ein weiterer Trittbrettfahrer: der englische Psycho-Thriller „WAZ“, das Kinodebüt des Fernsehregisseurs Tom Shankland, der die wesentlichen Ingredienzien von Saw mit denen von David Finchers düsterem Thriller Sieben mischt. Heraus gekommen ist ein wenig inspirierter Noir-Thriller, der – vor allem gegen Ende – gut daran getan hätte, die (ohnehin wenig sensationellen) Folterkeller-Sze...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Stellan Skarsgård
    Rolle: Eddie Argo
    Melissa George
    Rolle: Helen Westcott
    Selma Blair
    Rolle: Jean Lerner
    Ashley Walters
    Rolle: Daniel Leone
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Marc M.
    Marc M.

    User folgen 2 Follower Lies die 11 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 16. April 2010
    Der Film hat mir gefallen, die Geschicht ist wirklich sehr interessant und auch die Schauspieler haben mich überzaugt wie auch die im Film herrschende Atmosphäre was mich jedoch stört ist der Schluss, warum musste msn da so auf diese Quälerer eingehen, das hätte man auch weniger blutig lösen können ansonsten jedoch grund solider Film, mit einer Packung Spannung.
    Andy88
    Andy88

    User folgen Lies die 24 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 16. April 2010
    Also hab den Film mit nem Kumpel angeschaut und wir fanden den Film gut gelungen. Hab ihn eigentlich mit wenig erwartung angeschaut doch er war sehr spanned und gut insziniert. Die Schauspieler haben super ihre Rolle gespielt und man wurde von dem Film gut eingebunden. Vorallem das Ende ist überraschend obwohl man eine kleine Vorahnung hatte. Also alles in allem ein guter Film den man empfehlen kann. mfg
    Kino:
    Anonymer User
    1,5
    Veröffentlicht am 16. April 2010
    Der Film fing verdammt vielversprechend an: Ein routinierter etwas heruntergekommener und lässiger Bulle,der die Straßen in und auswendig kennt sowie eine weibliche ,wesentlich nervösere Begleitung finden eine Leiche nach der anderen. Se versuchen die Zusammenhänge zu evrstehen,das ist bsiweilen nichts neues dennoch ansprechend inszeniert.Der Film schaukelt sich immer weiter hoch und immer mehr Leichen ,nach dem selben Mordmuster,tauche ...
    Mehr erfahren
    Headhunter
    Headhunter

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 16. April 2010
    Zu Beginn die Story. Der Grundrahmen passt und die Idee für den Liebsten zu sterben ist zwar nicht revolutionär, aber doch sehr innovativ. Der Spannungsaufbau ist zwar relativ schleppend, legt aber bei weiterem Verlauf ordentlich zu. Die hauptrolle ist mit Stellan Skarsgard optimal besetzt, er füllt die Rolle des "kaputten" Cops perfekt aus. Auch Selma Blair passt toll in ihre Rolle rein. Das Blutgehalt ist recht niedrig gehalten, die ...
    Mehr erfahren
    13 User-Kritiken

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top