Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Jane Eyre
     Jane Eyre
    1. Dezember 2011 / 1 Std. 55 Min. / Drama, Romanze
    Von Cary Joji Fukunaga
    Mit Mia Wasikowska, Michael Fassbender, Jamie Bell
    Produktionsländer USA, Großbritannien
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,8 7 Kritiken
    User-Wertung
    3,8 61 Wertungen - 5 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Die unscheinbare Jane Eyre (Mia Wasikowska) möchte nach ihrer eher düsteren Kindheit hinaus in die weite Welt. Auf dem imposanten Anwesen Thornfield Hall erlangt sie eine Anstellung als Gouvernante. Nach einem anfänglich friedlichen Dasein, trifft sie auf den düsteren und schroffen Hausbesitzer Edward Rochester (Michael Fassbender). Trotz Mr. Rochesters Gefühlskälte freundet sich Jane mit dem grimmigen Mann an und verliebt sich schon bald in ihn. Das Glück scheint endlich auf Janes Seite zu sein, wäre da nicht ein schreckliches Geheimnis, das alles zerstören könnte.
    Verleiher Tobis Film
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch, Französisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat DTS, Dolby Digital
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Jane Eyre
    Jane Eyre (DVD)
    Neu ab 4.39 €
    Jane Eyre
    Jane Eyre (Blu-ray)
    Neu ab 10.86 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Jane Eyre
    Von Moritz Stock
    Der Roman „Jane Eyre" der britischen Autorin Charlotte Brontë gilt als Klassiker der viktorianischen Romanliteratur des 19. Jahrhunderts und diente als Vorlage für zahlreiche Theater-, Film- und Fernsehproduktionen. Renommierte Mimen wie Orson Welles, Timothy Dalton, William Hurt und Charlotte Gainsbourg wirkten in den diversen filmischen Interpretationen des anhaltend faszinierenden Stoffes mit. Nun wagt sich auch der US-amerikanische Regisseur Cary Fukunaga an Brontës Erzählung – und schafft eine Neuinterpretation, die zu den stärksten Adaptionen des Romans von 1847 zählt. Mit intensiv aufspielenden Darstellern und konzentrierter Regie gelingt ihm ein bewegender, mysteriös-melancholischer Film über eine starke Persönlichkeit und eine sagenhafte Liebe. Jane Eyre (Mia Wasikowska) stammt aus ärmlichen Verhältnissen und wächst nach dem Tod ihrer Eltern bei wohlhabenden Verwandten auf. A...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Jane Eyre Trailer DF 1:59
    Jane Eyre Trailer DF
    38 159 Wiedergaben
    Jane Eyre Trailer OV 2:15
    73 369 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Interviews 1 - Deutsch 4:44
    Interviews 1 - Deutsch
    3 082 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Mia Wasikowska
    Rolle: Jane Eyre
    Michael Fassbender
    Rolle: Edward Rochester
    Jamie Bell
    Rolle: St. John Rivers
    Imogen Poots
    Rolle: Blanche Ingram
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Zach Braff
    Zach Braff

    User folgen 59 Follower Lies die 358 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 2. Januar 2013
    sicherlich gut gemacht und ordentliche schauspielerleistungen, doch die story hat mich nicht gepackt. zwischenzeitlich recht langweilig und ich musste mich anstrengen dem film zu folgen... nicht unbedingt mein fall.
    Jimmy v
    Jimmy v

    User folgen 49 Follower Lies die 506 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 12. April 2014
    Ich muss mit meinen Kritiken etwas härter werden, weil ich wohl irgendwie immer etwas zu freundlich bewerte. Deswegen schrammt auch "Jane Eyre" haarscharf an 4 Sternen bei mir vorbei. Die Vorzüge der Redaktionskritik sind beizupflichten, doch mir fehlen da ein paar Schwächen. - Was macht den Film also nicht so gut? Mia Wasikowska spielt gut, ich mag sie durchaus, besonders seit ihrer Rolle in "In Treatment". Sie erwärmt auch für ihre Figur. ...
    Mehr erfahren
    Gringo93
    Gringo93

    User folgen 26 Follower Lies die 428 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 31. August 2016
    Fazit: Gutes klassisches, historisches Drama mit grandiosen Bildern und sehr guten Darstellern. Vor allem Mia Wasikowska empfiehlt sich für weitere Rollen dieses Kalibers.
    slim95_
    slim95_

    User folgen 3 Follower Lies die 31 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 20. Januar 2016
    Interessante Neuverfilmung des Klassikers, wenngleich der Film selten fesselt oder Emotionen hervorruft. Das liegt vor allem daran, dass die Atmosphäre extrem kühl und das Erzähltempo stark entschleunigt ist. Durch Letzteres kommt aber wenigstens die beeindruckende Leistung der Hauptdarsteller besser zur Geltung. Michael Fassbender und Mia Wasikowska spielen beide brillant. Die Chemie zwischen ihnen stimmt und die Charaktere, die sie ...
    Mehr erfahren
    5 User-Kritiken

    Bilder

    16 Bilder

    Aktuelles

    Die 25 romantischsten Heiratsanträge der Filmgeschichte
    NEWS - Reportagen
    Mittwoch, 11. Juli 2012
    DVD-Tipps der Woche (29. April bis 5. Mai)
    NEWS - DVD-Tipps
    Sonntag, 29. April 2012
    FILMSTARTS bietet einen kompakten Überblick und empfiehlt euch die besten DVD-Starts der Woche, die ihr auf keinen Fall verpassen...
    Die FILMSTARTS-Kinotipps (1. bis 7. Dezember)
    NEWS - Kino-Tipps
    Dienstag, 29. November 2011
    FILMSTARTS bietet euch einen kompakten Überblick auf einer Seite: Wir empfehlen die besten Neustarts der Woche und erinnern...
    5 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Bjoerg
      bin mit der literarischen Vorlage leider nicht so vertraut, aber diese Verfilmung hat mir sehr gut gefallen, besonders wegen den überzeugenden Hauptdarstellern. Mia Wasikowska zeigt, dass sie weit mehr draufhat als das, was ihre Rollen in 'Alice' und 'The Kids are all right' hergeben. Und Michael Fassbender spielt wieder einmal perfekt, freue mich sehr auf seine nächsten Projekte. Zudem ist die Kameraarbeit äußerst gelungen, wunderschöne, ruhige Bilder, die einen faszinieren.
    • Ensku
      Auch wenn der Film durchaus gelungen war, kann er in keiner Kategorie mit der BBC-Verfilmung von 2006 mit Ruth Wilson und Toby Stephens komkurrieren. Vor allem Jane bleibt meiner Meinung nach sehr fad und grau in der neusten Version im Vergleich zu der magischen Ruth Wilson. Sie schafft es, die Leidenschaft und Vielfalt des Charakters hinter der einfachen Erscheinung darzustellen. Die Miniserie von 2006 ist und bleibt DIE Jane Eyre-Verfilmung und die beste Buchadaptaton, die ich je gesehen habe.
    • extraordinary
      ich freu mich drauf!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top