Mein FILMSTARTS
Rampage, Rache ist unbarmherzig
facebookTweet
Rampage, Rache ist unbarmherzig
Starttermin 29. April 2010 (1 Std. 39 Min.)
Von
Mit Brendan Fletcher, Shaun Sipos, Michael Paré mehr
Genres Thriller, Action
Produktionsländer Kanada, Deutschland
User-Wertung
2,643 Wertungen - 7 Kritiken
Filmstarts
2,0
Bewerte und Kommentiere
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Durchschnittswertung meiner Freunde  ?

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 18
Bill Williamson (Brendan Fletcher) hat mit Anfang 20 die Schnauze voll. Er ist genervt von seinem aussichtslosen Job, seinen unerträglichen Mitmenschen sowie von Überbevölkerung, Umweltzerstörung und der Konsumgesellschaft. Doch er verfolgt einen grausamen Plan, der ein besonders blutiges Zeichen setzen und ihm ein besseres Leben liefern soll. Mit einer selbst konstruierten Kevlar-Rüstung und bis an die Zähne bewaffnet startet er eine Tötungsorgie und läuft scheinbar grundlos in einer Kleinstadt Amok…
Originaltitel

Rampage

Verleiher Splendid Pictures
Weitere Details
Produktionsjahr 2009
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes 1 Trivia
Budget -
Sprachen Englisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Wo kann diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
Rampage - Rache ist unbarmherzig
Rampage - Rache ist unbarmherzig (DVD)
Neu ab 4.00 €
Rampage - Rache ist unbarmherzig
Rampage - Rache ist unbarmherzig (Blu-ray)
Neu ab 5.00 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

2,0
lau
Rampage, Rache ist unbarmherzig
Von Björn Helbig
Uwe Boll kann keine guten Filme machen. So jedenfalls die weit verbreitete Meinung unter Kritikern und einer Mehrheit des Publikums. Besonders die Gamer nehmen Boll die Verhunzung ihrer Lieblingsspiele („Alone in the dark", „Far Cry") noch immer übel. Mit seinen aktuellen Werken, „Rampage" und „Darfur", sorgt Boll nun allerdings für eine kleine Überraschung: Beide Filme weisen tatsächlich – jeder auf seine Art – einige Qualitäten auf. Wirklich gut sind sie zwar nicht, aber es lässt sich ohne Zweifel eine Tendenz zum Besseren ausmachen. Gekränkte Cineasten, die Bolls bisherige Filme durchweg als ästhetische Beleidigung aufgefasst haben, werden ihm aber wohl trotzdem nicht so schnell verzeihen. Bill (Brendan Fletcher) verdient seinen Lebensunterhalt in einer Kfz-Werkstatt und lebt mit Anfang 20 noch bei seinen Eltern (Matt Frewer, Lynda Boyd). Diese hätten gerne, dass ihr Sohn endlich...
Die ganze Kritik lesen
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Brendan Fletcher
Brendan Fletcher
Rolle: Bill Williamson
Shaun Sipos
Shaun Sipos
Rolle: Evan Drince
Michael Paré
Michael Paré
Rolle: Sheriff Melvoy
Matt Frewer
Matt Frewer
Rolle: Bills Vater
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

User-Kritiken

Nix N.
Hilfreichste positive Kritik

von Nix N., am 25/11/2013

4,0stark

***Vorsicht, enthält massive Spoiler*** An diesem Film, beziehungsweise seinen Kritiken, auch hier, merkt man, wie wenig... Weiterlesen

Brodie1979 ..
Hilfreichste negative Kritik

von Brodie1979 .., am 11/10/2016

3,0solide

Das ist also der Film den Uwe Boll als sein bestes „Bollwerk“ bezeichnet – gut, wenn man genau ist wird dem Mann immer vorgeworfen... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
0% (0 Kritik)
14% (1 Kritik)
57% (4 Kritiken)
14% (1 Kritik)
14% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Rampage, Rache ist unbarmherzig ?
7 User-Kritiken

Bilder

12 Bilder

Wissenswertes

Bingo

Die Szene in der Bingo-Halle wurde mit realen Spieler vor Ort gedreht. Regisseur Uwe Boll stieß durch Zufall auf die Veranstaltung und entschloss sich spontan, das Szenario in seinen Film einzubinden.

Aktuelles

"Rampage 3": Uwe Boll bittet erneut seine Fans um finanzielle Unterstützung
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 27. November 2014

"Rampage 3": Uwe Boll bittet erneut seine Fans um finanzielle Unterstützung

Für "Rampage 3" braucht Uwe Boll euer Geld. Der umstrittene Filmemacher will die Geschichte um Bill Williamson zu Ende bringen,...

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • Dungerly

    Das wird der erste richtig gute Boll!

  • Steelfish

    Was heisst hier richtig gut? Ich kenn keinen Boll Film den man au nur im Ansatz als gut bezeichnen könnte. Uwe Boll ist der mit Abstand schlechteste mir bekannte Regisseur unserer Zeit.
    Wenn man eine Lizenz bräuchte um sich Regisseur nennen zu dürfen hätte er sie schon verloren.

    Da ändert dann auch ein hirnamputierte Amoklauf nichts mehr. Zumal es schon genug reale Ereignisse zu diesem tragischen Thema gab, das nicht ein Gurkenfilmemacher wie Boll noch einen drauf setzen muss um die Gemüter wieder anzustacheln...

    Ich frag mich dennoch immer wieder wer diese Filme finanziert und warum vor allem namhafte Schauspieler wie Til Schweiger oder Ben Kingsley sich diese Flecken in der Karriere freiwillig holen....

  • Dungerly

    Warte erstmal ab, bevor du dir hier ne Meinung über was bildest. Boll ist bestimmt nicht der schlechteste Regisseur der Welt. "Tunnel Rats" hat schon sehr gut funktioniert und ich hoffe, dass "Rampage" und "Dafur" gut sein werden. Ich glaube, dass Uwe Boll sehr viel Potenzial hat, auch wenn er die geliebten Trash-Spiele von irgendwelchen Hirnis in Grund und Boden verfilmt hat.
    Der schlechteste Regisseur is sowieso MB...

  • SoNiCSPiN

    der film ist geil.. nur leider sollte man auf die uncut version aus österreich/schweiz warten... hab den gestern leider in der cut version gesehn aber dennoch geil

  • Truman

    Nachdem ich "Darfur" immerhin für einen mittelmäßigen Film halte, ist "Rampage" wieder die übliche Boll-Quatsch.

  • Bi-Ba-Butzemann

    Soso. Zu "Boll-Quatsch" wird von der Administration Stellung bezogen, aber zu Avatar-Fragen nicht.

  • Dungerly

    FILMSTARTS is sowieso so ne Ansammlung von Bollhassern :D Der andere Schreiberling hätte Darfur wieder nur 1/10 gegeben...Dabei sind zB bei der "WELT" Darfur und Rampage als Filmtipps der Woche angegeben...
    Ich glaube eher der WELT und dem ABENDBLATT bezüglich Boll, als den FILMSTARTlern

  • Dungerly

    Vorallem "Truman", der mit seinem Kinski-Profilbild gleich die Richtung vorgibt :D Oh man!

  • BollFan

    "'Boll-Fans' als in ihren geistigen Fähigkeiten arg beschränkt zu bezeichnen, weshalb ich an dieser Stelle darauf verzichte, wenigstens explizit."

    Danke, Phoenix0. Aber holladiewaldfee, dass ich das noch erleben darf? 4/10 und 5/10 fuer Boll? Den Uwe? Klasse, ich bin wirklich gluecklich, auch wenn mich die Filme aufgrund der hohen Brutalitaet nur rudimentaer interessieren. Weiter so! :)

  • Dungerly

    Natürlich bin ich auch nicht 100% Boll-Supporter, aber ich fand "Tunnel Rats" wirklich anregend... Mein Augenmerk bezieht sich sonst auf Tarkovski, Kubrick, Scorsese und Coppola...aber auch so manche Boll weckt schon mein Interesse... Bisher war es aber nur "Tunnel Rats"...

  • phreeak

    Frag mich wieso man überhaupt noch Boll Filme bewertet. Ist doch sowieso jeder beschissen. Bis jetzt keinen guten gesehen. Da schau ich mir lieber noch 10 ....-Movie Filme an oder American Pie Sequels, als noch ein Boll Film.

    Boll steht für schlechten Geschmack :P

  • Dungerly

    Sagt der, der "Avatar" 5 von 5 Sternen gibt, also bitte....

  • alec might be on fire

    Kein wirklich schlechter Film, allerdings gehen die weltphilosophischen Ansätze meiner Meinung nach unter. Das beeindruckt mich nicht. Wer ein solches Massaker in einem solch kranken Plan unterbringt, sollte schon ein Mindestmaß an Motiven bieten, die über das bloße Herunterlallen von Begriffen wie "Überbevölkerung" und "Umweltverschmutzung" hinausgeht.

    Des weiteren bin ich alles andere als ein Fan von Wackelkameras. Meinetwegen sollen sie eine Handkamera benutzen, aber wenn ich das Gefühl bekomme, dass die Kamera absichtlich geschüttelt wird um einer Szene künstlich Dramaturgie zu bescheren, dann hört der Spaß bei mir auf ;)

    Alles in allem ist Rampage aber ein Film, der mich irgendwie zum Nachdenken bringt. Ich beschäftige mich noch nach dem Abspann mit einem Boll-Film. Das gabs bis jetzt noch nicht und dafür muss man Uwe ein dickes Lob geben.

  • BollFan

    So, konnte mir den Film sogar ungeschnitten ansehen.

    und ich muss sagen, bisher fand ich Bollfilme bestenfalls mässig (Alone in the Dark) oder mittelmässig (Dungeon Siege). Aber Rampage hat mich echt überrascht. Nie langweilig, stellenweise sogar spannend, und im Bingosalon echt witzig. Dazu eine gute Regie und Kameraführung. Natürlich kann das Gewackel manchen Leuten auf den Wecker gehen, aber bei Mission Impossible 3 hat es mich z.B mehr gestört.

    Warum Boll so einen Film dreht, weiss ich nicht, ich tippe einfach mal, er will wegen einer möglicherweise ausgelösten Kontroverse abkassieren. Das hat er aber gar nicht nötig, weil sein neuster Film filmisch überzeugt. Und bei einem Budget von gerade mal 4 mio. Dollar so ein Actionbrett zu inszenieren, das hat schon was.

    Die Härte war auch sehr erträglich, weil ich bei den ganz schlimmen Stellen (etwa im Friseursalon) einfach weggeschaut habe. Ich will jetzt nicht über solche Sachen wie eine "Botschaft" des Films diskutieren, sondern einfach nur

    7/10 (oder halt 3,5/5) Punkte/Sterne vergeben.

Kommentare anzeigen
Back to Top