Transformers 4: Ära des Untergangs
Transformers 4: Ära des Untergangs
Starttermin (2 Std. 46 Min.
Regie
Mit Mark Wahlberg, Stanley Tucci, Kelsey Grammer mehr
Genre Action , Sci-Fi
Nationalität USA , China
FILMSTARTS
  2,0
Pressekritiken   1,6 10 Kritiken
User
  3,3 für 288 Wertungen insgesamt 50 Kritiken
Meine Freunde
Meine Freunde |
Meine Freunde Entdecke jetzt den Filmgeschmack Deiner Freunde!
Meine Freunde
  Keine Bewertung von Deinen Freunden (noch)
Zum Trailer
Verbinden mit meinem FILMSTARTS.de
Tweet  
 

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben

Fünf Jahre nach den Ereignissen um die große Schlacht von Chicago sind die Menschen immer noch mit dem Aufräumen beschäftigt. Eine geheime Regierungseinheit um Harold Attinger (Kelsey Grammer) hat den Auftrag, sämtliche auf der Erde verbliebenen Decepticons aufzuspüren und zu zerstören. Attinger sieht das Problem aber nicht nur in den Decepticons, sondern in den Transformers im Allgemeinen und beschließt, auch Jagd auf die friedlichen und hilfsbereiten Autobots zu machen. Andernorts stößt der neugierige Autoschrauber und Erfinder Cade Yeager (Mark Wahlberg) bei seiner Suche nach Ersatzteilen auf niemand geringeren als Optimus Prime. Dadurch geraten Yeager, seine Tochter Tessa (Nicola Peltz), deren Freund Shane (Jack Reynor) und der Autobot-Führer Prime auf den Radar von Attingers Spezialeinheit. Und zu allem Überfluss gibt es immer noch eine riesige Horde rachsüchtiger Decepticons...

Originaltitel
Transformers: Age Of Extinction
Details zum Film
7 Gerüchte
Verleiher
Paramount Pictures Germany
Besucher
2.460.579 Zuschauer
Produktionsjahr
2014
Budget
210 000 000 $
VOD-Starttermin
-
Wiederaufführungstermin
-
DVD-Starttermin
-
Sprache
Englisch
Blu-ray Starttermin
-
Filmformat
-
Farbe
Farbe
Tonformat
-
Filmtyp
Spielfilm
Seitenverhältnis
-
Visa-Nummer
-
mehrweniger
  • Film läuft in 3 Kinos

Kritik der FILMSTARTS.de-Redaktion Transformers 4: Ära des Untergangs

2,0


Von Christoph Petersen

Er hat’s also doch getan. Nach der wiederholten Ankündigung, er würde für keinen weiteren „Transformers“-Film mehr zur Verfügung stehen, ließ sich Bombast-Maestro Michael Bay schließlich von den megalangen Schlangen umstimmen, die sich vor dem von ihm mitgestalteten Freizeitpark-Fahrgeschäft „Transformers: The Ride“ in Singapur bildeten. Und auch sonst ist trotz des angedeuteten Reboots (zumindest das menschliche Figurenarsenal wurde fast vollständig ausgetauscht) beim Auftakt der nun geplanten neuen Trilogie das meiste beim Alten geblieben: Statt einer austauschbaren Coming-of-Age-Romanze dient in „Transformers: Ära des Untergangs“ nun eine austauschbare Alleinerziehender-Vater-Tochter-Beziehung als Mittel zum Zweck für den gewaltigsten Leinwand-Blechschaden aller Zeiten. Aber hey, das ist „Transformers“, da wollen wir fightende Roboter und keine besorgten Väter sehen, oder? Dumm nur, dass das Überwältigungs-Konzept diesmal lediglich in den ersten 90 Minuten der unnötig langgezogenen Spieldauer von zweidreiviertel Stunden aufgeht, weil es anschließend trotz Hongkong-Zerlegung und Dinobots einfach keine Steigerung mehr gibt und die redundante Action trotz technisch perfektem 3D irgendwann eher anstrengt statt zu unterhalten.

Die ganze Kritik lesen

Trailer und Videoauszüge Transformers 4: Ära des Untergangs

Transformers 4: Ära des Untergangs Trailer (2) DF
120.397 Views
10 Trailer und Clips

Bonusvideos Transformers 4: Ära des Untergangs

FILMSTARTS-Interview zu "Transformers 4: Ära des Untergangs" mit Mark Wahlberg, Nicola Peltz und Jack Reynor
339 Views
FILMSTARTS-Interview zu "Transformers 4: Ära des Untergangs" mit Michael Bay
440 Views
Mark Wahlbergs Überlegungen dazu, wer Regie führt bei den nächsten Transformers-Filmen
1.944 Views
19 Bonusvideos

Besetzung und Stab Transformers 4: Ära des Untergangs

Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken Transformers 4: Ära des Untergangs

Schnitt:   1,6 bei 10 Pressewertungen.
  •   Variety
  •   Chicago Sun-Times
  •   Empire UK
  •   The Guardian
  •   Entertainment weekly
  •   Reelviews.net
  •   Slant Magazine
  •   The Hollywood Reporter
  •   The Guardian
  •   Rolling Stone
10 Pressekritiken

Userkritiken Transformers 4: Ära des Untergangs

Die hilfreichste positive Kritik von Phoenix2000
  3,5 - Gut

Nicht top, aber ziemlich gut. Fans können sich freuen. Die Vorpremiere war toll und es fehlt garantiert nicht an Humor. Ein Action-Shooter mit top effects. Allerdings fehlt die von Transformers bi... Mehr lesen

Die hilfreichste negative Kritik von Dansel94 am Juli 21, 2014
  1,0 - Schlecht

Man könnte sagen ein klassischer Michael Bay Streifen, doch ich muss sagen, obwohl ich diese kontinentale Zerstörung eigentlich mag war ich enttäuscht. Ich kann nicht genau sagen was ich an dem Fil... Mehr lesen

VS
Alle User-Kritiken für diesen Film
  • 7 Kritiken     14%
  • 9 Kritiken     18%
  • 7 Kritiken     14%
  • 6 Kritiken     12%
  • 12 Kritiken     24%
  • 9 Kritiken     18%
50 User-Kritiken

Bilder Transformers 4: Ära des Untergangs

73 Bilder

Wissenswertes Transformers 4: Ära des Untergangs

Wahlberg stapelt hoch
Zusammenfassung von Transformers 4: Ära des Untergangs

Mark Wahlberg, der die Hauptrolle im vierten Transformers spielt, bezeichnete auf einem Presseevent die "Transformers"-Reihe als "ikonischstes Franchise der Filmgeschichte". Wie lange das Gelächter im Saal anhielt, ist nicht bekannt.

Roland Emmerich statt Michael Bay?
Zusammenfassung von Transformers 4: Ära des Untergangs

Bevor Michael Bay nach anfänglichem Zögern die Regie von "Transformer: Ära des Untergangs" übernahm und damit der Reihe treu blieb, gab es eine lange Liste bekannter Kollegen, die Bay hätten beerben können: Roland Emmerich ("Independence Day"), Joe Johnston ("Jurassic Park 3"), Jon Turteltaub ("Last Vegas"), Stephen Sommers ("G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra"), Louis Leterrier ("Der unglaubliche Hul... Mehr lesen

7 Trivia

Aktuelles Transformers 4: Ära des Untergangs

144 Nachrichten zum Film

Wenn Du diesen Film magst, magst Du vielleicht auch…

Weitere ähnliche Filme

Das könnte Dich auch interessieren: Die besten Filme 2014Das beste aus dem Genre Action von 2014

Kommentare

  • Nicki S.

    Oh nein...Transformers 3 hätte der letzte Teil sein müssen!!!Das Ende sah so aus,als wäre Transformers eine abgeschlossenen Trilogie gewesen.Spoiler:Am Ende haben die Autobots und die Menschheit doch die Decepticons besiegt und Sam und Carly wollten doch heiraten. Und jetzt kommt auch noch Mark Wahlberg in Teil 4!!!Wären se bloß bei Shia LaBeouf geblieben

  • Skidrow

    Kann der Bay nicht mal aufhören, Filme zu drehen? Er sollte besser zu seinem alten Job als Karussellbremser zurück. Da kann man nicht ganz so viel falsch machen.

  • Olaf K.

    Ich lasse mich da mal überraschen. Und zum Thema Roboter. Ich habe mir gerade Pacific Rim reingezogen. Ich stehe auf diese "Teile".

  • Gordan K.

    Ich freu mich riesig auf den Film !

  • Bobby Cooper

    So wie man ab und zu gerne mal ein Bic Mac Menü richt lecker genießt, so sollte man auch Bay Filme zu genießen wissen! So "isses" halt, also wozu die unnsinnigen Diskussionen immer und immer wieder... ;-)

  • DynoJulz

    Kann Bumblebee endlich reden ;) ? Erhoffen sich die Produzenten eine bessere Kritik durch die Umbesetzung ? Nur noch Effekthascherei und keine große Story mehr dahinter ?

    Das sind die Fragen die ich mir gerade gestellt habe, als ich den Trailer gesehen habe.
    Aber bevor man hier die übelsten Kritiken äussert, sollte man den Film erst mal anschauen. Alles in allem bedeutet es ja nicht, dass der Film schlecht wird. Er kann, ... er muss aber nicht. *hust* Das ist eh alles Ansichts-/Geschmackssache.

    Ich guck ihn trotzdem !

  • Bruno D.

    Der Film wird auf jeden Fall wieder viel Geld einspielen. Solange das so bleibt, wird die Marke immer weiter fortgesetzt. Das stört mich auch nicht sonderlich. Zum Abschalten ist so ein Krawallbombastfilm auch mal nett anzuschauen.

  • Martin B.

    Hast du den Teil 3,5 angeschaut oder was?

  • KapitanFreedom

    genau !

  • Martin B.

    Geht das auch ohne Beleidigung?

  • gargamelix

    Viel fältt einem dazu nicht ein, ausser..
    pillepalle Hirn iss alle....

    Ist denn wenigsten etwas Sinn und Logik so schlimm?

  • Void H.

    Ich bezeichne das Machwerk als den Film der Archetypen und
    Action-Klischees. Mordlüsterne und illegal handelnde CIA Verschwörung,
    durchgeknallter Milliardär, ein geldgeiler Konzern der mit dem Oberbösewicht
    Geschäfte macht, eine Gischte von Vater und Tochter welche sich durch das Leben
    schlagen, schöne Autos… und Explosionen, Schüsse und TRANSFORMERS.

    Die einzelnen Teile wirken genau wie die obige Aufzählung:
    Aneinander gereiht und nur durch Fußnoten mit einander verbunden.

    Vater hält Tochter einen Vortrag über deren Freund… ach da
    explodiert etwas… Transformers rennen rum… der Freund der Tochter provoziert
    den Vater… der CIA-Bösewicht schmiedet in seinem Computer- und Techniktempel
    finstere Pläne und gibt sich ganz dem Gefühl hin, die wahre Macht darzustellen.
    Ach ja, die Transformers kämpfen wieder. Oh und das Beste… riesige Dinos fallen
    in eine Asiatische Stadt ein…

    Es gibt keine oder kaum Charakterzeichnungen. Selbst der
    Vater mit der Tochter und deren Freund könnten im Film einfach ausgetauscht
    werden. Als Schauspieler und „Charakter“. Es würde nicht auffallen… na ja nur
    optisch.

    Man könnte jetzt fragen: Das wirkt doch alles so platt wie
    in den anderen Filmen?
    Die ersten 3 Filme waren nicht gerade für Tiefgang bekannt
    aber sie wirkten wesentlich mehr wie aus einem Guss. Und bei weitem nicht
    zusammengestückelt.

    Endlich erfahren wir mehr über die „Spezies“ der
    Transformer. Ihre Material, ihre Herkunft oder besser ihre Entstehung (wenn
    auch nur Ansatzweise), darüber was sie zu dem macht was sie sind. Das Potential
    war unglaublich groß endlich etwas mehr Hintergrundwissen über die Transformers
    zu erhalten. Und nicht immer nur zu vermitteln: Sie sind lebendige Roboter…
    mehr brauchen wir nicht. DAS hätte echten Tiefgang bedeuten können. Aber leider
    wurde dieses Potential total verschenkt.

    Transformers hatte schon immer etwas für Humor übrig. Kleine
    Aufheiterer selbst in den schlimmsten Scenen. Aber hier wirkt das meiste eher
    unfreiwillig komisch.

    Man kann nicht sagen das ich enttäuscht bin.
    Aber ich finde es wirklich sehr schade was aus den offensichtlich
    vorhandenen Ideen geworden ist… ok ich bin sehr enttäuscht, wenn ich daran
    denke was man aus dem Geschichtsmaterial hätte machen können.

    Mein Fazit:
    Film ansehen, ertragen, die gestreuten und interessanten Infos
    über die Transformergeschichte aufnehmen und auf bessere Fortsetzungen hoffen!

Aktuell im Kino: Userwertung
Alle aktuellen Filme
Die beliebtesten Trailer
Die Tribute von Panem 3 - Mockingjay Teil 1 Trailer DF
13.706 Views
Fifty Shades of Grey Trailer DF
51.874 Views
Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere Trailer DF
62.301 Views
Beneath - Abstieg in die Finsternis Trailer DF
747 Views
Herz aus Stahl Trailer DF
19.219 Views
Into the Woods Trailer OV
10.175 Views
Alle Trailer ansehen
Kino-Nachrichten
Düsterer neuer Trailer zum Action-Thriller "John Wick" mit Keanu Reeves
Düsterer neuer Trailer zum Action-Thriller "John Wick" mit Keanu Reeves
Tweet  
 
Bausteine-Manie: Nach "The LEGO Movie" kommt "Tetris"-Spielfilm - und er wird "episch"
Bausteine-Manie: Nach "The LEGO Movie" kommt "Tetris"-Spielfilm - und er wird "episch"
Tweet  
 
"96 Hours - Taken 3": Erster Trailer und neues Poster zum Action-Thriller mit Liam Neeson
"96 Hours - Taken 3": Erster Trailer und neues Poster zum Action-Thriller mit Liam Neeson
Tweet  
 
"The Walking Dead"-Star David Morrissey und Clémence Poésy im Psycho-Thriller "The Ones Below" von "Hanna"-Autor David Farr
"The Walking Dead"-Star David Morrissey und Clémence Poésy im Psycho-Thriller "The Ones Below" von "Hanna"-Autor David Farr
Tweet  
 
Ausschreibung: FILMSTARTS sucht Redaktions-Praktikant/-in
Ausschreibung: FILMSTARTS sucht Redaktions-Praktikant/-in
Tweet  
 
"Interstellar": Neuer TV-Spot zu Christopher Nolans Sci-Fi-Drama enthält zuvor nicht gezeigte Szenen
"Interstellar": Neuer TV-Spot zu Christopher Nolans Sci-Fi-Drama enthält zuvor nicht gezeigte Szenen
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten