Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die Vierte Macht
     Die Vierte Macht
    8. März 2012 / 1 Std. 55 Min. / Thriller
    Von Dennis Gansel
    Mit Moritz Bleibtreu, Rade Serbedzija, Max Riemelt
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,1 54 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Für den Berliner Szenejournalist Paul Jensen (Moritz Bleibtreu) läuft derzeit wenig nach Plan. Um seiner Lebenskrise zu entkommen flieh er nach Russland und arbeitet fortan bei dem russischen Boulevard-Magazin seines früheren Mentors Alexej Onjegin (Rade Serbedzija). Er Soll dem Magazin wieder neues Leben einhauchen und die Verkaufszahlen ankurbeln, was Paul auch schon bald gelingt. Und auch Pauls Einstellung zum Leben wird langsam immer besser, es dauert nicht lange bis seine Zeit in Russland einer einzigen großen Party gleicht. Erst die Bekanntschaft mit der geheimnisvollen Katja (Kasia Smutniak) soll dieses Hoch schlagartig beenden. Paul hat plötzlich nur noch Augen für die schöne Russin und laciert ihr zuliebe einen politisch motivierten Nachruf in seinem Magazin. Als Katja dann auch noch bei einem Bombenanschlag ums Leben kommt und Paul plötzlich wegen Terrorismusvorwürfen in einem russischen Gefängnis landet, beginnt sein Leben immer mehr alptraumhafte Züge anzunehmen. Zwar holt ihn Alexej aus dem Knast, doch ist der Journalist jetzt nirgendwo mehr sicher und befindet sich von nun an auf der Flucht durch die gnadenlose russische Metropole.
    Verleiher Universal Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2012
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 1 Trivia
    Budget -
    Sprachen Englisch, Russisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Die vierte Macht
    Die vierte Macht (DVD)
    Neu ab 4.94 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Die Vierte Macht
    Von Melanie Lauer
    Die Verfilmung des Schullektürenklassikers „Die Welle" lockte 2008 fast 2,7 Millionen Zuschauer in die deutschen Kinos. Mit diesem Riesenerfolg im Rücken erfüllte sich Regisseur Dennis Gansel im Anschluss einen seit Studententagen gehegten Traum – den Vampir-Film „Wir sind die Nacht". Das Blutsauger-Drama erfüllte die Hoffnungen auf eine deutsche Neuinterpretation des Vampirmythos jedoch nicht und floppte auf der ganzen Linie. Nun wendet sich der Regisseur einem Genre zu, dem er sich schon 1999 mit seinem Debüt, dem Fernsehfilm „Das Phantom", erfolgreich gewidmet hat. Sein Terrorismus-Thriller „Die vierte Macht" muss den internationalen Vergleich produktionstechnisch nicht scheuen und bietet über weite Strecken spannungsgeladene Unterhaltung – bis zu einem irritierenden Ende: In seinem Bemühen um eine möglichst realitätsnahe Darstellung verzichtet Gansel an dieser entscheidenden Stelle a...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Die Vierte Macht Trailer DF 2:04
    Die Vierte Macht Trailer DF
    82 817 Wiedergaben

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Die Vierte Macht Videoclip DF 3:21
    Die Vierte Macht Videoclip DF
    53 Wiedergaben
    Interviews 1 - Deutsch 6:10
    Interviews 1 - Deutsch
    5 760 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Moritz Bleibtreu
    Rolle: Paul Jensen
    Rade Serbedzija
    Rolle: Onjegin
    Max Riemelt
    Rolle: Dima
    Mark Ivanir
    Rolle: Aslan
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    film-junkee
    film-junkee

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 9. Februar 2012
    Hier wird Russland gezeigt wie sie sich der durchschnittliche Bild-Zeitungsleser vorstellt: Kalt, wild und unmenschlich. Abgesehen davon, dass die Schauspieler mit einem lächerlichen Akzept sprechen, werden alle möglichen Klischees aufgefahren: es wird lauthals "Na, sdorowje!" gerufen, jeder trägt Fellmützen und trinkt Wodka. Die Gefängnisse sehen aus wie zu schlimmsten Zeiten des stalinistischen Terror und es herrschen Zustände schlimmer ...
    Mehr erfahren
    akupterie
    akupterie

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 11. März 2012
    Sehr guter Film Von Anfang bis Ende durchgehend Super ...... Moritz Bleibtreu spielt wie immer genial
    Mario  O.
    Mario O.

    User folgen Lies die Kritik

    1,5
    Veröffentlicht am 17. Juni 2013
    Willkommen zurück im Kalten Krieg!!! Es lebe die gute alte Mär vom bösen, bösen Russen!!! Der Film ist sicher rein technisch sogar sehr gut gemacht, aber leider ist das nur eine schöne Verpackung für einen damit umso mieseren "Propagandafilm". Hier werden mal schnell eben ein paar tatsächliche Ereignisse benutzt, um darauf eine seeehr fiktive Geschichte aufzubauen, die sich gut verkaufen lässt und die am Ende von sicher nicht wenigen ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    33 Bilder

    Wissenswertes

    Ein Dauergast

    "Die vierte Macht"-Regisseur Dennis Gansel scheint wohl einen Narren an Max Riemelt gefressen zu haben. Der Regisseur drehte noch keinen einzigen Film ohne den Schauspieler.

    Aktuelles

    Die FILMSTARTS-DVD-Tipps (9. bis 15. September)
    NEWS - DVD-Tipps
    Sonntag, 9. September 2012
    Deutsche Charts: "John Carter" kann "Ziemlich beste Freunde" nicht trennen, "Die vierte Macht" auf Neun
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 13. März 2012
    Auch in der zehnten Woche sind "Ziemlich beste Freunde" nicht von Platz eins zu verdrängen. Nicht einmal das Sci-Fi-Abenteuer...
    Die FILMSTARTS-Kinotipps (8. bis 14. März)
    NEWS - Kino-Tipps
    Donnerstag, 8. März 2012
    FILMSTARTS bietet euch einen kompakten Überblick auf einer Seite: Wir empfehlen die besten Neustarts der Woche und erinnern...
    7 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Clara Hartrampf
      Ich empfehle diesen Film für all diejenigen, die sich einen Hauch für Politik interessieren. Der Film ist gut gemacht und wirklich spannend. Warum er allerdings ab 12 freigegeben ist, erschließt sich mir nicht ganz. Zwar ist nicht unbedingt viel Blut zu sehen, dennoch sieht man, wie zwei Menschen umgebracht werden, ohne das die Kamera wegschwenkt, was also 12jährige oder 6jährige in Begleitung ihrer Eltern in so einem Film zu suchen hätten, verstehe ich wirklich nicht. Ein sehr interessantes Thema, eine gute Besetzung und ein glaubwürdiges Skript- gefällt sehr gut!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top