Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die Unsichtbaren - Wir wollen leben
     Die Unsichtbaren - Wir wollen leben
    26. Oktober 2017 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Dokumentation
    Von Claus Räfle
    Mit Max Mauff, Alice Dwyer, Ruby O. Fee
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,3 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,5 21 Wertungen - 4 Kritiken
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Im Februar 1943 erklärt das NS-Regime, dass in der Reichshauptstadt Berlin keine Juden mehr leben würden. Einige von ihnen aber konnten sich vor den Schergen Adolf Hitlers in den Untergrund flüchten. Die junge Hanni Lévy (Alice Dwyer) gehört zu den Untergetauchten. Hanni, die beide Eltern verlor, versucht am Ku'damm mit blond gefärbten Haaren unerkannt zu bleiben. Cioma Schönhaus (Max Mauff) fälscht Pässe, mit denen er dutzenden Juden das Leben rettet – und schafft es dank des damit verdienten Geldes, ein einigermaßen normales Leben zu führen. Eugen Friede (Aaron Altaras) ist bei einer deutschen Familie untergekommen, er bekämpft des Nachts das nationalsozialistische Regime mit in einer Widerstandsgruppe hergestellten Flugblättern und tarnt sich tagsüber in der Uniform der Hitlerjugend. Ruth Arndt (Ruby O. Fee) gibt sich hingegen als Kriegswitwe aus und serviert NS-Offizieren Gourmetessen vom Schwarzmarkt…
    Verleiher Tobis Film
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2017
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 1 Trivia
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Die Unsichtbaren - Wir wollen leben
    Die Unsichtbaren - Wir wollen leben (DVD)
    Neu ab 4.89 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Die Unsichtbaren - Wir wollen leben
    Von Thomas Vorwerk
    2017 liegt der Zweite Weltkrieg schon 72 Jahre zurück. Das bedeutet, dass jemand, der bei Kriegsende 28 war, heute 100 Lenze zählt, wenn er noch lebt. Und selbst wer damals erst acht Jahre alt war, hat nun bereits die 80 erreicht. Die Zeitzeugen der wichtigsten Zäsur des 20. Jahrhunderts sterben somit langsam aus. Claus Räfle, ein versierter und mehrfach preisgekrönter TV-Dokumentarist („Die Heftmacher“, „Blitzhochzeit in Dänemark“) interviewte mit seiner Co-Autorin Alejandra López schon vor Jahren einige dieser Zeitzeugen und machte dieses Material zur Grundlage für seine kraftvolle Doku-Fiktion „Die Unsichtbaren - Wir wollen leben“. Darin kombiniert er die Gespräche mit nachgestellten Spielszenen und schildert exemplarisch den Überlebenskampf von vier Berlinern und Berlinerinnen jüdischen Glaubens. 1942, Berlin im Zweiten Weltkrieg. Auf unterschiedliche Weise versuchen vier junge Männ...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Die Unsichtbaren - Wir wollen leben Trailer DF 2:08
    Die Unsichtbaren - Wir wollen leben Trailer DF
    13 596 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Max Mauff
    Rolle: Cioma Schönhaus
    Alice Dwyer
    Rolle: Hanni Lévy
    Ruby O. Fee
    Rolle: Ruth Arndt
    Aaron Altaras
    Rolle: Eugen Friede
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    beco
    beco

    User folgen 1 Follower Lies die 121 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 29. November 2018
    Film und Dokumentation werden zu einer Einheit, zeigen die Zeit der Hitler-Diktatur in Berlin und wie sich Menschen aus verschiedenen Motiven als menschlicher erweisen als ggf zu erwarten war.
    Fewbacca
    Fewbacca

    User folgen Lies die 22 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 30. Oktober 2017
    Ein wahnsinnig interessanter und gut geschauspielter Film mit interessanten Interviews mit den alten Überlebenden. Man konnte nur leider mit den einzelnen Personen nicht so gut mitfühlen. Da die einzelnen, durch 4 verschiedene Personen, zu wenig Laufzeit, um die Gefühlswelt mitzufühlen, bekommen. So konnte man allerdings eine echt interessante Doku-Geschichte machen, wobei man viel erfahren hat. Ich fände es noch schön am Ende eine kurze ...
    Mehr erfahren
    Constanze S.
    Constanze S.

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 14. Oktober 2017
    ein sehr beeindruckender Film, der durch Authentizität überzeugt und dem Thema in mancher Hinsicht noch mal einen anderen Blick auf das Geschehen ermöglicht.
    Toni M.
    Toni M.

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 28. Oktober 2017
    Als Enkel von Verblendeten finde Ich diesen Film als einen der besten Filme über diesen grauenhaften geschichtlichen Zeitraum. Selten habe Ich im Kino geweint. Als vierzigjähriger Mann habe Ich kaum meine Tränen im Zaum halten können. Ein "sollte man anschauen" für jeden Menschen, ein "muss" für jeden heutigen Europäer.
    4 User-Kritiken

    Bilder

    14 Bilder

    Wissenswertes

    Doku-Drama

    In „Die Unsichtbaren“ werden dokumentarische und Spielfilmszenen gemischt: Schauspieler wie Max Mauff und Alice Dwyer spielen Juden, die sich im Untergrund Berlins vor den Nationalsozialisten verstecken. Zeitzeugen, deren Erlebnisse den Film inspirierten, berichten in Interviews von ihren Erfahrungen.

    Aktuelles

    Mit Bullys "Ballon": Das sind die deutschen Oscar-Kandidaten
    NEWS - Festivals & Preise
    Montag, 27. August 2018
    Die besten DVDs und Blu-rays im April 2018
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Samstag, 31. März 2018
    FILMSTARTS bietet einen kompakten Überblick der besten DVD- und Blu-ray-Starts des Monats!
    "Die Unsichtbaren - Wir wollen leben": Einer der besten deutsche Filme des Jahres – ab heute im Kino
    NEWS - Videos
    Donnerstag, 26. Oktober 2017
    Claus Räfle zeigt in seiner Doku-Fiktion den Überlebenskampf von vier Juden, die sich im nationalsozialistischen Berlin des...
    6 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top