Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    La Vérité – Leben und lügen lassen
     La Vérité – Leben und lügen lassen
    5. März 2020 / 1 Std. 48 Min. / Drama
    Von Hirokazu Kore-eda
    Mit Catherine Deneuve, Juliette Binoche, Ethan Hawke
    Produktionsländer französisch, japanisch
    Zum Trailer Vorführungen
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben
    Die französische Schauspielerin Fabienne (Catherine Deneuve) hat vor Kurzem ihre Biografie veröffentlicht. Zum Unmut ihrer Tochter Lumir (Juliette Binoche) scheint die Mutter die Vergangenheit anders in Erinnerung zu haben, als ihr Nachwuchs. Das Fabienne davon schreibt, immer eine leidenschaftliche und liebevolle Mutter für ihre Tochter gewesen zu sein, kann Lumir nicht nachvollziehen. Ihre Kindheitserinnerungen beschreiben eine Frau, der es wichtig war, stets im Mittelpunkt und im Scheinwerferlicht der Kameras zu stehen. Lumir, die mittlerweile als Drehbuchautorin in der Filmbranche Fuß gefasst hat, kehrt mit ihrem Mann Hank (Ethan Hawke) und ihrem gemeinsamen Kind aus New York nach Paris zurück und will ihre Mutter mit den Unwahrheiten ihrer Memoiren konfrontieren. Es kommt zu einem stürmischen Wiedersehen und auch danach bleibt die Stimmung gereizt. Als für Fabienne die Dreharbeiten an einem ganz speziellen Science-Fiction-Film beginnen, wendet sich das Blatt...
    Originaltitel

    La Vérité

    Verleiher Prokino Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2019
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch, Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Hier im Kino

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    La Vérité – Leben und lügen lassen

    Eine Liebeserklärung an die Menschen und das Kino

    Von Björn Becher
    Aus dem Rahmen fallende Familienbeziehungen stehen immer wieder im Zentrum der Filme des Ausnahmeregisseurs Hirokazu Kore-eda: von den vier sich selbst überlassenen Geschwistern in „Nobody Knows“, der Geschichte um verwechselte Kinder in „Like Father, Like Son“ bis hin zur ungewöhnlichen Diebes-Wohngemeinschaft im Goldene-Palme-Gewinner „Shoplifters“, der in Deutschland nicht von ungefähr den Untertitel „Familienbande“ trägt. Seinem Lieblingsthema bleibt der japanische Filmemacher nun auch bei seiner ersten fremdsprachigen Produktion außerhalb seiner Heimat treu – und zwar, ohne sich in „La Vérité“ einfach nur zu wiederholen. Getragen von zwei französischen Leinwandlegenden gelingt Kore-eda das Kunststück, im selben Moment die Magie des großen französischen Schauspieler-Kinos zu feiern und trotzdem eine unglaublich intime, oft wunderbar humorvolle Geschichte zwischen Wahrheit und erfunde...
    Die ganze Kritik lesen
    La Vérité – Leben und lügen lassen Trailer DF 1:56
    La Vérité – Leben und lügen lassen Trailer DF
    378 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Catherine Deneuve
    Rolle: Fabienne
    Juliette Binoche
    Rolle: Lumir
    Ethan Hawke
    Rolle: Hank
    Manon Clavel
    Rolle: Manon
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    26 Bilder

    Aktuelles

    Die besten Filme 2020: Die große Vorschau auf die Highlights im Kino
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 29. November 2019
    Was dürft ihr 2020 im Kino auf keinen Fall verpassen? In dieser Liste haben wir die Filme, denen wir entgegenfiebern. Von...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top