Mein FILMSTARTS
Frida
Frida
Starttermin 6. März 2003 (2 Std. 00 Min.)
Mit Salma Hayek, Alfred Molina, Geoffrey Rush mehr
Genres Biografie, Drama
Produktionsländer USA, Kanada, Mexiko
Zum Trailer
User-Wertung
3,650 Wertungen - 2 Kritiken
Filmstarts
3,5
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben
"Frida" war für Hauptdarstellerin Selma Hayek ein Herzensprojekt, das sie gegen viele Widerstände durchgesetzt hat.
Nachdem Frida Kahlo (Salma Hayek) 1925 im Alter von 18 bei einem Busunfall schwer verletzt wurde, beginnt sie wie besessen zu malen. Mit dem Pinsel therapiert sie im Bett ihre psychischen und physischen Schmerzen. Gerade auf dem Weg der Besserung lernt sie Diego Rivera (Alfred Molina) kennen und bitte ihn, ehrlich ihr Talent einzuschätzen. Er ist begeistert von ihrem Können - und auch von ihrer Schönheit. Bald schon heiraten sie und werden zu einem der schillerndsten und aufregendsten Paare des 20. Jahrhunderts. Gemeinsam erobern sie die Kunstwelt. Ihre ungewöhnliche Liebesgeschichte, die Bisexualität, Polygamie und eine Scheidung überlebt, geht durch Täler und über Berge. Sie hält bis zum Tode Fridas.
Verleiher Buena Vista International Film Production
Weitere Details
Produktionsjahr 2002
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget 12 000 000 $
Sprachen Englisch, Französisch, Russisch
Produktions-Format 35 mm
Farb-Format Farbe
Tonformat DTS, SDDS, Dolby Digital
Seitenverhältnis 1.85 : 1
Visa-Nummer -

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

3,5
gut
Frida
Von Sachar Kriwoj
"Frida" erzählt nicht nur die Geschichte der mexikanischen Malerin Frida Kahlo, dieser Film dient auch als Beleg für die Willensstärke und Schauspielkunst einer Frau, die "Frida" gegen viele Widerstände durchgesetzt hat: Salma Hayek. Die vitale Frida (Salma Hayek) wird als 18-Jährige 1925 in Mexiko bei einem Busunglück schwer verletzt und übersteht 22 Operationen. Monatelang ist sie dadurch ans Bett gefesselt und kann nichts anderes tun als Malen, was für sie zur Theraphie ihrer psychischen und physischen Schmerzen wird. Nachdem sie mühsam wieder gelernt hat zu laufen, präsentiert sie ihr Werk dem berühmten Maler Diego Rivera (Alfred Molina) und bittet ihn um eine ehrliche Einschätzung ihres Talents. Rivera ist fasziniert von Fridas Talent – und noch viel mehr von ihrer Schönheit. Bald schon heiraten sie und werden zu einem der schillerndsten und aufregendsten Paare des 20. Jahrhunder...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

Frida Trailer OV 2:28
Frida Trailer OV
889 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Salma Hayek
Rolle: Frida Kahlo
Alfred Molina
Rolle: Diego Rivera
Geoffrey Rush
Rolle: Leon Trotsky
Ashley Judd
Rolle: Tina Modotti
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

User-Kritiken

Kino:
Hilfreichste positive Kritik

von Kino: am 15/03/2006

5,0Meisterwerk

Das ist einer der 10 besten Filme aller Zeiten, er räumt mit dem Vorurteil auf, daß Salma Hayek nur gut aussieht aber bisher...

BrodiesFilmkritiken
Hilfreichste negative Kritik

von BrodiesFilmkritiken, am 07/09/2017

3,0solide

Was man sich für Filme anschaut wenn einen die Freundin mehr oder weniger darum bittet … aber was solls, sowas kann ja auch... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
50% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
50% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Frida ?
2 User-Kritiken

Bilder

16 Bilder

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top