Mein FILMSTARTS
    Frida
    20 ähnliche Filme für "Frida"
    • Pollock

      Pollock

      6. Juni 2002 / 2 Std. 03 Min. / Biografie, Drama
      Von Ed Harris
      Mit Ed Harris, Robert Knott, Marcia Gay Harden
      New York, 1941: Jackson Pollock (Ed Harris) lebt mit seinem Bruder Sande (Robert Knott) und dessen schwangerer Frau in einer beengten Wohnung in Greenwich Village. Pollocks Alkoholsucht sorgt immer wieder für Konflikte. Das ändert sich, als die Künstlerkollegin Lee Krasner (Marcia Gay Harden) in sein Leben tritt. Zwei Monate nachdem die beiden sich kennen gelernt haben, ziehen sie zusammen. Krasner stellt ihr eigenes künstlerisches Schaffen in den Hintergrund um Pollocks Karriere voranzutreiben. Schließlich wird er auch von der Galeristin Peggy Guggenheim (Amy Madigan) entdeckt. Krasner und Pollock heiraten und ziehen zusammen aufs Land. In der Abgeschiedenheit entwickelt er den Malstil, der die moderne Kunst umwälzen und ihn so berühmt machen soll. Nach einem Artikel im Life Magazine ist wird er endlich zum international anerkannten Künstler. Aber weder der plötzliche Erfolg noch Lees Liebe können verhindern, dass er wieder in seine Depressionen zurückfällt. Als sich Krasner weigert, ein Kind von ihm zu bekommen, fängt Pollock wieder an zu trinken. Als seine Ehe am Ende ist, kommt er bei einem Autounfall zusammen mit seiner Affäre Ruth Kligman (Jennifer Connelly) im Alter von 44 Jahren ums Leben.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Mein Mann Picasso

      Mein Mann Picasso

      2. Januar 1997 / 2 Std. 05 Min. / Biografie, Drama, Romanze
      Von James Ivory
      Mit Anthony Hopkins, Natascha McElhone, Julianne Moore
      Im Jahr 1943 in Paris lernt Pablo Picasso (Anthony Hopkins) die attraktive, junge Malerin Francoise Gilot (Natascha McElhone) kennen, die sich sofort zu dem weltbekannten Künstler hingezogen fühlt. Schon bald wird sie zu seiner Geliebten. Zusammen ziehen Picasso und Gilot an die Südküste Frankreichs und verbringen zusammen zehn Jahre, in denen sie ihm zwei Kinder schenkt. Gilot bewahrt jedoch immer ihre Unabhängigkeit und betätigt sich weiterhin als Malerin. Anders scheint es nicht möglich, das Leben mit Picasso auszuhalten, diese Lektion erteilen jedenfalls die Geschichten von Dora Maar (Julianne Moore), Olga Koklova (Jane Lapotaire) und Marie-Thérèse (Susannah Harker), den bisherigen Frauen im Leben Picassos. Als Gilot schließlich den Mut aufbringt, Picasso zu verlassen, bricht für diesen eine Welt zusammen.
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • A Bigger Splash

      A Bigger Splash

      Kein Kinostart / 1 Std. 46 Min. / Dokumentation, Drama, Biografie
      Von Jack Hazan
      Mit Betty Freeman, David Hockney, Peter Schlesinger
      Dokumentarisches Zeitportrait des britischen Malers, Grafikers, Bühnenbildeners und Fotographen David Hockney. Der Film entstand zu der Zeit, als sich der homosexuelle Künstler von seinem damaligen Partner Peter Schlesinger getrennt hat. Jack Hazans Film sprengt die Grenzen der reinen Beobachtung, indem er mit Hilfe einer ausgefeilten Montage sowie gestalteter Szenen zu einer erzählerischen Interpretation Hockneys und seines persönlichen Umfelds gelangt. Die Arbeiten des Künstlers spielen dabei auf ästhetischer Ebene ebenso eine Rolle wie Freunde und Bekannte Hockneys. Ein besonderes Gewicht legt der Film auf das letzte Gemälde, das Hockney von seinem als Muse dienenden Freund Schlesinger erstellt. Fakt und Fiktion erschaffen einen intimen Einblick in die Lebenswirklichkeit sowie die Gefühlswelt des Künstlers.
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Vincent van Gogh - Ein Leben in Leidenschaft

      Vincent van Gogh - Ein Leben in Leidenschaft

      20. April 1957 / 2 Std. 02 Min. / Biografie, Drama
      Von Vincente Minnelli, George Cukor
      Mit Kirk Douglas, Anthony Quinn, James Donald
      Vincent Van Gogh (Kirk Douglas) ist der Archetyp eines gequälten und doch großartigen Künstlers. Trotzdem er als getriebener Maler gefeiert wird, ist sein Leben geprägt von psychischen Störungen, welche den Alltag für ihn zur Qual machen und die jegliche tiefer gehende soziale Bindungen auf eine harte Probe stellen. So scheitert er schon als junger Mann bei seinem eigentlichen Traumberuf, dem Priestertum und auch die Versuche längere Beziehungen zum anderen Geschlecht aufzubauen sind bei ihm nicht von Erfolg gekrönt. Trotzdem er bei anderen Künstlern seiner Zeit großen Respekt genießt, versagt ihm seine aufbrausende und ablehnende Art, dass er sich in den gesellschaftlichen Sphären frei bewegen kann. Die einzige Konstante in seinem schwierigen Leben ist sein Bruder Theo (James Donald), der ihm versucht Halt und Kraft zu geben, sowohl in moralischer als auch in finanzieller Weise.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Basquiat

      Basquiat

      12. Dezember 1996 / 1 Std. 45 Min. / Biografie, Drama
      Von Julian Schnabel
      Mit Jeffrey Wright, Michael Wincott, Benicio Del Toro
      Biopic über Jean-Michel Basquiat, den Sohn karibischer Einwanderer und Graffiti-Sprüher, der in den 80ern zum jüngsten Liebling der New Yorker Kunstszene heranwuchs, die Freundschaft Andy Warhols gewann und mit gerade mal 27 an einer Überdosis Heroin starb. Als Basquiat (Jeffrey Wright) seine ersten Gehversuche mit der Spraydose unternimmt, ist an einen Erfolg seiner Arbeit gar nicht zu denken. Er muss sich sogar als Obdachloser durchs Leben schlagen, hält aber an seinem künstlerischen Willen fest. Langsam aber sicher wird auch die Kunstszene New Yorks auf ihn Aufmerksam. Die Bekanntschaft zu Andy Warhol (David Bowie) verschafft seiner Karriere nochmal einen großen Schub. Aber das Künstlerleben fordert seinen Tribut. Denn innere Dämonen üben Einfluss auf die sensible Seele des Künstlers aus, die zu zerbrechen droht...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Achilles und die Schildkröte

      Achilles und die Schildkröte

      27. Mai 2016 / 1 Std. 59 Min. / Komödie, Drama
      Von Takeshi Kitano
      Mit Takeshi Kitano, Kanako Higuchi, Yurei Yanagi
      Für den kleinen Jungen Machisu Kuramochi (Reikô Yoshioka) ist Malen die große Leidenschaft. Mit viel Enthusiasmus lebt er sein Talent aus. Als sein Vater (Akira Nakao) Selbstmord begeht, weil dessen Geschäft Insolvenz anmelden musste, wächst Machisu bei seinem Onkel (Ren Ôsugi) auf. Auch wenn er hier ein völlig neues soziales Umfeld vorfindet, lässt er sich in seinem künstlerischen Drang nicht beirren. Als junger Mann steckt Machisu (nun: Yurei Yanagi) dann auch alles Geld, das er verdient, in den Besuch einer Kunstschule. Während er bald allerdings erste bittere Kritik an seiner Arbeit einstecken muss, gibt ihm die Bekanntschaft und die sich entwickelnden Beziehung mit der liebenswerten auch Sachiko (Kumiko Aso) wieder mehr Kraft, um seinen Traum zu verwirklichen, sodass Machisu auch einige Jahre später (nun: Takeshi Kitano) noch energisch daran arbeitet, ein erstes Gemälde zu verkaufen. Doch wird er jemals die Anerkennung erfahren, die er sich so sehnlich wünscht?
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Capote

      Capote

      2. März 2006 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Biografie
      Von Bennett Miller
      Mit Philip Seymour Hoffman, Catherine Keener, Clifton Collins Jr.
      Basierend auf Truman Capotes Recherchen über einen realen Fall, der schließlich in seinen Roman „Kaltblütig“ mündete, folgt der Film dem New Yorker Schriftsteller nach Kansas, wo er im Auftrag des renommierten Magazins „The New Yorker“ über den Vierfachmord an einer Farmerfamilie arbeitet. Für Capote geht es ursprünglich darum, der Textform Reportage einen literarischen Wert zu verleihen. Mit von der Partie ist auch seine Freundin Nelle Harper Lee (Catherine Keener), die später selbst als Schriftstellerin auf sich aufmerksam machen sollte. Schon während seiner Arbeit merkt Capote, dass er viel stärker von den Ereignissen sowie den Hintergründen fasziniert ist, als dass er es bei einem Bericht für den „New Yorker“ belassen will. Die beteiligten Menschen und ihre Schicksale strahlen für ihn eine solche Kraft aus, dass er sie in einen Roman gießen muss.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,6
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • J. Edgar

      J. Edgar

      19. Januar 2012 / 2 Std. 15 Min. / Biografie, Drama
      Von Clint Eastwood
      Mit Leonardo DiCaprio, Naomi Watts, Armie Hammer
      J. Edgar Hoover (Leonardo DiCaprio) war als Direktor und Begründer des FBI jahrzehntelang das Gesicht des Gesetzesvollzugs in Amerika und hat das Federal Bureau of Investigation zu dem gemacht, was es heute ist. Die 1908 gegründete Behörde rüstete Hoover zu einer schlagkräftigen Polizeitruppe auf, die mit einer gigantischen Sammlung von Fingerabdrücken ausgestattet und mit modernster Technik bewaffnet war. Edgars Männer konnten so die meistgesuchtesten Verbrecher Amerikas zu Fall bringen und mit der Festnahme Al Capones sowie Todesmeldungen bei der Jagd auf Bonny & Clyde oder John Dillinger auf sich aufmerksam machen. Bis zu seinem Tod 1972 stand Hoover permanent in der Öffentlichkeit mit den angesehensten Persönlichkeiten aus Politik und Showbiz. Dabei wusste er sich in Szene zu setzen. Ungeachtet der Tatsache, dass er eher zu den unpopulären Personen seines Wirkungskreises gehörte, hatte er Zugang zu einem großen Netzwerk von Informanten und wusste, wenn jemand Dreck am Stecken hatte. Aber auch der vermutlich mächtigste Mann seiner Zeit hatte Geheimnisse, die er versteckt hielt, weil sie seiner Karriere, seinem Image und seinem Leben hätten schaden oder diese gar zerstören können. Insbesondere seine angebliche homosexuelle Beziehung zu seinem engsten Stellvertreter Clyde Tolson (Armie Hammer) bleibt bis heute ungeklärt.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Liberace - Zuviel des Guten ist wundervoll

      Liberace - Zuviel des Guten ist wundervoll

      3. Oktober 2013 / 1 Std. 59 Min. / Drama, Biografie
      Von Steven Soderbergh
      Mit Michael Douglas, Matt Damon, Dan Aykroyd
      Durch einen Freund lernt der junge Tierpfleger Scott Thorson (Matt Damon) 1977 den berühmten Pianisten und Entertainer Liberace (Michael Douglas) kennen. Dieser ist fasziniert von seinem jungen Gegenüber und verliebt sich ihn. Sie beginnen eine Beziehung, die vor der Öffentlichkeit aber geheim bleiben muss. Homosexuelle haben in den Siebzigern noch einen schweren Stand, erst recht, wenn sie im Rampenlicht stehen. Liberace wird jedoch immer obsessiver in seiner Beziehung mit Scott und beginnt den jungen Mann, den er auf dem Papier als seinen persönlichen Assistenten beschäftigt, in allen Bereichen seines Lebens zu kontrollieren. Sogar eine Gesichtsoperation schreibt der Pianist seinem Lover vor. Anfangs noch von den Avancen des berühmten Mannes beeindruckt, leidet Scott immer mehr unter dessen besitzergreifender Art und verfällt bald dem Alkohol und härteren Drogen…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,4
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Howl - Das Geheul

      Howl - Das Geheul

      6. Januar 2011 / 1 Std. 24 Min. / Biografie, Drama
      Von Rob Epstein, Jeffrey Friedman
      Mit James Franco, Jon Prescott, Aaron Tveit
      San Francisco im Jahr 1957: Der Verleger Lawrence Ferlinghetti (Andrew Rogers) steht vor Gericht. Er muss Rechenschaft ablegen über das von ihm verbreitete, sittenwidrige und in höchster Eile beschlagnahmte Gedicht „Howl“. Sätze wie „who let themselves be fucked in the ass by saintly motorcyclists, and screamed with joy” sind dem Staatsanwalt (David Strathairn) ein Dorn im Auge. Die Einschätzung des literarischen Wertes der Lyrik obliegt aber weder ihm noch Verteidiger Jake Ehrlich (Jon Hamm), weswegen Literaturexperten wie den Professor David Kirk (Jeff Daniels) geladen werden. Doch dann wird das Urteil gesprochen, das niemand hat kommen sehen – und das als Urknall der Beat-Generation und der US-Untergrundkultur in die Geschichtsbücher eingehen wird. Geschrieben wurde "Howl" vom provokanten Dichter Allen Ginsberg (James Franco), der nun eine unverhoffte öffentliche Aufmerksamkeit genießt...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Bevor es Nacht wird

      Bevor es Nacht wird

      29. Januar 2004 / 2 Std. 13 Min. / Drama, Biografie
      Von Julian Schnabel
      Mit Javier Bardem, Johnny Depp, Olivier Martinez
      In bitterer Armut aufgewachsen, schließt sich Reinaldo Arenas (Javier Bardem) schon früh den Truppen Fidel Castros an. Mit seinem Roman "Celestino antes del alba" avanciert er zum Dichter der Revolution. In einer Bibliothek trifft er auf Pepe Malas (Andrea Di Stefano), mit dem er schließlich eine Beziehung beginnt. Die politische Freiheit und die offen gelebte Homosexualität bringen ihn jedoch schnell in Konflikt mit dem neuen Regime, das ihn deswegen drangsaliert. Auf immerwährende Restriktionen folgen Anklagen vor Gericht, so dass Arenas letztendlich im Gefängnis landet. Seine Bücher werden zensiert und seine Arbeitsmöglichkeiten beschränkt. Nach gescheiterten Fluchtversuchen wandert Arenas 1980 nach Manhattan aus, wo er 1990 an Aids stirbt. Stets war er ein Kämpfer für die persönliche Freiheit.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Gods and Monsters

      Gods and Monsters

      Kein Kinostart / 1 Std. 45 Min. / Biografie, Drama
      Von Bill Condon
      Mit Ian McKellen, Brendan Fraser, Lynn Redgrave
      James Whale, ein einsamer alter Mann, der früher wegen seiner zwei Frankenstein-Filme berühmt und in der Öffentlichkeit angesehen war, lebt jetzt zurückgezogen und von der Öffentlichkeit gemieden in Hollywood. Seine bekanntgegebene Homosexualität wird unter den Reichen und Schönen nicht toleriert.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,9
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Love Is The Devil - Studie für ein Portrait von Francis Bacon

      Love Is The Devil - Studie für ein Portrait von Francis Bacon

      21. September 2006 / 1 Std. 30 Min. / Biografie, Drama
      Von John Maybury
      Mit Derek Jacobi, Daniel Craig, Tilda Swinton
      Der berühmte englische Maler Francis Bacon (Derek Jacobi) blickt 1971 bei einer Retrospektive seiner Werke in seine bewegte Vergangenheit zurück. Mitte der 60er Jahre bricht der Kleinkriminelle George Dyer (Daniel Craig) in Bacons Atelier ein. Doch er wird bei seinem Raubzug von Bacon überrascht, der ihn aber nicht anzeigt, sondern ihn stattdessen zum Bleiben auffordert – und in sein Bett bittet. Der Dieb aus dem Arbeiterviertel East End wird zum Geliebten des Künstlers, und zu seiner Muse. Bacon lebt dabei seine extremen sexuellen Träume aus, aber irgendwann verliert er das Interesse an George. Dieser flüchtet sich in den Alkohol und Drogen und nimmt sich schließlich unter tragischen Umständen das Leben…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Rembrandt

      Rembrandt

      11. September 1945 / 1 Std. 25 Min. / Biografie, Drama
      Von Alexander Korda
      Mit Charles Laughton, Gertrude Lawrence, Elsa Lanchester
      Amsterdam, 17. Jahrhundert: Der Maler Rembrandt van Rijn (Charles Laughton) verliert seine geliebte Ehefrau Saskia und ist mit seinem Sohn Titus (John Bryning) auf sich allein gestellt. Seine Gattin, die er unzählige Male porträtierte und bedingungslos vergötterte, war nicht nur seine große Liebe, sondern auch sein einziges Model. Der Tod seiner Frau ist ein tiefer Einschnitt in das Leben des Künstlers. Nachdem er das Bild "Die Nachtwache" entgegen den Vorstellungen seines Auftraggebers umsetzt, gilt Rembrandt als schwierig und als Maler, bei dem man nicht das bekommt, was man bestellt. Zehn Jahre später ist er verarmt und stark verschuldet. In seiner Verzweiflung versucht der sensible Künstler mit Betteln und harter Arbeit zu Geld zu kommen, doch er merkt bald, dass ihm beides nicht besonders liegt. Erst als er die treu sorgende und pfiffige Magd Hendrickje (Elsa Lanchester) kennenlernt, schöpft Rembrandt schließlich nach langer Zeit neuen Mut...
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Wüstenblume

      Wüstenblume

      24. September 2009 / 2 Std. 00 Min. / Biografie, Drama
      Von Sherry Hormann
      Mit Liya Kebede, Sally Hawkins, Timothy Spall
      Waris (Soraya Omar-Scego) ist eine junge somalische Nomadin und lebt als solche in einem Zelt in der Wüste. Stets fügte sie sich dem Willen ihres Vaters. Doch dann flüchtet sie, um der Hochzeit mit einem viel älteren Mann zu entgehen, bis nach Mogadischu. Sie kommt bei ihrer Großmutter unter und findet eine Anstellung als Dienstmädchen in der somalischen Botschaft Londons. Der Botschafter und seine Familie behandeln sie jedoch wie ihre Sklavin. Erst Jahre später gelingt es Waris (jetzt: Liya Kebede), zu flüchten. Nur ein paar Tage später lernt sie, die nun illegal in London ist, mit der Verkäuferin Marylin (Sally Hawkins) jemanden kennen, der zur guten Freundin wird - außerdem entdeckt sie der berühmte Modephotograph Terry Donaldson (Timothy Spall)...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • La Vie En Rose

      La Vie En Rose

      22. Februar 2007 / 2 Std. 20 Min. / Biografie, Drama, Musik
      Von Olivier Dahan
      Mit Marion Cotillard, Jean-Pierre Martins, Gérard Depardieu
      Das Leben von Edith Piaf (Marion Cotillard) zeichnet einen Schicksalsschlag nach dem anderen. Die in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsene Piaf wird schon früh von ihrer Mutter verlassen, lebt an unterschiedlichen Orten und bei verschiedenen Personen, zumeist aber auf der Straße. Bis sie auf ihren Vater trifft. Sie begleitet Louis (Gérard Depardieu), einen Artisten, auf Tournee und beeindruckt bereits in jungen Jahren mit einer ausdrucksstarken Stimme. Eines Tages wird sie auf der Straße entdeckt. Mit 20 Jahren dann nimmt sie ihr erstes Album auf und ihre finanziellen Sorgen, die sie seit der Kindheit plagen, sind mit einem Schlag weggewischt. Doch mit dem Reichtum ziehen auch dunkle Wolken auf. Ihr Leben verläuft nicht so glücklich, wie man meinen könnte. Sie gibt sich dem Alkohol hin, verliert ihre Tochter durch eine Hirnhautentzündung und ihre große Liebe, den Boxer Marcel Cerdan (Jean-Pierre Martins), durch einen Flugzeugabsturz...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Affäre von Rimbaud und Verlaine

      Die Affäre von Rimbaud und Verlaine

      13. Juni 1996 / 1 Std. 42 Min. / Drama, Biografie
      Von Agnieszka Holland
      Mit Leonardo DiCaprio, David Thewlis, Romane Bohringer
      "Die Affäre von Rimbaud und Verlaine" basiert auf einem Theaterstück, das von Christopher Hampton geschrieben wurde. Er verfasste auch das Drehbuch. Das Werk behandelt die selbstzerstörerische Beziehung des französischen Poeten Arthur Rimbaud (Leonardo DiCaprio) und seinem älteren Mentor Paul Verlaine (David Thewlis) im 19. Jahrhundert. Beide waren schwul.1871: Verlaine ist entzückt über die Gedichte von Rimbaud, die dieser ihm geschickt hat. Er lädt den Jungen ein, in Paris bei ihm und seiner Frau Mathilde (Romane Bohringer) zu leben. Der Einzug des jungen Künstlers bringt die Ehe von Mathilde und Rimbaud ins Wanken. Sie fühlt sich betrogen und liegt damit richtig. Die beiden Poeten sind einander verfallen, lieben Seele, Körper und Kunst des anderen. Ihre Beziehung geht durch Tiefen, nur um immer wieder der Leidenschaft Bahn zu brechen. Die Kunst profitiert, doch auch der drogengeschwängerte Abgrund klafft größer und größer. Mathilde muss das am eigenen Leib spüren, als Verlaine sie vergewaltigt...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Hilde

      Hilde

      12. März 2009 / 2 Std. 17 Min. / Biografie, Drama
      Von Kai Wessel
      Mit Heike Makatsch, Dan Stevens, Monica Bleibtreu
      Hildegard Knef war Sünderin und Sängerin, Hollywoodstar und ein Hit am Broadway. Sie liebte einen Nazi und heiratete einen Juden. Sie kämpfte in den Ruinen Berlins um ihr Leben und fühlte sich an der Park Avenue zuhause. Vom deutschen Publikum verehrt und verachtet, wurde ihre Autobiografie das erfolgreichste Buch der Nachkriegszeit. Ihre Konzerte sind Legende. Sie war eine deutsche Ikone. Und sie war sehr, sehr cool. Dies ist ihr Leben.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Bonjour Sagan

      Bonjour Sagan

      1. Januar 2009 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Biografie
      Von Diane Kurys
      Mit Sylvie Testud, Pierre Palmade, Jeanne Balibar
      Francoise Sagan (Sylvie Testud) war eine französische Kultautorin, die ein Leben auf der Überholspur führte. Schnelle Autos gehörten dazu, Alkohol und Drogen. Nach der Veröffentlichung ihres freizügigen Debütromans „Bonjour Tristesse“ lebte sie nach dem Motto „Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll“. Ein Mal im Jahr kam die Pariser Avantgarde auf ihre Einladung hin ins verschlafene Fischerdörfchen St. Tropez und ließ ordentlich die Sau raus. Mit der Zeit versank Sagan jedoch immer tiefer in einem Sumpf aus Drogen und Schulden. Wenn das kein Stoff für ein Biopic ist!
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ist sie nicht großartig?

      Ist sie nicht großartig?

      Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Biografie, Tragikomödie
      Von Andrew Bergman
      Mit Nathan Lane, Bette Midler, Amanda Peet
      Die gescheiterte Schauspielerin Susann heiratet einen erfolgreichen Promoter, der ihre Karriere wieder in Schwung bringen soll. Doch das Unterfangen erweist sich als schwieriger als gedacht...
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top