Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Solaris
     Solaris
    6. März 2003 / 1 Std. 34 Min. / Sci-Fi, Drama, Romanze
    Von Steven Soderbergh
    Mit George Clooney, Natascha McElhone, Viola Davis
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,1 4 Kritiken
    User-Wertung
    2,8 87 Wertungen - 58 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Der Psychologen Dr. Chris Kelvin (George Clooney) wird - ohne genauere Gründe zu erfahren - auf eine Forschungsstation im Orbit des Planeten Solaris gerufen. Dort herrscht das Chaos: Sein Freund Gibarian (Ulrich Tukur), der ihn um Hilfe bat, hat sich das Leben genommen, ein weiteres Besatzungsmitglied ist tot und die beiden verbleibenden Astronauten (Jeremy Davies, Viola Davis) scheinen völlig neben sich zu stehen. Kelvin will dem Phänomen auf die Spur kommen, verfällt ihm aber selbst innerhalb kürzester Zeit. Erst träumt er von seiner verstorbenen Frau Rheya (Natascha McElhone), die wenig später zur scheinbaren Realität wird und in der Raumstation auftaucht. Es wird klar, dass sie nicht real, sondern lediglich eine Reproduktion ist, die von dem Bewusstsein des Planeten Solaris erschaffen wurde. Mehr noch als bei seinen beiden Leidensgenossen vermischen sich bei Kelvin Realität und Traum...
    Verleiher Fox Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2002
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 47 000 000 $
    Ein Remake von Solaris
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat DTS, SDDS, Dolby Digital
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Solaris - Limitierte Futurepak Edition
    Solaris - Limitierte Futurepak Edition (Blu-ray)
    Neu ab 17.46 €
    Solaris - Limited Mediabook (+ DVD) (+ Original Kinoplakat)
    Solaris - Limited Mediabook (+ DVD) (+ Original Kinoplakat) (Blu-ray)
    Neu ab 15.37 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Solaris
    Von Carsten Baumgardt
    Nach seinem sensationellen kommerziellen Top-Comeback mit einem lupenreinen Blockbuster-Dreierpack („Erin Brockovich“, „Traffic“, „Ocean’s Eleven“) scheint Hollywoods Verständis für den als intellektuelles Wunderkind gebrandmarkten Steven Soderbergh zunächst am Ende zu sein. Trotz Darling Julia Roberts floppte sein Film-Experiment „Full Frontal“ gar derb und nun landet der Oscarpreisträger inklusive Busenkumpel George Clooney mit dem langatmigen Science-Fiction-Drama „Solaris“ erneut auf dem Bauch. Der Film ging an der US-Kinokasse ebenfalls heftigst baden, weil Soderbergh es trotz technischer Perfektion nicht schafft, sein Publikum zu fesseln. Mysteriöse Vorkommnisse auf dem Planeten Solaris rufen den Psychologen Dr. Chris Kelvin (George Clooney) auf den Plan. Als er in der im Orbit kreisenden Raumstation ankommt, herrscht Konfusion. Sein Freund Gibarian (Ulrich Tukur), der ihn um Hi...
    Die ganze Kritik lesen
    Solaris Trailer DF 1:55
    Solaris Trailer DF
    1503 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    George Clooney
    Rolle: Chris Kelvin
    Natascha McElhone
    Rolle: Rheya Kelvin
    Viola Davis
    Rolle: Gordon
    Jeremy Davies
    Rolle: Snow
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Ehrgeiz84
    Ehrgeiz84

    User folgen 1 Follower Lies die 53 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 1. Mai 2018
    Solche Filme mag man oder man mag sie nicht! Ich finde, wenn man derlei Filme sieht, dann ist es so, als bleibt die Zeit stehen und man fängt an den Moment für 95 Minuten zu fühlen und somit hat der Film eben auch kein Erzähltempo, sondern es ist wie ein besonderer Augenblick, der einem in Erinnerung bleibt, wenn man den Sinn dahinter versteht. Er lässt viel Interpretationsmöglichkeiten offen und meine Erklärung ist die: Wir wissen nicht, ...
    Mehr erfahren
    Lorenz Rütter
    Lorenz Rütter

    User folgen 62 Follower Lies die 341 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 15. November 2014
    Es wäre eine spannende Idee gewesen, diese Geschichte im All mit den mysteriösen Charakteren zu erzählen. Nur ist diese Story völlig belanglos und völlig unspektakulär runter gespult worden. Auch die Darsteller spielen irgendwie lustlos und unnahbar. Man kann sich mit den einzelnen Personen gar nicht identifizieren. Es ist einem auch egal, wie das Ende ausgeht. Nur die Special Effects sind schön und anschaulich. Also von Soderbergh und ...
    Mehr erfahren
    8martin
    8martin

    User folgen 17 Follower Lies die 249 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Natürlich kriegt man den Vergleich zum Original von Tarkowkij nicht aus dem Kopf. Zwischen beiden Fassungen liegen genau dreißig Jahre. Das Remake setzt natürlich auf den ganzen technischen Schnickschnack und die Hauptdarsteller Clooney/McElhone. Aber das abstrakte Thema bleibt das gleiche. Die Erstfassung überzeugt in ihrer kruden Schlichtheit und technischen Rückständigkeit trotzdem, denn sie verdeutlicht das menschliche Problem etwas ...
    Mehr erfahren
    horrispeemactitty
    horrispeemactitty

    User folgen 44 Follower Lies die 221 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 10. Juli 2011
    Naja,der Film war sehr schwach.. Ich dachte mich erwartet so etwas wie Sunshine oder Event Horizon. Naja zur Story: Es geht um einen Psychiater,welcher auf dem Raumschiff Solaris herausfinden soll was mit den Crewmitgliedern geschehen ist. Mir persönlich ging das alles einfach zu schnell, von der Einleitung bis zur Ankunft auf dem Raumschiff vergehen gerade mal 7 Minuten. Man erfährt auch nichts über die Beweggründe von dem ...
    Mehr erfahren
    58 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    Bald nicht mehr bei Netflix: Zwei der erfolgreichsten Filme aller Zeiten und viele weitere Titel
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Dienstag, 2. Juli 2019
    „Avengers: Endgame“ versucht derzeit noch, „Avatar“ als erfolgreichsten Film aller Zeiten abzulösen. Währenddessen verschwindet...
    Drauf eingeprügelt: Was bedeutet es wirklich, wenn Filme wie "mother!" vom US-Publikum ein "F"-Rating bekommen?
    NEWS - Reportagen
    Montag, 18. September 2017
    Das US-Kinopublikum hat gesprochen: „mother!“ von Darren Aronofsky hat in den Staaten einen vernichtenden CinemaScore erhalten...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top