Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Zaina - Königin der Pferde
    Zaina - Königin der Pferde
    19. Oktober 2006 / 1 Std. 40 Min. / Abenteuer, Drama
    Von Bourlem Guerdjou
    Mit Aziza Nadir, Sami Bouajila, Simon Abkarian
    Produktionsländer Frankreich, Deutschland
    User-Wertung
    3,2 9 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Es war einmal vor langer Zeit in den endlosen Weiten des Atlasgebirges. Der Nomade Mustapha soll die besten arabischen Vollblüter und Reiter seines Stammes nach Marrakesch führen, um am ruhmreichsten aller Pferderennen teilzunehmen: dem Agdal. Aber bevor es in die Berge geht, holt er in der Stadt seine elfjährige Tochter, ein menschenscheues Mädchen mit dem Namen Zaina, von deren Existenz er erst beim Tod von Zainas Mutter erfahren hat. Denn einst musste Mustapha unter dem Druck seines Stammes diese Frau verstoßen, weil sie als Mann verkleidet an dem Agdal teilgenommen hatte.
    Originaltitel

    Zaïna, cavalière de l'Atlas

    Verleiher Prokino Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 5,33 000 000 €
    Sprachen Französisch, Arabisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Zaina - Königin der Pferde
    Von Christoph Petersen
    Erst vor kurzem nahm sich Regisseur Joe Johnston in seinem Abenteuerfilm Hidalgo ein orientalisches Pferderennen als Aufhänger für beeindruckende Wüstenpanoramen und temporeiche Reiteraction. Allerdings machten der amerikanisierte Konkurrenzkampf und die teilweise unpassenden Westernelemente es dem Zuschauer unnötig schwer, in das Morgenland einzutauchen. Auch in „Zaina“ dient ein traditionsreiches Rennen als Showdown, aber ansonsten wählt Bourlem Guerdjou einen persönlicheren, stimmigeren Weg, dem Zuschauer die ungewohnte Kultur näher zu bringen. In einer Mischung aus anspruchsvollem Drama und leichtherzigem Märchen erzählt er über die schwierige Reise der jungen Zaina zum Rennen ihres Lebens und zu sich selbst. Leider inszeniert er die spannende Geschichte dabei so glatt und eintönig, dass die Lust schnell schwindet, ihr zu folgen. Es war einmal vor langer Zeit in den unendlichen W...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Aziza Nadir
    Rolle: Zaïna
    Sami Bouajila
    Rolle: Mustapha
    Simon Abkarian
    Rolle: Omar
    Michel Favory
    Rolle: Abdelatif
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Sicherlich gibt es in Erwachsenenaugen einige kleine logische Brüche in der Handlung und ärgerliche Überfüssigkeiten (kein Pferd wiehert und schnaubt blöde, nur weil es einen Menschen aus einer Schlucht zihet etc.), aber insgesamt überwiegen die sehr sensibel gezeichnete Geschichte von "Annäherung von Vater und Tochter" und das Erlernen des Reitens. Eine wunderschöne Pferdegeschichte, die mit den am Rande gezeigten "Brutatlitäten" in ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    10 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top