The Amazing Spider-Man
The Amazing Spider-Man
Starttermin (2 Std. 17 Min.
Regie
Mit Andrew Garfield, Emma Stone, Rhys Ifans mehr
Genre Action , Fantasy , Abenteuer
Nationalität USA
FILMSTARTS   4,0
Pressekritiken   3,4 6 Kritiken
User   3,8 für 1139 Wertungen insgesamt 85 Kritiken
Meine Freunde
Meine Freunde |
Meine Freunde Entdecke jetzt den Filmgeschmack Deiner Freunde!
Meine Freunde
  Keine Bewertung von Deinen Freunden (noch)
Verbinden mit meinem FILMSTARTS.de
Tweet  
 

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben

Peter Parker (Andrew Garfield) wurde noch während seiner Kindheit von seinen Eltern verlassen. Sein Onkel Ben (Martin Sheen) und seine Tante May (Sally Field) nahmen ihn daraufhin bei sich auf. Heute führt er ein Leben als High-School-Außenseiter, versteht sich jedoch gut mit seiner Jugendliebe Gwen Stacy (Emma Stone). Als Peter einen mysteriösen Aktenkoffer findet, der offensichtlich einst seinem Vater gehörte, macht er sich auf, herauszufinden, wie und warum seine Eltern damals verschwanden. Die Spur führt ihn direkt zu Oscorp Industries und Dr. Curt Connors (Rhys Ifans), dem ehemaligen Partner seines Vaters. In der Forschungsanlage nehmen die Dinge, die sowohl Peters als auch Dr. Connors Leben für immer verändern werden, ihren Lauf und Peter muss sein Schicksal akzeptieren, ein Held zu sein...

Verleiher
Sony Pictures Germany
Details zum Film
5 Gerüchte
Produktionsjahr
2012
Besucher
1.507.824 Zuschauer
VOD-Starttermin
-
Budget
230 000 000 $
DVD-Starttermin
-
Wiederaufführungstermin
-
Blu-ray Starttermin
-
Sprache
Englisch
Farbe
Farbe
Filmformat
35 mm, 70 mm
Filmtyp
Spielfilm
Tonformat
SDDS, Dolby Digital
Seitenverhältnis
2.35 : 1 Cinemascope
Visa-Nummer
-
mehrweniger

Kritik der FILMSTARTS.de-Redaktion The Amazing Spider-Man

4,0


Von Christoph Petersen

Andrew Garfield ist ein genauso guter Spider-Man wie Tobey Maguire. Das soll nach all der Skepsis, die dem britischen Nachwuchsstar in den vergangenen zwei Jahren entgegengeschlagen ist, gleich zu Beginn einmal gesagt werden. Natürlich hatten wir uns alle an Maguire gewöhnt, der zwischen 2002 und 2007 drei Mal für Sam Raimi in das Spinnenkostüm geschlüpft ist und in der Rolle weltbekannt wurde, aber es gibt überhaupt keinen Grund, die beiden Peter-Parker-Darsteller gegeneinander auszuspielen, dafür sind ihre Interpretationen viel zu verschieden. Garfield setzt beim Neustart mit „The Amazing Spider-Man" seine eigenen Akzente - genau wie Regisseur Marc Webb („(500) Days of Summer"), der pünktlich zum 50. Geburtstag des rot-schwarz-maskierten Comic-Helden einen spektakulären Superhelden-Sommer-Blockbuster liefert. Dabei trifft er den Kern seines Protagonisten punktgenau und fährt dazu noch genügend eigene Ideen auf, um die zügige Neuauflage nur fünf Jahre nach Raimis „Spider-Man 3" mehr als zu rechtfertigen.

Die ganze Kritik lesen

Das könnte Dich interessieren The Amazing Spider-Man

Trailer und Videoauszüge The Amazing Spider-Man

The Amazing Spider-Man Trailer DF
288.336 Views
13 Trailer und Clips

Bonusvideos The Amazing Spider-Man

Woman-Led Spider-Man Reboot: "Vulture Remix" Episode 12
833 Views
Interviews 1 - Deutsch
9.289 Views
LEGO auf YouTube: The Lego Batman & Spider-Man Movie
14 Bonusvideos

Besetzung und Stab The Amazing Spider-Man

Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken The Amazing Spider-Man

Schnitt:   3,4 bei 6 Pressewertungen.
  •   Chicago Sun-Times
  •   The Hollywood Reporter
  •   Variety
  •   Empire UK
  •   Reelviews.net
  •   Slant Magazine
6 Pressekritiken

Userkritiken The Amazing Spider-Man

Die hilfreichste positive Kritik von LukasK.
  3,5 - Gut

Wer denkt das The Amazing Spider-Man nur nachmache ist, liegt falsch, der neue Spider-Man ist ein guter Reboot und ist auch bischen besser als die alten Filme, die Effekte sind auch gut und die Bes... Mehr lesen

Die hilfreichste negative Kritik von Filmkieker am Februar 06, 2013
  2,5 - Durschnittlich

Ich kann dieser glattpolierten Spiderman-Version nicht viel abgewinnen. Der Bösewicht war Quark, der Showdown total unspektakulär und überhaupt hätte da viel mehr kommen müssen. Insgesamt total kur... Mehr lesen

VS
Alle User-Kritiken für diesen Film
  • 14 Kritiken     16%
  • 25 Kritiken     29%
  • 22 Kritiken     26%
  • 16 Kritiken     19%
  • 3 Kritiken     4%
  • 5 Kritiken     6%
85 User-Kritiken

Bilder The Amazing Spider-Man

90 Bilder

Wissenswertes The Amazing Spider-Man

High-School-Alltag
Zusammenfassung von The Amazing Spider-Man

Auch Spider-Man muss sich als Peter Parker Sorgen um Mathe-Tests machen. Paul Feig, seines Zeichens Mit-Schöpfer der High-School-Kultserie "Voll daneben, voll im Leben" und Freund des Regisseurs Marc Webb, hat extra für den Film eine Szene geschrieben, die in der Schule stattfindet.

Letzte Arbeit von Erfolgsproduzentin Laura Ziskin
Zusammenfassung von The Amazing Spider-Man

"The Amazing Spider-Man" ist der letzte Film von Produzentin Laura Ziskin, die im Sommer 2011 an den Folgen ihrer Krebserkrankung starb. Ziskin war u.a. als Produzentin der vorherigen "Spider-Man"-Reihe von Sam Raimi tätig.

5 Trivia

Aktuelles The Amazing Spider-Man

142 Nachrichten zum Film

Wenn Du diesen Film magst, magst Du vielleicht auch…

Weitere ähnliche Filme

Das könnte Dich auch interessieren: Die besten Filme 2012Das beste aus dem Genre Action von 2012

Kommentare

  • Unvisible

    da bin ich mal gespannt, ob der neue an die alten Teile ran kommt.. ;)

  • Harald L.

    Solange Kirsten Dunst nicht mehr dabei ist, kann es ja nur besser werden.

  • _NP_

    Gott sei dank, gibt es neuen Schauspieler Stab Kirsten Dunst und Toby Mequire gingen mir sowas von auf den Sack,

  • Andy-Filmfuchs

    Gäääääähn! So ein Schrott. Warum eine Neuverfilmung? Überflüssig ist noch untertrieben.

    Da plant Sony schon für 2014 den 2ten Teil und weiss noch nichtmal das Teil eins ein RIESENFLOP wird.

    Das interessiert doch keinen! Ein schwindliger Schauspieler in einem ach so hässlichen Spidey-Kostüm und dann nochmal von vorne das Ganze. Wie wird Parker zum Spinnenmann,...das kennen wir doch schon und das ganze ist noch nichtmal sooooo lange her. Fortsetzung der bisherigen Trilogie ja, und wenn Toby nicht mehr zur Verfügung steht, dann halt mit nem Neuen.

    Aber bitte nicht nochmal von vorne!!! Und das eben mit einem Schauspieler der mich einfach nicht ins Kino lockt, einem wirklich hässlichen Spinnenmannkostüm und wirklich schlechter Animation, wenn man mal vom Trailer ausgeht.

    Ich könnte mich schon wieder wund schreiben, aber ich ärgere mich einfach über diese Neuverfilmung als Spiderman-Fan.

    Bitte, bitte nicht!!! Wieder ein Film der mich nicht ins Kino zieht...., schon wieder!!!

  • Alex Stinshoff

    also ich bin ja ein riesen spidey-fan.. und ja
    was schreibt ihr alle für ne scheisse...
    okay neuverfilmung... nicht sooo toll
    aber habt ihr mal emma stone gesehen
    die is bombe... allein deshalb kann man den film sehen
    dieses hässliche muttersöhnchen tobey is ja auch weg
    ich mein tobey und kirstin seind einfach .... SCHEISSE
    gebt dem film doch einfach ne chance...
    sooo schlimm wird der nich sein

  • sharkie

    die sache ist doch das der film nur endstanden ist weil tobey maguire keinen weiteren mehr machen wollte ansonsten wer es ein weiterer teil geworden anstatt neuverfilmung.aber mal schauen wie er wird. Das problem was die meisten haben ist halt die besetzung viele haben sich an tobey gewöhnt und intefieziren spiderman mit ihm. das wer so also würde man rambo mit hugh jackman besetzen oder stirb langsam mit elijah wood.
    Aber geben wir dem film eine chance

  • CaptainScoville

    Auch wenn der dritte echt nicht mein Geschmack war, Tobey ist einfach ein Sympath. Der Reboot-Trailer sieht zu Anfang sehr vertraut aus und dann kommt eine GCI-Ego-Sequenz die jeder als ebendiese wahrnimmt. + für Fans: Netzwerfer. - für Fans: Biss im Nacken (oderso).

  • QuintusDias1994

    PhoenixMIX: Das Peter verletzt ist, ist im gezeigten TV Auschnitt klar zu erkennen. Alle anderen Stärken dieses großartigen Films hat MeinenNamenSindImmerSchonVergebenMist bereits erläutert. Zudem finde ich Andrew Garfield als Spider Man grandios.

  • Barns26

    Man kann sich den Film auch schön Reden ;) PhönixMIX hat vollkommen recht. Und ein Reboot von so einem frühen Werk wie Spider Man zeigt doch das die Filmbranche total ausgelutscht ist. Hauptsache es knallt und es ist in 3D Hirn einschalten wird heute eben überschätzt. Deswegen hat wohl Prometheus so eine schlechte Kritik bekommen, weil das Thema dem ein oder anderen zu Hoch ist wie es scheint. ;)

  • MeineNamenSindImmerSchonVergeb

    Der Film ist vielleicht nicht fürs Hirn, aber das ist okay dafür gibt es eben Prometheus (den ich übrigens noch heißer entgegen sehne als es bei Spiderman war!). Der Film war einfach mal für die Seele, gelacht, getrauert, gefiebert und gestaunt! Du hast ihn gar nicht gesehen dann würdest du wissen dass es erst ziemlich spät und recht kurz im film knallt! Du bist auch einer der voreingenommenen Rebootablehner!

  • Filmkieker

    @Marcel Flock und Daniel Grap: Das intellektuelle Niveau (inhalt und form) eurer Beiträge ist erschreckend ^^

  • Privatdetektiv

    4 Sterne von C. Petersen, so soll das sein! :) Ich will ja niemandem zu nahe treten, aber ich habe von Anfang an zu dem Projekt gehalten und war überzeugt, dass es ein guter wenn nicht sogar sehr guter Film wird. Diese Vorfreude ist durch die starke Bewertung noch einmal gestiegen.

  • mercedesjan

    Nicht schlecht...Hätt ich net erwartet, bleibe aber weiterhin sehr skeptisch irgendwie^^

  • esther kind

    ein herzliches "fuck you" an all die bescheidwisser die zu wissen glaubten der film werde scheiße ...

  • Filmfan11

    4 Sterne! Mal wieder ne gute Nachricht! The Amazing Spider-Man schau ich mir jetzt ganz sicher an :) Auf The Dark Knight Rises, Prometheus und The Amazing Spider-Man freu ich mich diesen Kinosommer am meisten :) Ich fand Andrew Garfiel schon in The Social Network gut, bin mir sicher das er auch einen guten Spider-Man abgibt.

  • Empirical

    @esther... : Mal ehrlich, muss man wirklich gleich ein gepflegtes "Fuck You" auspacken nur weil Mr. Petersen vier Sterne verteilt? Vergiss nicht, wir sind hier auf der Seite, die Jack & Jill dieselbe Punktzahl verliehen hat. Bin selber auch eher ein Skeptiker und werde den Film wohl auf DVD nachholen aber gleich zu so vulgären Mitteln zu greifen finde ich mehr als nur peinlich.

  • Anna Pulaukebroda

    Spider-Man ist doch Gail oder ? ich weis noch mit 4 jahren habe ich denn 1.teil gesehen und ist der beste von der 1.SM REIHE freu mich wenn es auf DVD kommt zum Winter ;D

  • MeineNamenSindImmerSchonVergeb

    @Hongi: Aber Transformers 3 4,5 Sterne geben, bist du objektiv Junge!

  • Michael Maier

    @ Hongi
    Du hast in vielem recht, aber für mich vieles zu verklausuliert.
    Ich war am Wochenende in Spiderman.
    Kein guter Film, weil ...
    ... er sich nicht zum Medium Comic bekennt ... alles muss scheinbar erklärbar sein.
    ... er weder komisch noch ernst ist ... eher physikalisch erklärbar angelegt sind einige seltsam übertrieben slapstickasrtige Sequenzen enthalten
    ... mir noch massig andere Gründe einfallen, ich aber nicht den ganzen Abend nit der Aufzählung verschwenden will.
    Ich fand ihn sehr schlecht.
    Andere mögen milder urteilen, aber wenn einer ihn besser als den 'alten' Spiderman findet, dann möcht' ich doch streiten.

  • Hongi

    @MeinenNamenSindImmerSchonVergebenMist

    sry, das sind zwei Paar Schuhe, bei TF achte ich auf Effekte, finde das subjektiv großartig, bin mir bewusst, dass das wohl die allerdümmsten Filme der Welt sind und werde die auch nicht groß verteidigen oder meinen Neigung da rechtfertigen.

    Spider-Man hingegen ist was Ernstes, meine und Mio. anderer Herzenssache, ein wichtiges Kindheits- und Literaturgut. Die meisten halten sich alle ja jetzt für die intelligenteren, anspruchsvolleren und einfach besseren Menschen (Stichwort elitäre TDK-Klientel), weil sie Webb und Garfield stützten (die trotz ihrer Talente sehr von Sony eingeengt sind) und im Schwarmmanier alle Maguire und Dunst bodenlos einfach nur scheiße finden, die konkrete Erläuterung ist man mir bis heute schuldig geblieben. Die beiden mal außen vor gelassen verströmten Rosemary Harris und Cliff Robertson einen echten Abeiterschicht-Charme, J. K. Simmons, James Franco, Alfred Molina, Willem Dafoe und nicht zuletzt Bruce Campbell zeigten hundertfache Klasse im Vergleich zu diesem Kindergarten (was seinen Preis hat, den Sony gespart hat)...

  • Marc B.

    Ich finde The Amazing Spiderman hundertmal besser als den "alten" Spiderman. Maguire war die ultimative Fehlbesetzung für einen der beliebtesten, wenn nicht den beliebtesten Superhelden. Leute, die mit den Comics vertraut sind, haben normalerweise nicht den geringsten Zweifel, dass Garfield in jeder Hinsicht besser passt. Was meint "Hongi" eigentlich mit Kindergarten? Wirkt nicht Venom in Spiderman 3 wie ein Venom aus dem Kindergarten? Sieht Willem Dafoe in seinem Power Ranger Kostüm nicht lächerlich aus? Von Tobey Maguire will ich gar nicht anfangen. Wenn der neue Film eins ist, dann erwachsener und düsterer als die Vorgänger. Kann nur gut sein...

  • Hongi

    Mir geht es gerade kaum um die visuelle Darstellung einzelner Bösewichte. Ich sprach auf das Schauspielerische an, das waren noch echte Charaktere(Venom ist ein Fail von Raimi, da Sony ihn gezwungen hat, zwecks Sensationslust) Außerdem werde ich immer nur mit Statements konfrontiert aber keiner der Comic-Fans belegt mir argumentativ Maguire katastrophale Fehler (jetzt mal ohne WEBSHOOTER) oder zeigt mir Comicverweise auf, die den skatenden, unbeschwerten Sunnyboy und zuweilen dümmlichen Komiker Garfield als Peter Parker (als Spider-Man ist er tatsächlich besser und frecher) als den einzig Wahren verifizieren. Aber damit soll es auch gewesen sein, ist reinste Zeit- und Nervenverschwendung sich noch weiter darüber zu streiten. Hauptsache über den ganzen Teenie-Quatsch (inklusive Garfields Twilight-Wuschelkopf-Gewackel) inflationär die Schlagworte "düster" und "erwachsen" streuen. Aber gut dann glaubt die Masse eben, die wäre ein schlaueres, anspruchsvolleres und schlichtweg besseres Publikum als paar wenige Idioten , Gratulation an Sony für das hervorragende Marketing...

  • niman7

    Erwachsener und düster? Gott Leute was für einen Film habt ihr euch da angeguckt? Der Film war sowas von lächerlich. Allein die Sterbeszene! Da hat Garfield sogar geschmunzelt!! Diejenigen, die den Film so verteidigen sind sicherlich 14 abwärts!

  • Marc B.

    Ich glaube, es ist unbestritten, dass The Amazing Spiderman düsterer angelegt ist als die doch sehr bunten Raimi-Filme. Das heisst nicht, dass es tatsächlich ein sehr düsterer Film ist wie Sin City z.B.. Auf jeden Fall ist für mich schwer vorstellbar, dass jemand über 14 in Lobesgesänge auf die maximal unmännliche Darstellung von Tobey Maguire verfällt. Und Hongi, ich will jetzt nicht anfangen, Dir im Detail zu erklären, was an Garfield stimmiger ist, aber vielleicht mal eine simple Tatsache: Der Orginal-Spiderman im Comic soll 1,79m sein (steht bei Marvel Database z.B.). Garfield ist 1,79m, Maguire 1,72m, also für Spiderman ein paar Nummern zu klein (steht bei Celebheights). Das fällt auch auf, wenn man ihn ohne Maske im Spidermankostüm sieht (wirkt etwas lächerlich), mit Maske ist es nämlich fast ausschliesslich ein Stuntman mit völlig anderer Statur, der statt Maguire Spiderman spielt.

  • Anna Pulaukebroda

    SM1 und 2 sind viel besser

  • Max P.

    Hi, ich fand den Film richtig klasse.
    Hat hier jemand ne Ahnung wo man diese Attakus Filmfigur bekommt?
    Bitte per PN an mich.
    Vielen Dank

  • Tim Hansen

    Also qualitativ halte ich den Film für sehr misslungen und bestenfalls unnötig. Eigentlich mal ich Andrew Garfield (sehr gut z.B. in The Social Network), aber als Spider-Man halte ich ihn für eine Fehlbesetzung. Ich weiß nicht wer oder was ihn dazu veranlasst hat, aber im Film kann seine schauspielerische Leistung nur als hoffnungsloses "over-acting" angesehen werden, was ihn leider ganz und gar nicht glaubwürdig und die gesamte Handlung zusammenhanglos wirken lässt. Überhaupt scheint das eigentlich hervorragende Cast an einem miserablen Drehbuch zu scheitern. Die Dialoge sind ein Witz und die Handlung wirkt so lieblos heruntergespult wie eine schlechte Kopie der Produktionsfirma Asylum. Kurzum: Nur 5 Jahre nach der eigentlich recht gelungenen Raimi-Trilogie ein Reboot zu wagen ist schon an sich eine riskante Angelegenheit. Dass sie aber so beliebig, überflüssig und qualitativ schlecht daherkommt, damit habe selbst ich nicht gerechnet.

  • RolandDeschain32

    Neues Kostüm, mal sehen, obs gut aussieht, wenn mehr davon zu sehen ist. Aber Gott sein dank ist Milchbubi Maguire weg vom Fenster! Kann also nur besser werden als das Herumgeheule in den ersten 3 Teilen!!!

  • Sven - Deathcore

    Der neue Hauptdarsteller ist ein noch größerer Lauch, als der erste. Aber Maguire war wenigstens sympatisch. Und die Effekte in dem Trailer sind auch übelst billig. Ich weiss gar nicht, was ihr alle so rumheult. Ich habe die Comics auch gelesen und ich finde raimis Umsetzungen einfach nur brilliant.

  • Muggiwarra

    Omg...dieses Remake is einfach absolut Überflüssig!!!..dazu der Videospiel Charakter aus dem Trailer..ich glaubs nich..

  • DerUeberspitze

    Wieso eine neuverfilmung eines erst ca. 10 Jahren alten Filmes. Und dann noch die Ego-Perspektive im Trailer, ist doch blos wegen 3D gemacht und schlecht animiert sind die Hände auch noch. Klar ist Andrew Garfiled ein guter Schauspieler aber es wird nur einen richtigen Spider-Man geben... tobey maguire. Der Film wird natürlich menschen ins Kino locken aber des wird schlecht.

  • Michael S.

    Wow, das ist ja fast so dreist wie das REC (Quarantäne) - Remake... bis auf die Tatsache, dass sie nach zehn Jahren ihren eigenen Film nochmal verbraten. Spart man sich wenigstens Geld fürs Drehbuch. Also im Trailer ist mir keine grandiose Neuheit aufgefallen, die das Remake rechtfertigen würde, oder?! (okay, die Ego-Perspektive, aber kommt schon... die hat Doom auch nicht gerettet^^) Schlimm nur, dass der Film schon ein Erfolg wird, wenn alle Skeptiker mal einen prüfenden Blick drauf werfen wollen. Das dürften einige sein und in Hoollywood zählt nur die abgerissene Kinokarte, nicht ob deren Besitzer den Film mochte...

  • Daniel Grap

    Schlimm schlimm wie wir neidischen europäer alles nur kaputt reden. Es gibt zwei große Gruppen von Kinogängern die die das Geld einbringen (Komerz) und die Filmfans es ist schwer einen Spagat zwischen den beiden Gruppen zu machen. Also hört auf bevor der Film im Kino zu sehen ist den jetzt schon kaputt zu reden, letztendlich werdet ihr ihn auch gut, geil oder so finden, sofern er wirklich gut sein sollte.

  • Marcel Flock

    Der Trailer ist einfach mal das beste und ich denke das dieser neue Spiderman den alten haushoch schlagen würd!!!!

  • Empirical

    Das wird nie alt :) und wird für immer ein Pickel im Gesicht von Filmstarts bleiben.

  • aliman91

    Habe seit ich den ersten Trailer sah, schon vermutet das der Film gut wird. Werde auch mal sehen ob die Kritik stimmt!

  • Tobi-Wan

    Ich gehöre ja zu denen, die dem neuen Teil gegenüber sehr skeptisch eingestellt waren. Dazu stehe ich. Mir ist es wichtig, nicht jedes Reboot im Vorfeld kritiklos zu hypen, das von der PR-Abteilung als Neuerfindung des Rads abgefeiert wird, in Wirklichkeit aber nur dazu dient, trotz Ideenmangels Profit zu machen. Und beim neuen "Spider-Man" war eben das der Ausgangspunkt, nachdem man sich mit Raimi überworfen hatte. ABER: Sollten in "Amazing Spider-Man" genug eigene Ideen stecken, sollte er nicht nur Themen der Raimi-Trilogie aufkochen, dann gebe ich das gerne zu - und freue mich über einen gelungenen Film.

  • badcop91

    Gut geschriebene Kritik zu einem Film, der anscheinend besser zu sein scheint, als Viele es im Vorfeld geglaubt haben. Jedoch fehlt mir hier schlicht die Beleuctung der DInge, die klarstellen, welches die Schwachpunkte des Film sind. Es ließt sich sonst fast wie eine 5 Sterne Kritik.

  • Tobi-Wan

    Nur weil es an einem Film nichts zu meckern gibt, muss er nicht automatisch fünf Punkte bekommen. Kann ja sein, dass alles sehr gut, aber eben nicht meisterhaft ist.

  • -Adynation-

    @Tobi-Wan ... ein Film, wo alles sehr gut ist aber eben das letzte Fitzelchen zum Meisterwerk fehlt, bekommt normalerweise 4,5 Sterne ... hier hat mir auch einfach die Begründung gefehlt warum der Film "nur" 4 Sterne bekommen hat ...

  • Tobi-Wan

    @Adynation: 4 Sterne = sehr gut / 4,5 Sterne = großartig / 5 Sterne = Meisterwerk
    Prinzipiell gilt aber: Was für einen Autor nun "sehr gut" und was "großartig" ist, bleibt subjektiv.

  • esther kind

    mein gott, dass war nur spaß bzw. ironie. und das "jack und jill" hier so gut bewertet wurde ist schlimm ja. aber es gibt schlimmeres. z.B. die schlechte bewertungen von spielbergs meisterwerk "krieg der welten" oder, fast schon legendär, cuaróns "children of men". besonders letztere wird für immer ein schandfleck bei filmstarts.de bleiben.

  • Tobi-Wan

    Leute, versteht bitte eine Sache: Auch redaktionsintern wird über Filme diskutiert. Es gibt nur ganz wenige Streifen, die allen gefallen. Eine Kritik tut nichts anderes, als die Meinung EINES Autors wiederzugeben. Sie ist nicht Gesetz, sondern Diskussionsanregung.

  • Hausu

    Ich kann die Jack & Jill Kritik nachvollziehen, just saying.

  • Brainy1990

    "Kireg der Welten" Meisterwerk? :D Hab ich beim Anschauen anders empfunden.

  • Robert B.

    @ Filmfan11

    Ach mach dir um Esther Kind keine Sorgen. Der ist halt so. Außen hart und innen nicht mehr ganz dicht. Ich kann mich noch erinnern wie er bei der Nachricht das der Star aus der Serie Spartacus gestorben sei geschrieben hat das es an seinen Steroiden gelegen haben müsse. Dünnschiss hoch 3 eben. Da brauchst du dir keinen Kopf machen, einfach ignorieren.

    8/10 also. Naja mal schauen. Ich bin noch skeptisch aber die Tickets sind bestellt. Eigentlich spricht alles gegen den Film. Vor allem Garfield aber ich lass mich sehr gerne belehren ;-)

  • Robert B.

    Und das jemand Krieg der Welten als Meisterwerk betrachtet *hust* sagt ja schon alles. Aber vielleicht meint der ja auch die ersten 20 Minuten. Die waren das Beste am Film. Den Rest kann man getrost vergessen.

  • X3ll

    Ich dachte Sony wollte nicht mehr mit Sam Raimi und Tobey Maguire, weil ihnen die Kosten zu hoch gestiegen sind. Und dann ist das Budget trotzdem 220 Mio gewesen? Teil 3 hatte mit 258 Mio fast das selbe Budget? Die Teile haben doch fast an der Milliarden Grenze eingespielt. Verstehe Sony wer will, kein Wunder, dass die mit solchen Entscheidungen jahrelang nur rote Zahlen schreiben.

  • esther kind

    @robert b. so we met again robert. ehrlich gesagt hab ich es satt mich von dir beleidigen zu lassen. und wie du hier auf feige, hinterfotzige weise in der dritten person zwei mal nachtrittst: ts ts ts. nun könnte natürlich versuchen dir zu erklären, warum ich "krieg der welten" für ein meisterwerk halte und dich an die rezension von g. seeßlen verweisen. aber alles deutet darauf hin, dass du eine kleine, rachsüchtige schmeißfliege mit der geistigen konsistenz von hundepisse bist und deswegen: mach einfach weiter in dem was du am besten kannst.

  • MeineNamenSindImmerSchonVergeb

    @esther kind und @robert b: Ihr seid beide n bisschen emo wa? :D

  • r-duke

    @Tobi-Wan: Ich bin trotzdem der Meinung, dass eine Filmseite, ein Magazin (wie auch immer), in den internen Kritiken grundsätzlich den gleichen Tenor einschlagen sollte, und nicht aufgrund subjektiver Vorlieben der Autoren den selben Film (z.B.) von Hinz mit 3,5 Sternen, und von Kunz mit 1,5 Sternen bewerten lassen sollte! Eine Kritik sollte in meinen Augen eh immer zu annähernd 95% objektiv sein! 5% subjektive Abweichungen nehme ich gerne in Kauf. Aber die Kriterien für die Bewertung eines Filmes sollten auf ein und der selben Filmseite schon in etwa konform gehen. Schließlich will man sich ja auf bestimmte Dinge im Leben verlassen können, und sich nicht vor dem Lesen jeder Kritik zuerst mit den Eigenarten und Vorlieben des Autors auseinandersetzen müssen. Klar gibt es hier jetzt keinen direkten Vergleich zu dem von mir erwähnten "Autoren-Hopping". Als Beispiel könnte ich hier aber mal die Action-Gurke "The Expendables" aufführen, die von filmstarts 3,5 Sterne geschenkt bekommt; ein ähnlich testosteron-geladener Kracher, ja fast schon moderner Action-Klassiker wie "Con Air", der nun wirklich nicht so schlecht ist und nur wenige Schwächen aufweist, bekommt von filmstarts nur 2,5(!) Sterne!? Hallo!? Jeder normaldenkende Action-Liebhaber würde doch "Con Air" den Vorzug geben (ist natürlich nur meine subjektive Meinung ;-D). Da stimmt das Verhältnis in meinen Augen einfach nicht; oder anders ausgedrückt: Es wird hier oft mit zweierlei Maß gemessen! ...So, hatte jetzt zwar nix mit dem Thema an sich zu tun gehabt, wollte ich aber trotzdem mal loswerden... ;-/

  • Hongi

    @X3ll biste sicher, mit den 220 mio? das wär echt krass, eigentlich sollte das budget sogar unter dem 02er-Original sein, da hat sich Sony aber wirklich ins Knie geschossen...

    naja aber ansonsten scheint er ganz laut FS nett zu sein, ich MUSS ihn ja gucken, um mir ein Urteil erlauben zu können.

  • Privatdetektiv

    @r-duke: Was machen denn dann Filmkritiken auf Seiten wie Filmstarts.de noch für einen Sinn? Wenn man überall das zu 95 % Gleiche liest, kann man sich Besprechungen dieser Art doch gleich sparen. Wie Tobi schon gesagt hat, dienen Kritiken dazu Diskussionen anzuregen und dem jeweiligen Autor die Möglichkeit zu geben, seine Meinung über einen Film etc. zu verdeutlichen. Was ist denn das für ein Beruf, wenn man aus dem Kino kommt und sich denkt: „Hm, der Film war schon echt klasse, kriegt 4 Sterne von mir … ah nein, dieser Klassiker hat von einem völlig anderen Kritiker dieselbe Bewertung bekommen, das geht natürlich nicht.“ Und ändert seine eigentliche Meinung in 3 Sterne um. So macht doch Filmkritik keinen Spaß mehr.

  • Gambit

    Die Kritik liest sich sogar noch positiver als 4/5. Es werden eigentlich keine Schwächen genannt, außer dass die Actionszenen das Rad nicht neu erfinden. Ansonsten eigentlich nur Lob. Endlich kein weinerlicher Peter mehr.

  • niman7

    Ja genau was soll das! Ich habe ganz vergessen das Sony den kompletten Cast rausgeschmissen hat um Geld zu sparen! Solangsam überlege ich mir wirklich ob ich meine 6-7 Euro Sony schenken soll.

  • MeineNamenSindImmerSchonVergeb

    Alter ich freu mich so auf den Film, ich kann Raimi nicht verzeihen, dass er Venom so dermaßen versaut hat :D Dabei bietet der Held-manchmal-Anti-Held mit monströser Macht und der Ambivalenz sich totz seines Hasses auf Spiderman oft mit ihm zusammenarbeiten zu müssen so viel Potential. Ein Spin-Off mit Ihm und ein clash Spidey-Venom-Carnage wirds bestimmt auch noch geben.

  • Laotse

    @Tobi-Wan: Yup, so sehe ich das auch!

  • Sandra Schmidt

    hier kannst du den Film gratis ansehen online und runterladen:

  • r-duke

    @Privatdetektiv: So ganz hast du nicht verstanden was ich ausdrücken wollte. Ich habe weder von Klassikern, noch von völlig anderen Kritikern gesprochen. Ich meinte nur (und damit wieder zu meinem beliebten Beispiel), dass ein Christian Horn, der für filmstarts schreibt, einem Film wie "The Expendables" niemals 3,5 Sterne gegeben hätte so wie es ein Björn Becher, der für filmstarts schreibt, getan hat, sondern höchstens 1,5 bis 2...! Und umgekehrt wette ich, dass ein Björn Becher einem Film wie "Con Air" wesentlich mehr als 2,5 Sterne beschert hätte. Wenn die richtigen Leute auf die richtigen Filme angesetzt werden, ist alles ok. Aber hier wird mit zwei gänzlich unterschiedlichen Bewertungs-Maßstäben an die Sache gegangen. Und die Summe dieser Diskrepanzen ergibt doch letztendlich ein ganz anderes Bild von filmstarts, als das was es eigentlich darstellen könnte. Und mit diesem Bild meine ich jenes, unter dem die Glaubwürdigkeit und die Homogenität von filmstarts leidet! ...Gut, dass mit den 95% ist vielleicht ein wenig übertrieben, aber grundsätzlich bleibe ich bei meiner Meinung.

  • Anna Pulaukebroda

    Der the amzing spider-man film wird besser als die ersten 3 folgen freuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu ENDLICH wird gwen mit peter zsm kommen kommt eig. in der film reihe mary jane vhr ??

  • Anna Pulaukebroda

    wie teuer ist 3D

  • Anna Pulaukebroda

    Wenn es einen 2 teil geben würde was ehh kommt hoffe das der goblin vohr kommt .........der aus SM1war gut aber die comics waren besser

  • ZoydWheeler

    Trifft das Ganze recht gut auf den Punkt, finde ich... im Moment scheint der beliebteste Interpretationsansatz ja "düster, realistisch, darkknightig" zu sein, zumindest bis zur nächsten Rebootrunde sämtlicher Franchises. Die Gretchenfrage ist die, ob man als Zuschauer nun mitmachen soll, dass einem immer das Gleiche in variierter Form vorgesetzt wird oder nicht - wird ja bestimmt ziemlich unterhaltsam sein, der neue Spiderman, und wer will schon auf Sommerblockbuster verzichten? Ein Teufelskreis...

  • Privatdetektiv

    r-duke: Na gut, in diesem Punkt gebe ich dir natürlich recht: Man sollte keinen Action-Hasser in The Expendables schicken, sondern jemanden der sich mit dem Genre zurechtfindet. Allerdings ist es kaum möglich immer den passenden Kritiker in die passende Pressevorführung zu schicken. Dein Beispiel mit The Expendables und Con Air ist auch wieder Geschmackssache: Du findest Con Air ist ein moderner Action-Klassiker und TE ist scheiße? Das ist vollkommen ok, das ist deine Meinung. Was passiert wäre wenn Björn Becher auch die Kritik zu Con Air geschrieben hätte oder Christian Horn die zu TE, kann man nur mutmaßen. Vielleicht gibt ja Christian Horn TE 4 Sterne und Herr Becher Con Air 2 Sterne. Wer kann das schon wissen, Kritiken basieren ja nicht immer nur auf Maßstäben, sondern zu einem großen Teil auch auf dem Bauchgefühl.

  • Robert B.

    Waren gerade drin. Ich muss Buße ablegen. Ich habe früher zu den Leuten gehört die den Reboot abgelehnt haben und wirklich gehofft haben das der neue Spidey floppt um die Herren in Hollywood zur Vernunft zu bringen mit ihrem Wahn.

    Und jetzt muss ich einfach nur noch meinen Kopf schütteln wie Dumm meine Einstellung damals war. Ein schlicht großartiger Film, der es verdient hat ein Riesen Hit zu werden. Denn was das Team um Marc Webb und Andrew Garfield auf die Leinwand zaubern ist einfach nur wunderbar. Die Schauspieler begeistern mit einer absoluten Bravour, die Effekte sind einfach der Hammer und die musikalische Untermalung ist ebenfalls erste Sahne. Ich würde sogar noch mal rein gehen. Wir waren jedenfalls begeistert und ich kann allen anderen Kinogängern die auch nur ansatzweise was mit Comics am Hut haben empfehlen: Schaut euch diesen Film an. Dieser Reboot hat es einfach verdient. Punkt.

    Wenn ich jetzt noch bedenke das bald noch Batman kommt...ich bin einfach nur froh über das was wir dieses Jahr an tollen Comic Verfilmungen im Kino sehen können!!!

  • Sascha Conrad

    Die einzig wahre Kritik zum Film gibt's hier! ;-) Alles Spinner!

  • Tobias Länz

    War auch eben drinn, der Film ist einfach nur Amazing :P
    1A, aller erste Sahne. Bei dem Film stimmt einfach alles und diesmal waren die 3D Effekte auch ziemlich gut und haben gut zu dem Film gepasst (bin normalerweise kein Fan von 3D - ich Hasse es ehrlich gesagt).

  • Mitch Fischer

    War heute in der Vorpremiere und ich muss sagen dieser Spiderman toppt Raimis alte Trilogie um Längen. Andrew Garfield ist für mich der fast perfekte Spiderman und auch die Story ist durchgehend spannend. Schon seit bekannt gegeben wurde, dass es einen Reboot geben wird habe ich mich sehr auf diesen Film gefreut, da die alten drei Filme, obgleich auch diese echt gut waren, nicht wirklich meinen Vorstellungen von Spiderman aus den Comics trafen. Demnach waren meine Erwartungen sehr hoch. Und ich wurde nicht enttäuscht. Absolute Empfehlung auch für Nicht-Comic-Fans!

  • Tobi-Wan

    @Robert: Du musst keine Buße dafür ablegen, dass Du Dich kritisch gegen den Trend zum Reboot gestellt hast. Ich finde die Kritik daran nach wie vor berechtigt. Es geht da nicht um die Qualität des Films an sich - sondern darum, mit welchem Mut aus neuen Perspektiven auf alte Stoffe geschaut wird.

  • Robert B.

    Ja klar Tobi-Wan, natürlich sehe ich das genauso wie du, nur war ich in dem Fall sehr übereifrig und wollte das Projekt eigentlich vollkommen ignorieren. Am Ende hat die Neugier doch gesiegt und ich muss sagen das sich hier der "Mut" ausgezahlt hat. Natürlich gehts hier auch um die Marke bzw ums Geld für Sony aber mit der Entscheidung einen Marc Webb zu verpflichten hat man schon alles richtig gemacht und doch etwas riskiert. Ich hoffe einfach das der Film ein Hit wird. Das haben sie sich verdient. Aber das heißt z.b nicht das ich gleich wieder sowas wie einen Harry Potter Reboot wünsche...;-DD

Aktuell im Kino: Userwertung
  3,8

Von David Ayer
Mit Margot Robbie, Will Smith
Action
Trailer

Alle aktuellen Filme
Kino-Nachrichten
Fast so cool wie Dwayne Johnson: Erstes Bild von Nick Jonas im "Jumanji"-Sequel
Fast so cool wie Dwayne Johnson: Erstes Bild von Nick Jonas im "Jumanji"-Sequel
Tweet  
 
Leonardo DiCaprio rettet die Welt: Erster Trailer zur Öko-Doku "Before the Flood"
Leonardo DiCaprio rettet die Welt: Erster Trailer zur Öko-Doku "Before the Flood"
Tweet  
 
Samuel L. Jackson schürt Hoffnungen auf Rückkehr von Nick Fury und S.H.I.E.L.D. in Marvels Kinouniversum
Samuel L. Jackson schürt Hoffnungen auf Rückkehr von Nick Fury und S.H.I.E.L.D. in Marvels Kinouniversum
Tweet  
 
Anders als die Avengers: Im neuen Trailer zu "Doctor Strange" kämpft Benedict Cumberbatch gegen mystische Bedrohungen
Anders als die Avengers: Im neuen Trailer zu "Doctor Strange" kämpft Benedict Cumberbatch gegen mystische Bedrohungen
Tweet  
 
Schnauze voll von Dinos: Darum kehrt Sam Neills Dr. Alan Grant nicht für "Jurassic World 2" zurück
Schnauze voll von Dinos: Darum kehrt Sam Neills Dr. Alan Grant nicht für "Jurassic World 2" zurück
Tweet  
 
Deutscher Trailer zu "Underworld 5: Blood Wars": Blutiger Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen
Deutscher Trailer zu "Underworld 5: Blood Wars": Blutiger Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
Die beliebtesten Trailer
Rogue One: A Star Wars Story Trailer (4) OV
22.106 Views
Justice League Teaser DF
7.605 Views
Die Insel der besonderen Kinder Trailer (2) DF
23.686 Views
Underworld 5: Blood Wars Trailer (2) OV
15.875 Views
Findet Dorie Trailer DF
12.095 Views
Bridget Jones' Baby Trailer DF
26.573 Views
Alle Trailer ansehen
Die meisterwarteten Filme
  1. Die Insel der besonderen Kinder

    Von Tim Burton

    Trailer
  2. Findet Dorie
  3. Bridget Jones' Baby
  4. Sausage Party - Es geht um die Wurst
  5. Blair Witch
  6. Inferno
  7. Amerikanisches Idyll
  8. Fifty Shades Of Grey 2 - Gefährliche Liebe
  9. Nebel im August
  10. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Weitere kommende Top-Filme