Mein FILMSTARTS
Mehr als deutlich: Daniel Craig würde einen weiteren James-Bond-Film nur des Geldes wegen machen
Von Björn Becher — 07.10.2015 um 19:26
facebook Tweet G+Google

Die Spekulationen, ob Daniel Craig noch einmal James Bond spielt, sind in vollem Gange. Nun nahm der Schauspieler selbst mit sehr deutlichen Worten Stellung.

Sony Pictures
Bleibt Daniel Craig James Bond? Im Interview mit Time Out London nahm Daniel Craig nun so deutlich und ausführlich zur Fortsetzung seiner 007-Karriere Stellung, wie noch in keinem anderen Interview. Das Ergebnis: Ganz ausschließen will er eine Rückkehr nicht, sie ist aber sehr, sehr unwahrscheinlich.

In momentan jedem Interview muss sich Daniel Craig der Frage stellen, ob er noch einmal 007 spielen wird. Nachdem er zuletzt bereits klarstellte, dass er auf jeden Fall eine Pause benötigen wird, wurde er nun im Gespräch mit Time Out London noch deutlicher. Auf die Frage, ob er noch einmal 007 spielen wird, antwortete Craig: „Jetzt? Da zerbreche ich lieber das Glas hier und schneide mir die Handgelenke auf. Nein, im Moment auf keinen Fall. Das ist okay. Ich habe es im Moment aber einfach satt. Wir sind fertig. Alles was ich will, ist es abhaken.“

Für die Zukunft will Daniel Craig eine Rückkehr aber nicht völlig ausschließen, macht aber klar, dass es wohl eine Geldfrage wäre: „Ich habe mir darüber noch keine Gedanken gemacht. Für mindestens eins bis zwei Jahre will ich auch nicht darüber nachdenken. Ich weiß nicht, was der nächste Schritt ist. Ich habe keine Idee. […] Wenn ich aber noch einmal einen Bond-Film machen sollte, dann mache ich es nur des Geldes wegen.“

Auch wenn Daniel Craig sich die Tür für eine Rückkehr offen hält, ist es fraglich, ob die Bond-Produzenten wirklich „eins bis zwei Jahre“ warten wollen, bevor sie den Star überhaupt darauf ansprechen können, ob es eine Chance gibt, noch einen weiteren Film zu machen.

Als Grund für seine Abneigung führt Daniel Craig immer wieder aus, wie anstrengend die Dreharbeiten für einen James-Bond-Film seien. Im Interview mit Time Out London nahm er dazu auch noch einmal Stellung und bestätigte dabei sogar ein altes Gerücht. Dies kursierte direkt im Anschluss an „Skyfall“. Es hieß damals, dass der Nachfolger ein Zweiteiler werden soll, was Daniel Craig dann exklusiv im FILMSTARTS-Interview dementierte. Nun verriet der Schauspieler aber, dass es die Idee wirklich gab, er aber dagegen rebellierte:

„Es gab die Unterhaltung: ‚Lasst uns doch gleich zwei Filme hintereinander drehen.‘ Ich sagte nur: ‚Habt ihr verdammt noch mal den Verstand verloren.‘ […] Die Filme sind dafür einfach zu groß.“

Der vielleicht letzte Auftritt von Daniel Craig als James Bond in „Spectre“ läuft ab dem 5. November 2016 in den deutschen Kinos.




facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • WhiteNightFalcon

    Jetzt erinnert Craig gerade total an Connery, der irgendwann einfach nur noch genervt war von der Frage. Highlight 1967 redete ihn die japanische Presse auf ner Konferenz komplett nur noch mit Mr. Bond an, was das Fass endgültig zum Überlaufen brachte.
    Manchmal kommen mir Reporter aber auch wie die dümmste anzunehmende Berufsgruppe vor. Texte einfach 1:1 übernehmen von der Konkurrenz ist ja schon Standard. Warum macht man das nicht auch einfach mal mit Antworten zu Fragen, die schon 367mal gestellt wurden?
    Craig hat für Spectre 20 Mio Gage bekommen, hat einen Produzenten-Credit, der weiteres Geld bringen wird. 50 bis 60 Mio, dürfte er letztlich an Spectre also Minimum verdienen. Heisst aufs Geld ist er nicht mehr angewiesen.
    Von daher bleibe ich dabei, dass er im Moment einfach genervt ist, ein bischen Zeit braucht, ein starkes Drehbuch und dann kommt er noch ein letztes Mal wieder.

  • WhiteNightFalcon

    Absolut nicht. Dazu schätzen Broccoli & Wilson Craig zu sehr und wissen, dass sie Craig nur über Qualität halten können.
    Zudem ist man derartige Diskussionen bei Bond gewohnt. Die Gagenzockereien zwischen Roger Moore und Barbaras Vater Cubby besonders bei In tödlicher Mission und Octopussy, die die beiden beim Backgammon unter sich aus gemacht haben, sind schon fast legendär.

  • aliman91

    Er ist ein super Bond! Wäre toll wenn er zumindest noch einen weiteren Film machen würde!!

  • Hans K.

    5. November 2016??

  • Hans K.

    5. November 2015

  • siggibaby

    Craig wurde anscheinend gefeuert. Daher dieser Frust. Wie in Politik und Wirtschaft ist es auch in Hollywood üblich zurücktreten zu lassen, statt von Entlassung zu reden. So bewahren sich Politiker, Manager und Stars das Gesicht. Offiziell heisst es dann: Aus gesundheitlichen oder familiären Gründen. Oder wie in Craigs Fall, die zu hohe Arbeitsbelastung. Das ruft Erinnerungen wach, als Goldeneye gedreht werden sollte. MGM weigerte sich mit Timothy Dalton weiter zu machen und wollte Pierce Brosnan. Broccoli beharrte auf Dalton. So kam es zu 6 Jahre Stillstand bis Goldeneye mit Brosnan gedreht werden konnte. Wenn MGM und Broccoli sich nicht einig sind, gibt es nämlich keinen Bond. Weil beide die Filmrechte besitzen.

    Im Grunde kann man sagen, dass es jetzt Zeit für ein wechsel ist. Craig-Bond-Filme drehen sich im Kreis bzw sind abgewandelte Wiederholungen der Vorgängerfilme. Inhaltlich ist jetzt ein Bond-Film fällig wie: Liebesgrüße aus Moskau oder MI 1. Das sind echte Agentenfilme und wohlgemerkt sehr spannend.

    Für Bond Fans kann ich derzeit Sky-Bond empfehlen. Alle Bond-Filme laufen 24 Stunden nonstop hintereinander. Ich klebe derzeit an den Sender.
    Wenn man die Bond-Filme hintereinander sieht, wird einem schmerzlich klar, wie unglaublich dreist die Bond-Filme sich selbst kopieren. In der Dimension war mir das nicht klar. Und die Dimension ist gewaltig.

    Fazit : Es ist Zeit für ein Richtungswechsel und eine Frischzellenkur.

  • Gravur 51

    Lol, Craig gefeuert. Er hat nie einen Eindruck vermittelt, als wäre Bond die Rolle seines Lebens und als gäbe es für ihn nichts anderes. Wo du Frust herauszulesen meinst, ist mir auch nicht klar. Er ist einfach ehrlich, und ich denke, er kommt auch SEHR gut ohne die Rolle eines James Bond klar.

  • Gravur 51

    Fuck, nochmal ein Jahr warten. Und ich dachte, er käme nächsten Monat raus :( ... wer hat diesen Film inszeniert, Terrence Malick???

  • HalJordan

    Verständlich, wie Craig auf die ständigen Meldungen reagiert. Wenn man in so einer prominenten Rolle permanent die Frage gestellt bekommt, ob das nun der letzte Film sei, sind solche Statements nicht nur ehrlich, sondern auch absolut nachvollziehbar.

  • Neo126

    Es reicht jetzt auch, ein neuer muss her. 4 Filme reichen.

  • SonnyC

    Ich bin ja immer noch ein Freund der Umsetzung mit Idris Elba...

  • Thomas S.

    Ich denke das man das Projekt JAMES BOND vielleicht auch wen es trauig nun klingen sollte beendet.

    Da ich seit dem ersten Bond 1962 dabei bin und verfolge und alle Bond Darsteller gesehen haben und auch das fast aus nach Dalton 1989 wo man 6.Jahre überlegte ob man weiter macht oder nicht und sich schlussendlich für "Remington Steele" Pierce Brosnam entschied.

    Des heutige Problem ist bei JAMES BOND das es fast keine Britische oder aus dem Englischen Bereich Schauspieler mehr gibt das war ursprünglich die Vorgaben was sie haben.

    In den letzten Jahren haben dies auch wenige verfilmt wie Roger Moore war Simon Templer und eben Pierce Brosnan eben Remington Steele,

    Connery war ja ursprünglich seinerzeit gar nicht vorgesehen sondern Das Schlitzohr Burt Rynolds.

    Das George Lazenby dabei war hat er eigentlich damals seiner berühmten Frau zu verdanken die Tracy Austin eine weltbekannte Tennisspielerin.

    Ich denke das fast 54 Jahre genug sind und man schön langsam aber doch wen es nun auch hart klingt mit JAMES BOND entweder in die Wohlverdiente Pension geht oder einen FILM macht wo der Doppelagent stirbt oder irgendwie aufhört.

    Aber ja wie gesagt den schön langsam ist JAMES BOND nicht mehr das was es einmal war immer wieder des gleiche und daher nichts neues.

  • WhiteNightFalcon

    Nicht Undenkbar. Brosnan hat 2002 auch bis auf 16,5 Mio hochgepokert und hätte für einen 5. Film über 20 Mio. haben wollen. Das war einer der Hauptgründe, ihn gegen Craig auszutauschen und die Gelegenheit die Serie komplett zu überholen.

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
<strong>Fack ju Göhte 3</strong> Trailer DF
Fack ju Göhte 3 Trailer DF
41 963 Wiedergaben
Saw 8: Jigsaw Clip "Bucket Heads"
Saw 8: Jigsaw Clip "Bucket Heads"
2 998 Wiedergaben
<strong>Thor 3: Tag der Entscheidung</strong> Trailer DF
Thor 3: Tag der Entscheidung Trailer DF
40 180 Wiedergaben
<strong>Star Wars 8: Die letzten Jedi</strong> Trailer DF
Star Wars 8: Die letzten Jedi Trailer DF
32 959 Wiedergaben
<strong>Black Panther</strong> Trailer (2) DF
Black Panther Trailer (2) DF
6 777 Wiedergaben
<strong>X-Men: New Mutants</strong> Trailer DF
X-Men: New Mutants Trailer DF
11 790 Wiedergaben
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Stars
"Avengers 2": Internet-Gerücht verhinderte das passende Ende für den Hulk
NEWS - Stars
Dienstag, 17. Oktober 2017
"Avengers 2": Internet-Gerücht verhinderte das passende Ende für den Hulk
Was macht eigentlich… "Twilight"-Star Taylor Lautner?
NEWS - Stars
Samstag, 14. Oktober 2017
Was macht eigentlich… "Twilight"-Star Taylor Lautner?
Alle Kino-Nachrichten Stars
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top