Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Marvel-TV-Chef Jeph Loeb stellt klar: "Marvel’s Iron Fist" kommt wie geplant
    Von Helgard Haß — 23.11.2015 um 12:45
    facebook Tweet

    „Keine Nachrichten, heißt nicht unbedingt schlechte Nachrichten“: Nachdem es jüngst Spekulationen gab, dass eine der Serien des Marvel-Netflix-Deals ausgetauscht werden könnte, äußert sich Jeph Loeb nun zur weiterhin geplanten Serie „Iron Fist“.

    Marvel Comics
    Seit vergangenem Freitag (20. November 2015) können Fans Krysten Ritter als taffe und trinkfeste Superheldin in „Marvel’s Jessica Jones“ sehen, die es in der ersten Staffel der Serie mit einem sehr persönlichen Fall zu tun bekommt. Nach „Marvel’s Daredevil“, der bereits seit April 2015 auf Netflix unterwegs ist, ist damit die zweite der insgesamt vier angekündigten Serien des Marvel-Netflix-Deals an den Start gegangen, in der gleich ein weiteres Mitglied der „Defenders“ eingeführt wurde: Mike Colter spielt Luge Cage, der 2016 dann mit seiner eigenen Serie an den Start gehen soll. Während wir für drei Helden also bereits seit längerem Gesichter vor Augen haben, ist über den vierten im Bunde bislang wenig bekannt. Jüngst hieß es sogar, dass „Iron Fist“ möglicherweise durch „The Punisher“ ersetzt werden könnte. Doch diesen Spekulationen gebietet Jeph Loeb, Chef von Marvel-TV, nun Einhalt.

    In einem Interview mit Comicbookresources erklärte er, dass man weiterhin an der TV-Adaption von „Iron Fist“ festhalte und nie eine Änderung der Pläne in Betracht gezogen habe: „Es gab jede Menge Spekulationen darüber, wie es um „Iron Fist“ steht, da Fans nichts darüber gehört hatten, aber es wurde nie irgendetwas geändert.“ Tatsächlich dürften sich Fans in naher Zukunft auf Neuigkeiten zur ausstehenden Superhelden-Serie einstellen, denn auf die Frage nach baldigen Casting-Ankündigungen erwiderte Loeb, „Die kurze Antwort lautet ‚ja, es wird Neuigkeiten geben‘“. Loeb zufolge habe Marvel „Iron Fist“ bewusst zurückgehalten, um „Jessica Jones“ in den Vordergrund zu stellen, insbesondere, da ihre Figur dem breiten Publikum weniger bekannt sei. „Wir wussten genau, was wir bei Marvel und Netflix taten“, so Loeb, „Lasst und „Jessica Jones“ rausbringen, jeder weiß, dass „Luge Cage“ in der Mache ist. Was ich derzeit sagen kann, ist, dass wir uns auf „Iron Fist“ freuen.“

    Bis mit „Iron Fist“ der letzte der „Defenders“ eingeführt wird und wir uns auf die geballte Superhelden-Power freuen können, geht 2016 zunächst einmal „Luke Cage“ an den Start. Zudem geht „Daredevil“ mit Charlie Cox als blinder Superheld bereits in die zweite Runde, in der es der Titelheld mit Jon Bernthal als The Punisher zu tun bekommt.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top